Skip to main content
main-content

Übersicht - DFP Artikel

Neuer Inhalt Alle Beiträge chronologisch absteigend

03.11.2019 | Pneumologie

DFP: Aktuelle Entwicklungen in der Allergieprävention

Unter einer Allergie versteht man eine fehlgeleitete Immunantwort, die gegen harmlose Umweltantigene gerichtet ist. Allergische Erkrankungen betreffen entweder die Atemwege (Asthma bronchiale, allergische Rhinitis), den Darm (Nahrungsmittelallergie), die Haut (atopisches Ekzem, Urticaria), die Augen (allergische Konjunktivitis) oder treten systemisch (Nahrungsmittelallergie) und als anaphylaktische Reaktion auf.
Fortbildung auch in der App verfügbar.

01.11.2019 | Refraktionsfehler | DFP-Fortbildung Open Access

DFP: Astigmatismus

Der Astigmatismus ist der weltweit häufigste Refraktionsfehler vor Hypermetropie und Myopie. Man unterscheidet den äußeren vom inneren Astigmatismus. 
Fortbildung auch in der App verfügbar.

30.10.2019 | Urologie

DFP: Palmenfrucht gegen Bettfrust

Das benigne Prostatasyndrom ist oft mit sexuellen Funktionsstörungen assoziiert. Medikamentöse Therapieoptionen wirken sich unterschiedlich auf die Sexualfunktion aus, können bestehende Störungen bessern, erstärken oder sogar neue auslösen.
Fortbildung auch in der App verfügbar.

01.10.2019 | Gynäkologie und Geburtshilfe | Ausgabe 40/2019

DFP: Psychisch stabil ins Mutterglück

Studien zur Prävalenz psychischer Störungen lassen erwarten, dass fast jede dritte Patientin beim Frauenarzt psychisch krank ist. Auch in der Schwangerschaft sollten Betroffene bewährte Therapien fortsetzen. 
Fortbildung auch in der App verfügbar.

01.10.2019 | Innere Medizin

DFP: Immunologie der entzündlichen Systemerkrankungen

Für langjährige Diabetiker ist das Risiko, eine Lungenerkrankung zu entwickeln, deutlich erhöht. Als mögliche Ursachen werden beispielsweise Hyperglykämie, Glukotoxizität, Adipositas und körperliche Inaktivität diskutiert.
Fortbildung auch in der App verfügbar.

19.09.2019 | Innere Medizin

DFP: Auf Herz und Nieren

Herz und Niereninsuffizienz treten häufig gemeinsam auf, wodurch sich Verlauf, Symptomatik und Outcome beider Erkrankungen verschlechtern. Eine spezielle Herausforderung stellt die sogenannte Diuretikaresistenz dar.
Fortbildung auch in der App verfügbar.

12.09.2019 | Schmerztherapie | Ausgabe 37/2019

DFP: Wenn Kinder Schmerzen leiden

Der anhaltende postoperative Schmerz ist kaum erforscht und noch weniger bei Kindern. Bislang weiß man nur, dass deren Angst ebenso wie das Katastrophisieren ihrer Eltern für diese Art des Schmerzes Risikofaktoren darstellen.
Fortbildung auch in der App verfügbar.

05.09.2019 | Innere Medizin

DFP: Diabetes schlägt auf die Lunge

Für langjährige Diabetiker ist das Risiko, eine Lungenerkrankung zu entwickeln, deutlich erhöht. Als mögliche Ursachen werden beispielsweise Hyperglykämie, Glukotoxizität, Adipositas und körperliche Inaktivität diskutiert.
Fortbildung auch in der App verfügbar.

22.07.2019 | Augenheilkunde | DFP-Fortbildung | Ausgabe 4/2019 Open Access

DFP: Aktuelle Möglichkeiten der visuellen Rehabilitation

Augen- und Sehbahnerkrankungen können zu unterschiedlichen Gesichtsfeldausfällen führen, die die Fähigkeiten der Patienten im Alltag in verschiedener Weise einschränken. 

Fortbildung auch auch in der App verfügbar.

19.08.2019 | Psychiatrie Psychosomatik Psychotherapie

DFP: Delir – ein evidenzbasierter Überblick

Das Delir ist eine organische Erkrankung mit primär psychiatrischer Symptomatik und zählt zu den sog. organischen Psychosyndromen (OPS). OPS sind eine Gruppe von Störungen, bei welchen eine organische Ursache, die  mittels medizinischer Routineverfahren erfasst werden kann.
Fortbildung auch auch in der App verfügbar.

02.07.2019 | Gynäkologie und Geburtshilfe

DFP: Aktuelle Entwicklungen in der Brustbildgebung

In der Sekundär- und Tertiärprävention von Brustkrebs spielt die Bildgebung eine zentrale Rolle und wird unter anderem im Screening, zur Abklärung klinischer Auffälligkeiten, zur Therapieplanung und Verlaufsbeobachtung eingesetzt.​​​​​​​
Fortbildung auch auch in der App verfügbar.

03.06.2019 | Infektiologie

DFP: Aktuelle Diagnostik & Therapie von sexuell übertragbaren Infektionen

Seit einigen Jahren nimmt die Inzidenz von sexuell übertragbaren Infektionen („sexually transmitted infections“, STI) zu. Die World Health Organisation (WHO) schätzte die Anzahl an Neuinfektionen mit Chlamydia trachomatis, Neisseria gonorrhoeae, Treponema pallidum und Trichomonas vaginalis auf 357 Mio.

24.05.2019 | Orthopädie und Unfallchirurgie

DFP: Adulte Rückfußdeformitäten

Deformitäten des Rückfußes zählen zu den anspruchsvollen Herausforderungen der Orthopädie und erfordern bei der Wahl der Behandlungsoption Kenntnisse sowohl von konservativen als auch operativen Verfahrenstechniken.

01.04.2019

DFP: Hypothyreose

Die häufigste Funktionsstörung der Schilddrüse ist die Hypothyreose, wobei eine chronische Autoimmunthyreoiditis die führende Ursache der erworbenen primären Hypothyreose darstellt. Neben der Erfassung der klinischen Zeichen und Symptome ist die Bestimmung des basalen Thyreoidea-stimulierenden Hormons (TSH) der wesentliche diagnostische Schritt.

22.03.2019

DFP: Diagnose ösophagealer Motilitätsstörungen

Die Definition des weiten Feldes der Schluckstörungen ist umfassend. Abhängig von Anamnese und klinischen Merkmalen können die Ursachen auch mithilfe modernster Technologien wie etwa der Impedanzplanimetrie ermittelt werden.

18.02.2019 | Diabetestherapie | Ausgabe 8/2019

DFP: Wenn der Stoffwechsel entgleist

Diabetologische Notfälle wie eine Hypoglykämie oder eine Ketoazidose sind potenziell lebensbedrohliche Komplikationen. Sie erfordern sowohl eine rasche Diagnose als auch eine unmittelbare Intervention.

04.02.2019

DFP: Kognition und Mobilität

Einschränkungen der Mobilität im Alter werden immer häufiger als Parameter für Krankheit und reduzierte Lebensqualität herangezogen. Die Abnahme der Ganggeschwindigkeit etwa ist ein sehr früher Prädiktor für negative Gesundheitsverläufe.

12.12.2018 | Innere Medizin | DFP-Fortbildung | Ausgabe 1-4/2018 Open Access

DFP: Chronisch obstruktive Lungenerkrankung

Die Beschreibung der ersten pathognomonischen Charakteristika der heute als COPD bekannten Erkrankung begann vor mehr als 400 Jahren. Jedoch ist bis heute sowohl die Definition als auch das Verständnis über den klinischen und sozioökonomischen Stellenwert dieser komplexen Erkrankung einem stetigen Wandel unterworfen.

07.12.2018

DFP: Moderne Therapie der primär biliären Cholangitis

Die primär biliäre Cholangitis (PBC) ist eine chronische, immunvermittelte, granulomatöse Erkrankung der mikroskopischen Gallenwege, deren Ätiologie bislang nicht schlüssig geklärt ist. Die PBC betrifft zu 90 % Frauen.

04.11.2018 | Innere Medizin

DFP: Diagnostik und Therapie pulmonaler Pilzinfektionen

Fallvignette: Akute Blutung durch Arzneimittelinteraktion: Die CLL-Patientin und der Helicobacter pylori

31.08.2018 | Anorexia nervosa

DFP: Anorexia nervosa

Je früher eine Anorexia nervosa behandelt wird, desto größer die Erfolgsaussichten. Da den Betroffenen jedoch oft die Krankheitseinsicht fehlt und sie selbst keine Hilfe suchen, sollten vor allem Hausärzte auf entsprechende Symptome achten und gezielt nachfragen.

31.08.2018 | Innere Medizin

DFP: Antidiabetika bei älteren, multimorbiden Patienten

Je früher eine Anorexia nervosa behandelt wird, desto größer die Erfolgsaussichten. Da den Betroffenen jedoch oft die Krankheitseinsicht fehlt und sie selbst keine Hilfe suchen, sollten vor allem Hausärzte auf entsprechende Symptome achten und gezielt nachfragen.

20.07.2018 | Chirurgie | DFP-Fortbildung | Ausgabe 6/2018 Open Access

Non-operative management of blunt hepatic and splenic injuries–practical aspects and value of radiological scoring systems

After reading this article, you should … understand the rational for NOM blunt hepatic and splenic injuries. be able to apply the criteria for appropriate patient selection. be familiar with the strengths and weaknesses of current classification …

18.07.2018 | Pharmakologie und Toxikologie | DFP-Fortbildung | Ausgabe 1-4/2018

DFP: Arzneimittelinteraktionen im Überblick

Die CLL-Patientin und der Helicobacter pylori: ein Fallbericht über akute Blutungen durch Arzneimittelinteraktion verdeutlicht die Herausforderungen der Polymedikation.

10.07.2018 | DFP-Fortbildung | Ausgabe 4-5/2018

DFP: Diagnostik und Management des Herpes zoster ophthalmicus

Herpes zoster (HZ, Gürtelrose) stellt die Sekundärmanifestation einer Infektion mit dem Varizella-Zoster-Virus (VZV) dar. Eine Reaktivierung latenter VZV im Bereich des N. ophthalmicus manifestiert sich als HZ ophthalmicus (HZO).

01.07.2018 | Orthopädie und Unfallchirurgie

DFP: Sportlerleiste - Begriffsbestimmung, Differenzialdiagnostik und Therapie

Leistenschmerz bei Sportlern ist ein häufiges Problem und kann vor allem bei professionellen Athleten schwerwiegende Folgen haben. Bei akut einsetzenden Beschwerden wird zunächst der betreuende Sportmediziner oder Orthopäde aufgesucht.

04.06.2018 | Innere Medizin | DFP-Fortbildung | Ausgabe 1-4/2018

DFP: Nichtmedikamentöse Therapie von Fettstoffwechselstörungen- Möglichkeiten und Grenzen

Atherosklerotische Erkrankungen sind die mit Abstand häufigste Todesursache [ 1 ]; Atherosklerotische Erkrankungen sind die häufigste Todesursache bei der Mehrheit der Erwachsenen liegt eine zumindest subklinische Atherosklerose vor [ 2 ].

04.06.2018 | Dermatologie und Venerologie

DFP: Paravirale Exantheme

Exanthemerkrankungen sind häufige Dermatosen, die durch Infektionserreger oder Medikamente verursacht werden. Zu berücksichtigen sind auch Interaktionen von Infektionserregern und Medikamenten sowie Virus-Virus-Interaktionen, die das Krankheitsbild verschlimmern können.

05.05.2018 | Neurologie

DFP: Medikamentöse Therapie demenzieller Erkrankungen

Die frühe Diagnostik und individualisierte Therapie von Demenzerkrankungen bieten die Chance auf Heilung bei sekundären Demenzen. Bei primären neurodegenerativen Formen bieten sie vor allem die Möglichkeit, den Verlauf zu verbessern.

03.04.2018 | Pneumonien

DFP: Die schwere ambulant erworbene Pneumonie

Stationär behandelte Patienten mit ambulant erworbener Pneumonie (CAP) haben unverändert eine hohe Krankenhausletalität. Hochrisikopatienten mit CAP sollten als medizinischer Notfall angesehen werden.

05.03.2018

DFP: Hyperurikämie

Die Prävalenz der Hyperurikämie und auch der Gicht hat in den letzten Jahrzehnten weltweit zugenommen. Es verwundert daher nicht, dass die harnsäuresenkende Therapie wieder vermehrt in den Fokus der ärztlichen Behandlung rückt.
Der erhebliche Anstieg der Adipositashäufigkeit in den letzten Jahren und die damit verbundenen gesundheitlichen Probleme sind allerorten spürbar.

19.12.2017 | Onkologie und Hämatologie | DFP-Fortbildung | Ausgabe 1-4/2017 Open Access

Immuntherapie in der Onkologie

Die Anfänge der Immuntherapie in der Onkologie reichen zurück bis in das 19. Jahrhundert, als der amerikanische Chirurg William Coley Streptokokken in fortgeschrittene Tumoren injizierte.

19.09.2017 | DFP-Fortbildung | Ausgabe 1-4/2017 Open Access

Palliativmedizin: Grundlagen und Symptommanagement

palliare, lat. = umhüllen. Definition: aktive ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer progredienten Erkrankung. Multidisziplinäres Team. Keine ausschließliche „Lebensende-Disziplin“ Die Disziplin der Palliative Care leitet sich von dem …

04.09.2017 | DFP-Fortbildung | Ausgabe 1-4/2017

Mammakarzinom

Das Mammakarzinom ist der häufigste maligne Tumor der Frau Das Mammakarzinom ist der häufigste maligne Tumor der Frau in Europa, mit allerdings starken regionalen Unterschieden in der Inzidenz: In westeuropäischen und nordeuropäischen Ländern wie …

05.09.2017 | Ausgabe 36/2017

DFP: Testen, bis die Luft wegbleibt

Belastungsuntersuchungen in der Lungenheilkunde reichen vom simplen Gehtest bis zu hochkomplexen Kombinationsuntersuchungen. Sie sind bei der diagnostischen Abklärung einer Dyspnoe unverzichtbar, bei vielen Lungenerkrankungen prognostisch...

05.09.2017

DFP: Moderne Diagnostik sexuell übertragbarer Infektionen

Sexuell übertragbare Infektionen (STI) haben sich in den letzten Jahren weltweit ausgebreitet. Die Weltgesundheitsorganisation
(WHO) bezeichnet STI als eine der fünf häufigsten Erkrankungen, die dazu führen, dass Erwachsene medizinische Hilfe aufsuchen.

09.10.2017 | Dermatologie und Venerologie | DFP | Onlineartikel

DFP-Literaturstudium: Diagnostik & Therapie der Leishmaniasis

90 Prozent aller Leishmaniasisfälle verlaufen als kutane Erkrankung ab, bei Immundefizienz oder bestimmten Leishmanienspezies kann sich eine schwerere Verlaufsform bis hin zum Befall der inneren Organe entwickeln.

24.08.2017 | Diabetes | Ausgabe 29-34/2017

DFP: Prävention von Typ 2 Diabetes mellitus

Bei Risikopatienten haben sich sowohl die Änderung des Lebensstils als auch medikamentöse Therapien als sinnvoll erwiesen. Effektiv sind zudem Sport, Gewichtsreduktion und der Verzicht aufs Rauchen.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

Bildnachweise