Skip to main content
main-content

Zahnmedizin

Aktuelle Beiträge

31.05.2021 | Zahnmedizin

Orthognathe Chirurgie: CARLOs erster Einsatz

Im Zeitalter der 3D-Datenerfassung und der 3D virtuellen Planung, haben sich auch in der Orthognathen Chirurgie neue Dimensionen eröffnet. Dies ist die Voraussetzung für ein Roboter gesteuertes Vorgehen, wobei zusätzlich die eventuelle manuelle Ungenauigkeit des Chirurgen umgangen wird.

31.05.2021 | Zahnmedizin

Ausgerechnet Bananen!

Essensreste im Zahnstein von menschlichen Skeletten aus der Bronzezeit weisen darauf hin, dass bereits im zweiten Jahrtausend vor Christus ein reger Fernhandel mit exotischen Früchten, Gewürzen und Ölen herrschte.

31.05.2021 | Zahnmedizin

Erstmals alle Zellen humaner Zähne detailliert entschlüsselt

Forscher der Universität Zürich haben erstmals einen kompletten Atlas sämtlicher Zellen erstellt, die in menschlichen Zähnen vorkommen. Sie fanden heraus, dass sich Zahnmark und Zahnhalteapparat zellulär stark unterscheiden. Der Einzelzell-Atlas eröffnet neue Wege für zellbasierte zahnmedizinische Therapieansätze.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie den Newsletter aus Zahnmedizin mit allen aktuellen Artikeln aus dem Zahnarzt 10x im Jahr.

Weitere aktuelle Artikel aus dem Fach

05.05.2021 | Zahnmedizin

Was Oma und Opa wissen sollten

Einer US-amerikanischen Studie zufolge ist ein fundiertes Wissen der Schlüssel zur Verbesserung der Mundgesundheit von Kindern, die in der Obhut ihrer Großeltern aufwachsen. Oft hapert es bei Senioren genau daran.

04.05.2021 | Zahnmedizin

Zähne verraten den Ursprung des Tigerhais

Ein internationales Forscher-Team hat sich mit dem Ursprung des Raubfischs beschäftigt und herausgefunden, dass es in der Vergangenheit mehr Arten gab – und es den modernen Tigerhai schon deutlich länger gibt als bisher angenommen.

04.05.2021 | Zahnmedizin

Ein gefährliches Duo

Ergebnisse einer aktuellen Studie zeigen einen Zusammenhang zwischen dem Vorliegen einer Parodontitis und einem schweren COVID-19-Verlauf.

04.05.2021 | Zahnmedizin

Forschung im Grenzbereich

Zahnärztliche Restaurationen, etwa Füllungen oder Kronen, beständiger machen – das wollen Forscher an der Charité und der TU Berlin erreichen und hierfür Ansätze aus Materialwissenschaften und Zahnmedizin nutzen. Ziel ist es, die Zusammensetzung, Struktur und Belastung der Grenzzonen zwischen Zahngewebe und Werkstoffen besser zu verstehen und so einer Schädigung entgegenzuwirken.

27.04.2021 | Zahnmedizin

ZFP: Endo-Paro-Läsionen–Schlechtes aus zwei Welten

Endodontal-parodontale Läsionen stehen in der Schnittmenge von Endodontie und Parodontologie. Die Krankheitsbilder dieser Disziplinen sind gut erforscht und umfangreich beschrieben. Unsicherheit herrscht jedoch bisweilen bei der Diagnostik...

Frühere Beiträge aus dem Fach

22.03.2021 | Zahnmedizin | Ausgabe 4/2021

„Die parodontologische Perspektive“ – rein virtuell

Ende Februar wurde in Frankfurt am Main erstmals die Frühjahrstagung der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO) aufgezeichnet und live auf der Tagungs-Homepage in die Wohnzimmer der fast 450 Teilnehmer übertragen.

22.03.2021 | Zahnmedizin | Ausgabe 4/2021

Parodontitis erhöht das Risiko für schweren COVID-19-Verlauf

Ergebnisse einer aktuellen Studie zeigen einen Zusammenhang zwischen dem Vorliegen einer Parodontitis und einem schweren COVID-19-Verlauf. Demnach haben COVID-19-Patienten mit Parodontitis ein höheres Risiko für die Aufnahme auf...

22.03.2021 | Zahnmedizin | Ausgabe 4/2021

Breite Front gegen Kinderkaries

Ein Projekt der Universität Leeds erforscht wirksame Strategien zur Kariesprävention bei Kindern bis fünf Jahren. Die Eltern sind eingebunden.

Aktuelle ZFP-Artikel

27.04.2021 | Zahnmedizin

ZFP: Endo-Paro-Läsionen–Schlechtes aus zwei Welten

Endodontal-parodontale Läsionen stehen in der Schnittmenge von Endodontie und Parodontologie. Die Krankheitsbilder dieser Disziplinen sind gut erforscht und umfangreich beschrieben. Unsicherheit herrscht jedoch bisweilen bei der Diagnostik...

30.03.2021 | Zahnmedizin | ZFP | Onlineartikel

ZFP: Mundschleimhaut: Aphthen und andere weißliche Veränderungen

Mundschleimhautveränderungen können Folgen von Verletzungen, Entzündungen oder neoplastischen Erkrankungen sein oder mit internistischen Erkrankungen zusammenhängen. In der zahnärztlichen Praxis ist ihre Einordnung besonders wichtig, denn oft sind Zahnmediziner die ersten Beobachtenden einer derartigen Veränderung.

23.11.2020 | Zahnmedizin | Ausgabe 12/2020

ZFP: Behandlung von Rezessionen an Zahn und Implantat

Gingivale Rezessionen oder Weichgewebsdefekte an Zahnimplantaten können die Ästhetik und die Durchführung einer individuellen Plaque-Kontrolle beeinträchtigen, was zu einer Entzündung des periimplantären Gewebes führen kann. Allerdings stellen vorhersagbare Therapien immer noch eine Herausforderung für den Zahnarzt dar.

01.07.2020 | Zahnmedizin | Ausgabe 7-8/2020

ZFP: Sealer auf Kalziumsilikatbasis

Zur Obturation des Wurzelkanalsystems wird eine Wurzelkanalfüllpaste benötigt. Klassische Sealer weisen einige Nachteile auf. Kalziumsilikatbasierte Sealer stellen wegen ihrer Biokompatibilität, -aktivität, antibakteriellen Wirkung und guten Versiegelungseigenschaften am Dentin eine gute Alternative dar.

Bildnachweise