Skip to main content
main-content

Gynäkologie und Geburtshilfe

Aktuelle Beiträge

19.01.2021 | Gynäkologie und Geburtshilfe | Originalien

Zyklus-Apps: zur Verhütung, zum Kinderwunsch oder doch nur Menstruationskalender?

Zyklus-Apps „tracken“ den weiblichen Zyklus, es werden verschiedenste Zyklusparameter aufgezeichnet und das fertile Fenster angezeigt. Damit werden sie nicht nur als Menstruationskalender, sondern auch für Verhütung und Kinderwunsch genutzt. 

07.12.2020 | Schwangerschaft | Originalien Open Access

Das metabolische Syndrom und Schwangerschaft

Das metabolische Syndrom in der Schwangerschaft ist mit zum Teil schwerwiegenden Komplikationen assoziiert. Für ein verbessertes maternales und neonatales Outcome empfehlen sich daher eine „Lifestyle-Modifikation“ spätestens ab Kinderwunsch, eine ausgewogene Ernährung sowie ausreichend Bewegung während der Schwangerschaft.

02.10.2020 | Gynäkologie und Geburtshilfe | Originalien | Ausgabe 4/2020

Die Rolle des Mikrobioms in der Reproduktionsmedizin

Ein gesundes Mikrobiom im weiblichen Geschlechtstrakt scheint wichtig für die Gesundheit der Frau und ihre Fruchtbarkeit zu sein. Denn man hat herausgefunden, dass eine Dysbiose zu Infertilität führen kann und dass die Rate an frühen und späten Aborten erhöht sind. 

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

Weitere aktuelle Artikel aus dem Fach

22.10.2020 | Schmerzen | Ausgabe 44/2020

Faszienschmerz im Unterbauch

Für viele Frauen stellen chronische Unterbauchschmerzen ein bekanntes Phänomen dar. Neben gynäkologischen Ursachen bedingen ebenfalls Faktoren, wie muskuloskelettale Aspekte, die Krankheitsentstehung.

24.09.2020 | Endometriose | Ausgabe 40/2020

Mit Vaginalultraschall zu den Endometrioseherden

Frauen mit Endometriose und Schmerzsymptomatik warten viele Jahre auf die Diagnose. Eine einfache Bildgebung zur raschen Detektion wäre hilfreich. Neben der Palpation und Spiegeluntersuchung stellt die transvaginale Sonografie eine leicht verfügbare und kostensparende Methode dar.

28.09.2020 | Gynäkologie und Geburtshilfe | Ausgabe 40/2020

Baby kommt!

Der errechnete Termin ist da, aber das Kind lässt auf sich warten. Ab wann die Geburt künstlich eingeleitet werden soll, dazu haben Experten und die werdenden Eltern unterschiedliche Ansichten.

16.09.2020 | Gynäkologie und Geburtshilfe | Menopause heute und morgen | Ausgabe 3/2020

Hormonersatztherapie und Krebsrisiko

Die Hormonersatztherapie kann zu einer geringfügigen Erhöhung des Brustkrebsrisikos führen, reduziert sich jedoch nach Absetzen dieser wieder. Sie soll jedoch nicht bei Frauen mit Z. n. Mammakarzinom angewendet werden.

Autor:
Dr. Birgit Anker

23.06.2020 | Osteoporose | Noch gewusst...? | Ausgabe 2/2020

Monitoring der Frakturprävention mit Markern des Knochenstoffwechsels

Bei postmenopausalen wegen Osteoporose behandelten Frauen mit niederer Knochendichte und einem hohen Frakturrisiko empfiehlt es sich, die Wirksamkeit einer medikamentösen Frakturprävention zu überprüfen.

Autor:
Prof. em. Dr. Martin Birkhäuser

Kasuistiken

Fallbericht dokumentieren

Hier finden Sie eine Auswahl an Kasuistiken aus dem Fachbereich Gynäkologie und Geburtshilfe.

Frühere Beiträge aus dem Fach

15.06.2020 | Hyperprolaktinämie | Originalien | Ausgabe 3/2020 Open Access

Hyperprolaktinämie aus gynäkologischer Sicht

Eine Hyperprolaktinämie kann idiopathisch bedingt sein oder physiologisch im Rahmen von Schwangerschaft, Stillzeit, Stress, Schlaf oder körperlicher Aktivität vorkommen. Andererseits können Wechselwirkungen durch Medikamente, eine Hypothyreose oder Niereninsuffizienz eine Hyperprolaktinämie verursachen. 

02.06.2020 | Gynäkologie und Geburtshilfe | Ausgabe 23/2020

Das Vergnügen ist dauerhaft ihrerseits

Intrauterine Kontrazeptiva gewinnen als Langzeitkontrazeptionsmethoden zunehmend an Bedeutung. Dies gilt besonders für Frauen, die mit der Pilleneinnahme Complianceprobleme haben. Auch in Risikosituationen, in denen Kontraindikationen für andere Methoden bestehen, ist eine intrauterine Verhütung zu favorisieren.

28.04.2020 | Endometriose | Originalien | Ausgabe 3/2020 Open Access

Endometriosediagnostik mittels Vaginalultraschall – eine Übersicht

Endometriose ist eine häufige benigne Erkrankung, welche Infertilität und verschiedene Symptome wie chronische Unterbauchschmerzen, Dysmenorrhö, Dyschezie, Dysurie und Dyspareunie verursachen kann. 

Zeitschrift passend zum Fachbereich

Bildnachweise