Skip to main content

Urologie

Aktuelle Beiträge

9858388

12.01.2023 | Urologie

Früh handeln wirkt oft gut

Wiederkehrende Harnwegsinfekte belasten Betroffene nicht nur durch Schmerzen und verstärkten Harndrang, sondern auch psychisch. Vorbeugung und rasches Handeln bei den ersten Symptomen kann den Bedarf für Antibiotika deutlich reduzieren.

Prostatakarzinom

14.11.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Radiohormontherapie bei PCa: Die Reihenfolge ist entscheidend

Als vorteilhaft erwiesen hat sich beim lokalen Prostatakarzinom die kombinierte Therapie aus Bestrahlung und kurzzeitiger antihormoneller Behandlung.  Ob dabei die Systemtherapie neoadjuvant oder besser adjuvant durchgeführt werden soll, haben US-amerikanische Radioonkologen untersucht und dabei zwischen lokaler Strahlentherapie und Bestrahlung des gesamten Beckens unterschieden.

Fußballspiel

12.10.2022 | Innere Medizin | Online-Artikel

Varikozele erhöht Hodenkrebsrisiko nicht

In einer großen populationsbasierten Studie hat sich der Verdacht, das Vorliegen einer Varikozele könnte mit einem höheren Risiko für Hodenkrebs verbunden sein, nicht bestätigt.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

Weitere aktuelle Artikel aus dem Fach

Prostatakarzinom

04.10.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Prostatakrebs aktiv überwachen: Wer profitiert?

Die Strategie der aktiven Überwachung beim Prostatakarzinom kommt unterm Strich vor allem Männern zugute, die jenseits der 65 an einem Niedrig-Risiko-Tumor erkrankt sind. In einer Modellrechnung aus Schweden gab es aber noch eine weitere Gruppe, die von dem Vorgehen zu profitieren scheint.

Atomendlager

19.09.2022 | Urologie

Vergiftete Harnblase

Das regelmäßige Einwirken bestimmter Noxen wie Azofarbstoffe über einen langen Zeitraum kann dazu führen, dass sich ein Karzinom in der Harnblase oder in anderen Bereichen der ableitenden Harnwege bildet. Zu entscheiden, ob sich dieses...

Prostatakarzinom

16.08.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Patienten mit Prostatakarzinom: Risiko nach Radiatio

Wie eine US-amerikanische Studie nahelegt, ist bei Patienten mit Prostatakarzinom, die sich einer Strahlentherapie unterzogen haben, das Risiko erhöht, an einem weiteren primären Tumor zu erkranken. Das sollte bei der Therapieberatung mit bedacht werden.

Prostata

04.07.2022 | Prostatakarzinom | Extended Abstract

Bildgebung in der Prostatakarzinomdiagnostik

Entsprechend dem allgemeinen Trend des zunehmenden Stellenwerts der Bilddiagnostik in der Medizin mit stetig verbesserten und auch neuen Methoden reflektiert sich dieser auch bei der Diagnostik des Prostatakarzinoms.

verfasst von:
Dr.med. Jan Soyka
Spermien

21.06.2022 | Urologie

Das Navi im Spermienschwanz

Nur etwa ein Dutzend der Millionen von Spermien schafft den langen Weg durch den Eileiter bis zur Eizelle. An diesem Auswahlprozess sind eine Reihe von Faktoren beteiligt. Zwei dieser Faktoren haben Forscher nun identifiziert: Das Zusammenspiel zwischen einem Ionenkanal im Schwanz der Spermien und einem Protein der Eizelle ist entscheidend.

Frühere Beiträge aus dem Fach

10.06.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Bestrahlung nach radikaler Prostataktomie: neue Daten zu Spättoxizitäten

Um das Risiko für eine Spättoxizität nach Salvage-Radiotherapie besser beurteilen zu können, haben Urologen aus Schweden über mehrere Jahre den Gesundheitszustand von Patienten nach radikaler Prostatektomie mit und ohne postoperative Bestrahlung verglichen.

31.05.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Niedrigere Prostatakrebs-Mortalität unter 5-Alpha-Reduktase-Hemmern

Die Sorge, unter 5-Alpha-Reduktase-Hemmer steige das Risiko, an Prostatakrebs zu sterben, hat sich in einer schwedischen Studie nicht bestätigt – die Mortalität war sogar vermindert. Ob das an der Therapie lag, bleibt jedoch offen.

16.05.2022 | Innere Medizin | Studiennews | Online-Artikel

Präzisions-Onkologie hilft Prostatakarzinom-Patienten

Forschende der Universität Bern und Inselspital Bern haben bei einer besonders aggressiven Form von Prostatakrebs einen Durchbruch erzielt. In Gewebeproben von fortgeschrittenen Hirnmetastasen konnten sie das genetische Profil der Krebszellen erstellen. Die Ergebnisse öffnen die Tür für eine gezielte Behandlung der betroffenen Patienten mit spezifischen Medikamenten