Skip to main content
main-content

Inhalte aus Urologie

Ältere Beiträge chronologisch absteigend

02.04.2020 | Urologie | Onlineartikel

Podcast: Die papierlose Ordination

Der Proktologe Toni Weiser hat genug von Anamnese-Bögen und Hängeordnern. 30 Jahre müssen Patientenunterlagen aufgehoben werden. Im Medico-Chirurgicum in Wien-Liesing ist seit Jahresbeginn das digitale Zeitalter angebrochen. In der Gruppenpraxis regiert nun das iPad statt dem Aktenordner.

31.03.2020 | Urologie | Onlineartikel

Podcast: Phishingmails mit Coronavirus-Informationen

Die IT-Systeme von Spitälern und Arztpraxen bieten für Hacker und Malware viele Schlupflöcher. ELGA ist nicht ausgereift und wird erst 2022 flächendeckend ausgerollt sein. Wirtschaftsjournalistin Nicole Thurn spricht im Hörgang über ihre Recherchen in Sachen Cybersecurity.

30.03.2020 | Urologie | Ausgabe 14/2020

Der Fall des nächtlichen Klogangs

Eine Nykturie belastet die Lebensqualität, woraus weitere nachteilige Effekte resultieren, etwa ein größeres Mortalitäts- und Verletzungsrisiko durch Stürze. Sie ist keine unvermeidbare Alterserscheinung und kann, entsprechend der Ursache, behandelt werden.

30.03.2020 | Urologie | Originalien | Ausgabe 2/2020

Die Varikozele – Wann und wie soll behandelt werden?

Die Varikozele betrifft ca. 11–15 % aller erwachsenen Männer, die Inzidenz bei einer primären bzw. sekundären Infertilität liegt sogar bei 35 % bzw. bis zu 80 %. Aufgrund anatomischer Gegebenheiten treten 90–95 % aller Varikozelen linksseitig auf.

Autoren:
Dr. med. Janine Langenauer, Dr. med. Christoph Schwab

18.03.2020 | Urologie

Leistungssportlerinnen häufig inkontinent

Inkontinenz ist ein Gesundheitsproblem, über das Betroffene selten sprechen. Nicht nur ältere Menschen sind häufig mit diesem Problem konfrontiert, sondern auch Leistungssportlerinnen.

17.03.2020 | Urologie | Originalien | Ausgabe 1/2020

Ein B-Zell-Lymphom als Ursache einer Erhöhung des PSA?

Ein Fallbericht

Eine Erhöhung des prostataspezifischen Antigens (PSA) im Serum ist – sofern nicht artifiziell entstanden – als Ausdruck eines organspezifischen Krankheitsprozesses zu werten, dem zahlreiche Differenzialdiagnosen zugrunde liegen können. 

Autoren:
M. Ulrich, M. Götz, X. Krah

11.03.2020 | Inkontinenz | MKÖ | Ausgabe 1/2020

Physio- und sporttherapeutische Konzepte bei Inkontinenz

Physiotherapeutische Konzepte haben sich im Kontext der Behandlungsoptionen diverser Formen von Inkontinenz mittlerweile im therapeutischen Alltag etabliert. Fokus ist eine Optimierung der muskulären Leistungsfähigkeit der Beckenbodenmuskulatur.

Autoren:
Prof. Dr. Birgit Schulte-Frei, Evelyn Schwenner

26.02.2020 | Urologie | DFP-Literaturstudium | Onlineartikel

DFP: Steter Tropfen höhlt den Stein

Eine Urolithiasis ist für Betroffene nicht nur schmerzhaft, sondern auch langwierig. Die Kenntnis der Risikofaktoren trägt entscheidend dazu bei, Rezidivereignisse zu vermeiden. Zu jenen gehören neben Ernährung und Trinkmenge auch Beruf sowie Umweltfaktoren.
Fortbildung auch in der App verfügbar.

29.01.2020 | Prostatakarzinom | Extended Abstract | Ausgabe 1/2020

Das Prostatakarzinom im Alter – Wie kann die Radiotherapie helfen?

Es gibt keine klinischen Daten, welche zeigten, dass beim älteren Patienten mit Prostatakarzinom eine andere Art der Radiotherapie indiziert wäre. Die Indikation richtet sich nach den gleichen Kriterien wie bei jüngeren Männern.

Autor:
MBA Prof. Dr. med. Daniel R. Zwahlen

23.01.2020 | Urologie | Extended Abstract | Ausgabe 1/2020

Urologische Probleme im Altersheim

Im Rahmen der demographischen Entwicklung nimmt der Anteil von älteren und alten Menschen an der Gesamtbevölkerung zu. Etwa 15 bis 50 Prozent aller Bewohner von Alten- und Pflegeheimen weisen eine asymptomatische Bakteriurie auf. 

Autoren:
Dr. med. Christoph Schregel, Hubert John

24.01.2020 | Inkontinenz | Extended Abstract | Ausgabe 1/2020

Blasenentleerungsstörung und Urininkontinenz des Mannes

Zur Abklärung stehen neben einer ausführlichen Anamnese auch Zusatzuntersuchungen wie Labor, Sonographie, Uroflowmetrie oder urodynamische Untersuchungen zur Verfügung. 

Autoren:
Mustafa Tutal, Anja Sauck, Hubert John

13.01.2020 | Pädiatrische Urologie | Originalien | Ausgabe 2/2020

Fieberhafter Harnwegsinfekt im Kindesalter

Ist eine invasive Diagnostik immer notwendig?

Harnwegsinfekte im Kindesalter sind ein ernst zu nehmendes Erkrankungsbild. Abgesehen von der Akutmorbidität, welche häufig eine stationäre Krankenhausbehandlung notwendig macht, können sie zu langfristigen Funktionseinschränkungen der Niere führen.

Autoren:
Justus König, Bernhard Haid, Josef Oswald

13.01.2020 | Störungen der Harnentleerung | Ausgabe 1-3/2020

Anspannungsübungen

Zur Behandlung der Stressharninkontinenz wird das Training der Beckenbodenmuskulatur als First-Line-Therapie empfohlen. Und das, obwohl die Datenlage kritisch diskutiert wird.

08.01.2020 | Urologie | Aktuelles | Ausgabe 1/2020 Open Access

Perioperatives Kathetermanagement in der Urogynäkologie

Postoperatives Harnverhalten ist ein häufiges Problem nach Inkontinenz- oder Prolapsoperationen. Durch ödematöse und entzündliche Gewebeveränderungen sowie Schmerzen kann es zu einer unvollständige Blasenentleerung kommen.

Autor:
Assoc.-Prof. Univ.-Doz. Dr. Barbara Bodner-Adler

21.11.2019 | Urologie | Originalien | Ausgabe 4/2019

Das akute Skrotum

Das „akute Skrotum“ ist ein Sammelbegriff für Erkrankungen der Skrotalregion. Definierend sind plötzlich auftretende Schmerzen, Rötung und Schwellung, meist einseitig. Zudem können die lokalen Beschwerden von von Allgemeinsymptomen wie Übelkeit und Erbrechen begleitet sein.

Autoren:
Dr. med. P. Bosshard, med.pract. S. Lütolf, Prof. Dr. med G. Thalmann

02.12.2019 | Urologie | Ausgabe 49/2019

Lasern gegen Inkontinenz

Ungewollter Harnverlust ist ein Beschwerdebild, das psychisch sehr belastet. Die Ursachen sind vielfältig und Operationen oft die Konsequenz. Nicht bei jeder Form der Inkontinenz ist ein invasiver Eingriff sinnvoll und zielführend. Daher hat sich eine moderne Lasertherapie etabliert.

25.11.2019 | Urologie | Ausgabe 48/2019

Blasenschwäche drosseln

Die Durchsicht der Medikamentenliste nach potenziell inkontinenzfördernden Präparaten ist ein unverzichtbarer Bestandteil jedes Harninkontinenz Assessments. Denn die meisten der zur Verfügung stehenden Medikamente wie Anticholinergika, Antidepressiva oder adrenerge Substanzen wirken auf die Kontinenz.

21.11.2019 | Prostatakarzinom | Originalien | Ausgabe 4/2019

Früherkennung Prostatakarzinom

Dank Weiterentwicklungen in Diagnostik und Therapie des Prostatakarzinoms konnte die Sterblichkeit signifikant gesenkt werden. Neue Medikamente zeigen eine Verbesserung des medianen Überlebens. Eine kurative Therapie ist aber weiterhin nicht in Sicht. 

Autor:
Dr. med. Isabelle S. Keller

14.11.2019 | Urologie | Die Urologische Blickdiagnose | Ausgabe 4/2019

Blickdiagnose Urologie

Es erfolgte die hausärztliche Zuweisung in unsere urologische Sprechstunde aufgrund einer schmerzhaften Hodenschwellung beidseits. Der 63-jährige Patient berichtete, seit etwa einem Jahr an einer progredienten beidseitigen Hodenschwellung zu leiden.

Autoren:
Rebecca Auer, Dr. Yasmin Trachsel

12.11.2019 | Gynäkologische Urologie | Originalien | Ausgabe 4/2019

Der chronisch rezidivierende Harnwegsinfekt bei der Frau

Harnwegsinfekte gehören zu den häufigsten Infektionen bei Frauen. Treten mehr als drei Harnwegsinfekte pro Jahr oder mehr als zwei in sechs Monaten auf, spricht man von chronisch rezidivierenden Harnwegsinfekten.

Autoren:
Dr. med. Joëlle Borer, Dr. med. Mara Meier

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

30.10.2019 | Urologie

DFP: Palmenfrucht gegen Bettfrust

Das benigne Prostatasyndrom ist oft mit sexuellen Funktionsstörungen assoziiert. Medikamentöse Therapieoptionen wirken sich unterschiedlich auf die Sexualfunktion aus, können bestehende Störungen bessern, erstärken oder sogar neue auslösen.
Fortbildung auch in der App verfügbar.

28.10.2019 | Urologie | Ausgabe 44/2019

Der Drang nach außen

Die Reizblase ist ein Beschwerdebild, bei welchem ein imperativer Harndrang mit oder ohne Dranginkontinenz auftritt. Je nach Ausprägungsgrad kann sie einen signifikanten Einfluss auf die Lebensqualität der Betroffenen haben.

28.10.2019 | Urologie | Ausgabe 44/2019

Stau in der Blase

Eine Patientin kommt mit Bauchschmerzen in die Ordination. Mit Schall und Endoskop zeigt sich die Ursache.

16.09.2019 | Urologie | Originalien | Ausgabe 4/2019

Nykturie – durch Behandlung die Lebensqualität steigern

Die Notwendigkeit des nächtlichen Wasserlassens betrifft durchschnittlich Dreiviertel der Männer und Frauen über 70 Jahre. Aber auch jüngere Patienten können von dieser Problematik betroffen sein. 

Autoren:
FEBU Prof. Dr. med. Dr. phil. Thomas Bschleipfer, Isabell Karl

02.09.2019 | Allgemeinmedizin | Ausgabe 36/2019

Spermien mit Übergewicht

Es ist bekannt, dass sich die ausgewogene Ernährung einer Schwangeren positiv auf die Entwicklung ihres zu erwartenden Kindes auswirkt. Relativ neu ist hingegen die Erkenntnis, dass auch die Ernährung des Noch-Nicht- Vaters über seine Spermienqualität zur Gesundheit seines Kindes beitragen soll.

10.08.2019 | Andrologie | Originalien | Ausgabe 3/2019

Ageing Male – wann hilft die Testosteronsubstitution?

Änderungen des Hormonhaushaltes begleiten die Frau wie den Mann ein Leben lang. Beim Mann nimmt die Androgenproduktion mit dem Alterungsprozess zwar ab, wodurch Symptome auftreten können.

Autoren:
FEBU, FECSM Prim. Univ. Doz. Dr. Eugen Plas, FEBU Chefarzt Univ.Prof.Dr. Hans-Peter Schmid

24.07.2019 | Urologie | Originalien | Ausgabe 4/2019

BPO/LUTS – Aktuelles zur medikamentösen Therapie

„Lower urinary tract symptoms“ (LUTS) gehören zu den häufigsten Beschwerden der Patienten in der täglichen urologischen Praxis, wobei eine benigne Prostatavergrößerung die häufigste Ursache für LUTS bei Männern darstellt. 

Autoren:
FEBU Dr. Thomas Burtscher, FEBU PD Dr. Jasmin Bektic

01.06.2019 | Urologie | Die Urologische Blickdiagnose | Ausgabe 2/2019

Blickdiagnose Makrohämaturie

Nicht nur für den Urologen und den Allgemeinpraktiker, sondern auch für den betroffenen Patienten ist die Makrohämaturie, also die sichtbare Hämaturie, eine Blickdiagnose.

Autoren:
Dr. Yasmin Trachsel, Hubert John

06.06.2019 | Urologie | Ausgabe 24/2019

„In den nächsten Jahren haben wir keinen Fachärzte-Mangel “

Der Urologie fehlt es weder an Innovationen noch an Nachwuchs, wie die 45. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Urologie und Andrologie jüngst zeigte.

29.05.2019 | Allgemeinmedizin | Ausgabe 23/2019

Verstümmelungen erkennen

Um ihre Töchter vor einer sogenannten „Female Genital Mutilation“ (FGM) zu bewahren, stellen sich weibliche Flüchtlinge auch bei niedergelassenen Ärzten vor. Die Beschneidungsarten sollten Hausärzte erkennen, um Betroffenen zu helfen und Verstümmelungen zu verhindern.

19.03.2019 | Urologie | Ausgabe 12/2019

Prostata-OP per Wasserstrahl

Patienten mit gutartiger Prostatavergrößerung wird in der Klinik Barmbek eine neue Behandlung angeboten: Mit dem „AquaBeam“OP-Roboter können die Spezialisten überschüssiges Prostatagewebe genau und schonend entfernen.

01.03.2019 | Inkontinenz | MKÖ | Ausgabe 1/2019

Normale Kontinenzentwicklung und Formen der funktionellen Harninkontinenz bei Kindern

Die Epidemiologie zeigt, dass etwa 70 Prozent der Kinder Kontinenz in normaler Weise entwickeln. Die übrigen Kinder werden entweder verspätet kontinent oder weisen eine der Formen der funktionellen Harninkontinenz auf.

Autor:
Christian Steuber

21.02.2019 | Urologie | Ausgabe 9/2019

Vergrößerte Prostata zum Schrumpfen bringen

Unter bestimmten Voraussetzungen ist die Behandlung der benignen Prostatahyperplasie mittels Prostata- Arterien-Embolisation möglich. Diese Methode setzt die Kooperation von Urologie und Radiologie voraus.

16.01.2019 | Urologie | Extended Abstract | Ausgabe 1/2019

Erhöhtes PSA – wie weiter?

Der PSA-Wert liegt aus epidemiologischer Sicht bei knapp 80  Prozent der Männer über 2 ng/ml, was als normal zu werten ist. Wie aber soll verfahren werden, wenn der Wert wiederholt darüber liegt?

Autor:
PD Dr. med. Marco Randazzo

31.01.2019 | Urologie | Ausgabe 6/2019

„PSA ist alles, was wir haben“

Der PSA-Wert steht immer wieder in der Kritik. Die Ergebnisse seien zu wenig aussagekräftig und würden nur unnötig verunsichern. Die Österreichische Gesellschaft für Urologie und Andrologie wehrt sich entschieden gegen diese Vorurteile.

01.12.2018 | Urologie | MUW researcher of the month | Ausgabe 23-24/2018

Bernhard Grubmüller ist "Researcher of the Month"

Die Jury „Researcher of the Month“ verlieh die letzte Auszeichnung des Jahres 2018 an DDr. Bernhard Grubmüller. Anlass war die im Top-Journal „European Journal of Nuclear Medicine and Molecular Imag­ing“ (IF 7,277) erschienene Arbeit über das Gallium-68-markierte Prostata-spezifische-Membran-Antigen. (PDF verfügbar).

Autor:
Bernhard Grubmüller

26.11.2018 | Urologie | Ausgabe 48/2018

Der nackte Wahnsinn

Das Streben nach einem perfekten Äußeren kann mitunter auch den eigenen Genitalbereich betreffen. Oft sind es Penis und sogar Hoden, die scheinbar einer Optimierung bedürfen.

10.10.2018 | Urologie | Originalien | Ausgabe 4/2018

Therapie von chronischen urologischen Erkrankungen

In urologischen Facharztpraxen weisen 50–70 % der Patienten chronische urologische Erkrankungen auf, wie rezidivierende Harnwegsinfekte oder die somatoforme überaktive Blase. Doch wie werden diese behandelt?

Autor:
Dr. med. Ulrike Hohenfellner

03.10.2018 | Urologie | Ausgabe 40/2018

Therapieerfolg – bitte warten...

Bis zu 60 Mal am Tag auf die Toilette: Die interstitielle Zystitis, auch Blasenschmerz-Syndrom genannt, ist wenig bekannt und wird oft spät diagnostiziert. Die deutschen Urologen haben nun Empfehlungen veröffentlicht.

23.08.2018 | Operative Urologie | Ausgabe 29-34/2018

Trümmer-Männer

Biomimetische Klebstoffe für die Medizintechnik herzustellen, ist ein anspruchsvoller Vorgang. Dem Fraunhofer Institut für Fertigungstechnik und angewandte Materialforschung ist nun genau das gelungen, nämlich die Entfernung von...

Bildnachweise