Skip to main content
main-content

Infektiologie

Aktuelle Beiträge

04.11.2019 | Innere Medizin | Ausgabe 45/2019

Analoge Realität, digitaler Traum

Wenn eine digitale Revolution im Kampf gegen eine gefährliche Infektionskrankheit angekündigt wird, ist Aufmerksamkeit garantiert. Nicht so bei der neuen Ebola-App, welche die WHO im vergangenen September der Weltöffentlichkeit präsentierte.

04.11.2019 | Infektiologie | Ausgabe 45/2019

Wirkweise des Impfstoffs

„rVSV-EBOV“ heißt der neue Impfstoff, der aktuell im Kampf gegen das Ebola-Virus eingesetzt wird. Seit dem Jahr 2018 haben ihn mehr als 200.000 Menschen erhalten. Wie genau die Verabreichung wirkt, war nur teilweise bekannt.

18.10.2019 | HIV und AIDS | Arzneimitteltherapie

Moderne HIV-Therapie

Die Infektion mit dem „human immunodeficiency virus“ (HIV) ist heute eine chronische Erkrankung, die unter einer adäquaten antiretroviralen Therapie (ART) eine gute Prognose aufweist. Alle Patienten mit HIV-Infektion sollten deshalb unabhängig von Symptomatik oder Immunstatus behandelt werden.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

Weitere aktuelle Artikel aus dem Fach

30.09.2019 | Innere Medizin | Ausgabe 40/2019

Brennpunkte der Resistenzen kartieren

In Schwellen- und Entwicklungsländern nehmen antibiotikaresistente Mikroorganismen in Nutztieren stark zu. Auf einer Karte zeigen Forscher, wo der Handlungsbedarf am größten ist.

30.09.2019 | Innere Medizin | Ausgabe 40/2019

Widerstand ist sinnvoll

Die postantibiotische Zeit ist angebrochen. Das meint zumindest Dokumentarfilmer Michael Wech, der einen Film über die globale Antibiotika-Krise gedreht hat, in dem er „Resistance Fighters“ aus Politik und Forschung zitiert.

23.09.2019 | Innere Medizin | Ausgabe 40/2019

Bei diesen Symptomen einen HIV-Test durchführen

Es kommt immer noch vor, dass Patienten erst in Spätstadien einer HIV-Infektion in die Praxis zur Behandlung kommen. Verdächtige Symptome und Diagnosen sollten rechtzeitig erkannt werden. Dies ist auch die Aufgabe des Hausarztes.


12.09.2019 | Geschichte der Medizin | Ausgabe 38/2019

Die Engländer schwitzten sich in fünf Epidemien zu Tode

Nach der Schlacht von Bosworth 1485 entstand in London eine schreckliche Epidemie des Englischen Schweißes. Bis 1551 folgten vier weitere, von denen nur jene von 1529 Mittel- und Nordeuropa erreichte.

01.09.2019 | Mumps, Masern, Röteln | infektiologie | Ausgabe 6-7/2019

Masernausbrüche in Österreich und Deutschland

Impfmüdigkeit gefährdet auch Krankenhausmitarbeiter

Die Entwicklung war absehbar: Anstatt die Masern weltweit zu eliminieren, hat die Impfmüdigkeit und Impfskepsis dazu geführt, dass sich die Infektionskrankheit weltweit wieder ausbreitet. Damit ist eine steigende Zahl von Todesfällen verbunden.

Autoren:
Hardy-Thorsten Panknin, Prof. Dr. Matthias Trautmann

Frühere Beiträge aus dem Fach

09.09.2019 | Infektiologie | Ausgabe 37/2019

Ebola geht viral

Neben großen Killern wie Malaria und HIV, Bürgerkrieg und Vertreibung, nimmt sich Ebola für viele Kongolesen wie ein vergleichsweise vernachlässigbares Problem aus. Das zeigt ein Lokalaugenschein, bei  dem auch die Rolle der sozialen Medien beleuchtet wird.

09.09.2019 | Infektiologie | Ausgabe 37/2019

14. Monat und kein Ende in Sicht

Die Ebola-Epidemie breitet sich in der Demokratischen Republik Kongo aus. Marcus Bachmann war als Organisator für Ärzte ohne Grenzen vor Ort und bestätigt, dass die Seuche nicht unter Kontrolle ist. 

09.09.2019 | Infektiologie | Ausgabe 37/2019

Immunisierung schützt Risikogruppen

Das Respiratorische Synzytial-Virus kann für Säuglinge und Kleinkinder eine ernst zu nehmende Gefahr darstellen. Mangels Impfstoff gilt nur der monoklonale Antikörper Palivizumab als Prävention für besonders gefährdete Patienten.

AbbVie
Bildnachweise