Skip to main content

Infektiologie

Aktuelle Beiträge

Bakterielle Zoonosen in Mitteleuropa

EHEC Redaktionstipp

Zoonosen sind weltweit häufig für Infektionskrankheiten verantwortlich. Während tropische zoonotische Viren meist über den Vektor Mücke übertragen und oft durch Reisen eingeschleppt werden, kann man auch ohne das Heimatland zu verlassen, Opfer einer viralen Zoonose werden. Auf den Ärztetagen in Grado ist dem Thema eine dreitägige Fortbildung gewidmet. Vorab ein kleiner Wissenscheck inklusive Auflösung.

Keimfrei und stilvoll – die Helden der Hygiene

Die Hygiene in medizinischen Räumen ist nicht nur in Zeiten erhöhter Infektionsgefahr von entscheidender Bedeutung. So kann die gezielte Gestaltung von Räumen mit ausgewählten Möbeln und Materialien natürlichen Schutz vor Keimen bieten.

Chronologie eines Welterfolgs

Virologie Redaktionstipp

Sie tauchte Ende 2020 aus dem Nichts auf den Titelseiten der bekanntesten Magazine und Zeitungen der Welt auf: Katalin Karikó. Die ungarisch-amerikanische Biochemikerin hat in drei Jahrzehnten Forschung die Basis für die COVID-19-Impfung von Pfizer geschaffen – gegen den Widerstand ihrer Vorgesetzten. In ihrer Autobiografie erzählt sie von ihrem außergewöhnlichen beruflichen Leben.

Tücken der Diagnostik der Hausstaubmilbenallergie

Milben Leitthema

Bei der Hausstaubmilbe (HSM) handelt es sich um das bedeutendste Innenraumallergen, das für viele Fälle nicht nur von Rhinoconjunctivitis allergica, sondern auch Asthma bronchiale verantwortlich und somit von erheblicher sozioökonomischer Relevanz ist.

Newsletter abonnieren

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie unseren Newsletter 2x pro Woche mit den aktuellsten Beiträgen aus unterschiedlichen Fachbereichen.


Weitere aktuelle Artikel aus dem Fach

Influenzaimpfung

21.03.2024 | MedUniWien | Redaktionstipp | Online-Artikel

Virologe Florian Krammer: "Man soll Chancen nie ablehnen"

„Eine Karriere wie die meine kann man nicht planen“, sagt der Virologe Florian Krammer, der dieser Tage eine Teilzeitprofessur für Infektionsmedizin an der MedUni Wien antritt. Als sich einst die Chance bot, nach New York zu gehen und an Influenzaviren zu forschen, habe er zugegriffen. Diesen Rat möchte er an junge Mediziner weitergeben.

Antikörper

12.03.2024 | Impfungen

217 Mal gegen COVID-19 geimpft

Viele Medien haben in den vergangenen Tagen darüber berichtet: Ein Mann hat sich laut eigenen Angaben 217 Mal gegen COVID-19 impfen lassen. So unvorstellbar das zunächst klingt, für Forschende aus Deutschland und Wien eine einmalige Gelegenheit, um herauszufinden, ob eine Hypervakzinierung Schaden anrichten kann.

Long Covid

29.02.2024 | Covid-19

Lang, länger, Long COVID

Die diffuse Diagnose Long bzw. Post COVID bereitet vielen Patienten und ihren Hausärzten Probleme. Unterstützt werden sie ab sofort durch eine S 1-Leitlinie nebst Webtool.

Blutabnahme

06.03.2024 | Covid-19

Dämpfer: Long COVID- Biomarker unbestätigt

Etwa 0,5% aller Menschen entwickeln nach einer SARS-CoV-2-Infektion über Monate anhaltende Beschwerden. Dieser Zustand wird als Long COVID und danach Post COVID bezeichnet. Solche Patienten zu erkennen, gestaltet sich für die behandelnden Mediziner oft schwierig, da die Symptome vielgestaltig sind und von psychischen Faktoren beeinflusst werden.

Forscher:innen

26.02.2024 | Virologie

Zugpferde der Medizin

Drei Mediziner erhalten ihre eigenen Institute. Am bekanntesten ist der Virologe Florian Krammer, der zwischen Wien und New York pendeln wird. Sein Ansatz: Die Gesellschaft an der Forschung beteiligen.

Boostern Sie schon?

Nach wie vor bieten die Impfungen einen sehr guten Schutz vor schweren Verläufen. Die Impfwirkung lässt allerdings mit der Zeit nach, weswegen vor allem Personen über 60 Jahre oder mit Vorerkrankungen eine regelmäßige Booster- Impfung erhalten sollten.

„Diskussionswürdiger Haslauer-Sager“

Gesundheitspolitik Redaktionstipp

Im Nachhinein hat die schwarze-grüne Regierung jede Menge Schelte kassiert für ihre Pandemie-Performance. Doch was hätte die Politik anders oder besser machen können?

„Diese Rhetorik der Alternativlosigkeit“

Covid-19 Redaktionstipp

Die Corona-Jahre haben zu einer Spaltung der Gesellschaft geführt. Es gelang der Regierung nicht, alle Menschen von Lockdowns, Masken- und Impfpflicht zu überzeugen. Was können, was müssen die Österreicher daraus lernen? Die Akademie der Wissenschaften gibt in einer großen Studie einige Hinweise.