Skip to main content
main-content

Diabetologie

Aktuelle Beiträge

14.12.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 51-53/2020

Nur einmal Insulin in der Woche

Wird die Blutzuckereinstellung verbessert beziehungsweise die Therapie erleichtert, wirkt sich das positiv aus. Zwei neue Strategien haben sich in klinischen Studien bereits bewährt, und zwar ein extremes LangzeitInsulin für Typ-2-Diabetiker, das nur einmal pro Woche injiziert werden muss und Insulinpumpen für Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes.

01.12.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 49/2020

Im Intervall abnehmen

Ob 5:2, 16:8 oder andere zeitliche Muster: Studien zu intermittierendes Fasten, also eine Kalorieneinschränkung über bestimmte Zeiten, bei Übergewicht oder Adipositas zeigten eine Verringerung der Körperfettmasse sowie Verbesserungen der Stoffwechselparameter und Insulinsensitivität. Diese positiven Effekte werden nicht nur alleine durch die Abnahme der Körpermasse, sondern auch durch die Aktivierung von zellulären Prozessen ausgelöst.

16.11.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 47/2020

Neue Einsichten zu bekannten Wirkstoffen und Studien

Von Daten aus der klinischen Routine über Ergebnisse großer randomisierter Studien bis hin zu frühen Erkenntnissen zu neuen antidiabetischen Wirkstoffen hatte der virtuelle Kongresses der „European Association for the Study of Diabetes“ viel zu bieten.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

Weitere aktuelle Artikel aus dem Fach

14.09.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 38/2020

Versunken im Meer des Essens

Das Essverhalten ist ein wichtiger Faktor bei Entstehung, Verlauf und Prognose eines Diabetes mellitus. Es wird durch Zusammenwirken sozialer, psychischer und biologischer Faktoren bedingt. Das Binge Eating ist häufig bei Menschen mit Übergewicht und Adipositas zu beobachten, besonders bei jenen mit Typ-2-Diabetes.

23.06.2020 | Diabetologie | Ausgabe 26/2020

Closed-Loop auf dem Prüfstand

Eine Pilotstudie hat gezeigt, dass der Einsatz eines Closed-Loop-Systems bei Klein- und Vorschulkindern mit Diabetes Typ-1 zu Hause im Alltag ohne Überwachung machbar, sicher und effektiv ist.

30.04.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 19/2020

Darum braucht es Diätologen

Mit steigender Inzidenz der Zivilisationskrankheiten wächst die Bedeutung der Diätologen im medizinischen Alltag. Hier erfahren Sie, wie Ärzte die medizinisch gut ausgebildete Berufsgruppe als Ressource nutzen können.

15.04.2020 | Diabetologie | Ausgabe 16/2020

Diabetiker haben es schwerer

Da Patienten mit Diabetes zur Risikogruppe gehören, haben sich italienische Forscher die Prävalenz und Auswirkungen von Diabetes bei mit SARS-CoV-2 infizierten Personen angesehen. Eindeutiges Ergebnis: Diabetes begünstigt einen schweren Verlauf.

14.04.2020 | Diabetologie | Ausgabe 16/2020

Gute Werte, gute Immunabwehr

Neben den bekannten Präventionsmaßnahmen kann vor allem eine optimale Blutzuckerkontrolle das Infektionsrisiko mit SARS-CoV-2 minimieren. Das sagt Prof. PD Dr. Susanne Kaser, Diabetes-Expertin aus Innsbruck und seit Jänner 2020 Präsidentin der Österreichischen Diabetes Gesellschaft.

Frühere Beiträge aus dem Fach

12.02.2020 | Diabetologie | Ausgabe 7/2020

Warnendes Beispiel

Ein Patient lässt sich seine Lipidwerte kontrollieren, nach dem sein älterer Bruder einen Herzinfarkt erlitt. Die Hypertriglyceride sind erhöht. Über die Behandlung von Diabetes und anderen sekundären Faktoren wird dem begegnet.

22.01.2020 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 4/2020

Was‘ wiegt, das hat’s

Dass das Kapitel Gesundheit im Regierungsprogramm nur sieben von rund 300 Seiten einnehme, sei Zufall, hofft der Präsident der Ärztekammer Szekeres. Ganz und gar unzufrieden ist die Diabetes-Gesellschaft.

25.11.2019 | Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie | Ausgabe 48/2019

„Es gibt keine Richtlinien, es hängt an den Amtsärzten“

Anlässlich des Weltdiabetestages spricht Harald Führer von „wir  sind diabetes“ über die Bedeutung der Prävention im Kindesalter. Selbsthilfegruppen organisieren Diabetes-Camps. Geplant ist eine Diabetes-Assistenz an Schulen und Kindergärten.

Bildnachweise