Skip to main content
main-content

Inhalte aus Diabetologie

Ältere Beiträge chronologisch absteigend

11.11.2019 | Praxis und Beruf | Ausgabe 46/2019

Der Weg zum Therapie-Aktiv-Arzt

Für Ärzte, die mehr für ihre Diabetes-Patienten tun wollen, gibt es einen einfachen Weg: Die Teilnahme am Disease Management Programm „Therapie Aktiv“. Da gibt es am Anfang einiges zu lernen und zu organisieren. Die Sozialversicherung hilft dabei.

25.10.2019 | Insulin | review | Ausgabe 7-8/2020

Perioperatives Management bei kontinuierlicher Insulininfusion: Stoppen oder fortführen?

Der perioperative Umgang mit Insulinpumpen (CSII) ist uneinheitlich. Ziele dieser Arbeit waren die Literatursuche zum perioperativen Management bei CSII, Analyse der gefundenen Evidenz und Ableitungen für die perioperative klinische Praxis.

Autoren:
cand. med. Antonia-Therese Kietaibl, Prof. MD MBA Sibylle Kietaibl

18.10.2019 | Diabetes | Ausgabe 43/2019

Intensivbetreuung zahlt sich aus

Das Disease Management Programm für Diabetes mellitus Typ 2 wirkt. Es erspart Patienten Leid und verhilft ihnen zu einer hohen Lebensqualität. Und es spart Kosten. Diese drei Dinge stehen heute außer Streit.

01.09.2019 | Innere Medizin | aktuell | Ausgabe 3/2019

DM-Typ-2: Leitlinien für die Praxis 2019

Die Hyperglykämie der an Diabetes mellitus Typ  2 erkrankten Patienten steht nach wie vor im Mittelpunkt der therapeutischen Entscheidungen. Primäres Ziel der antihyperglykämischen Therapie ist das Vermeiden akuter und chronischer Komplikationen.

03.05.2019 | Innere Medizin | Ausgabe 19/2019

Gewichtiges Genussmittel

Zucker bzw. Süßes sind in unserer Ernährungskultur unverzichtbar und nicht wegzudenken. Eine Reduktion der Zuckeraufnahme wird heute von vielen Seiten gefordert.

22.02.2019 | Insulin | Ausgabe 9/2019

Diabetes im Klassenzimmer

Fast in jeder Schule sitzt ein Kind mit Diabetes Typ 1. Lehrer fürchten sich davor, bei deren Betreuung Fehler zu machen. Um ihnen diese Angst zu nehmen, haben Experten einen Online-Lehrgang zusammengestellt.

18.02.2019 | Diabetestherapie | Ausgabe 8/2019

DFP: Wenn der Stoffwechsel entgleist

Diabetologische Notfälle wie eine Hypoglykämie oder eine Ketoazidose sind potenziell lebensbedrohliche Komplikationen. Sie erfordern sowohl eine rasche Diagnose als auch eine unmittelbare Intervention.

01.12.2018 | Ernährung | diabetes | Ausgabe 10/2018

Weihnachten mit Diabetes mellitus

So haben Sie den Blutzucker im Griff

Die moderne Ernährung bei Diabetes ist keine Diät, spezielle Diätnahrungsmittel sind nicht zu empfehlen. Diabetiker sollten sich so ernähren, wie man es einem gesunden Menschen auch empfehlen würde, zum Beispiel nach den Prinzipien der Mittelmeerkost.

Autor:
Dr. Karl-Heinz Krumwiede

03.10.2018 | Diabetologie | Ausgabe 40/2018

Mit Diabetes früher im Wechsel

Diabetikerinnen in den Wechseljahren haben oft mit schwankenden Blutzuckerwerten zu kämpfen. Wichtig ist die engmaschige Kontrolle und Beratung.

19.09.2018 | Diabetologie | Ausgabe 38/2018

Die Top-5-Fehler bei der Insulintherapie

Mit den heute zur Verfügung stehenden Insulinen und den diversen Anwendungsschemata müsste eigentlich jeder Diabetiker, der Insulin braucht, gut behandelt werden können. Doch es gibt eine Vielzahl von Fehlermöglichkeiten. Kennen Sie die...

31.08.2018 | Innere Medizin

DFP: Antidiabetika bei älteren, multimorbiden Patienten

Therapieziele, Behandlungsstrategien und antidiabetische Substanzen

Je früher eine Anorexia nervosa behandelt wird, desto größer die Erfolgsaussichten. Da den Betroffenen jedoch oft die Krankheitseinsicht fehlt und sie selbst keine Hilfe suchen, sollten vor allem Hausärzte auf entsprechende Symptome achten und gezielt nachfragen.

23.08.2018 | Hygiene- und Umweltmedizin | Ausgabe 35/2018

Efeu kühlt überhitzte Städte

Deutsche Forscher zeigen, dass Fassadenbegrünung in Städten messbare Vorteile für Luftqualität, Sauerstoffproduktion und Artenvielfalt mit sich bringt. Eine oft verschmähte Pflanze erwies sich als besonders nützlich: Efeu.

05.06.2018 | Diabetologie

Ramadan-Fasten auf eigene Faust ist gefährlich

Einige Muslime mit Diabetes wollen nicht auf das Fasten während des Ramadan verzichten. Besonders Hypoglykämien können Betroffene jedoch gefährden. Eine ärztliche Konsultation ist daher für Betroffene ein Muss.

05.06.2018 | Innere Medizin

Die lädierten Nerven des Diabetikers

Ein Patient mit Typ-2-Diabetes-mellitus klagt über nächtliche Schmerzen in den Füßen. Die Diagnostik ergibt, dass der Patient an der schmerzhaften Form einer distal-symmetrischen diabetischen Polyneuropathie (DSPN) leidet.

30.05.2018 | Innere Medizin

Jeder 4. österreichische Jugendliche zu dick

Kinder aus Industrieländern werden immer dicker – damit rückt eine Generation immer dickerer Jugendlicher nach. Erwachsene sollen sich ihrer Vorbildfunktion bewusster werden – und diese besser nutzen.

01.06.2018 | Folgeerkrankungen bei Diabetes mellitus | aktuell | Ausgabe 3/2018

Signal für eine schlechte Prognose

Sensomotorische und kardial-autonome Neuropathien haben eine große prognostische Bedeutung für Diabetes-Patienten, da sie die Manifestation des diabetischen Fußsyndroms und der malignen ventrikulären Herzrhythmusstörungen begünstigen.

16.04.2018 | Diabetologie | Ausgabe 16/2018

Telemedizin: Digitales Diabetesmanagement

Mobiles Datensammeln gehört zu einem zeitgemäßen Diabetes-Monitoring. Zwei Best Practice Projekte aus Österreich zeugen von einem großen Nutzen für den Patienten. Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein spricht von einer „Revolution“.

13.04.2018 | Diabetologie | SOPs in der endokrinologischen Diagnostik | Ausgabe 3/2018 Open Access

Abklärung bei Polyurie mittels Durstversuch

SOP Durstversuch

Differenzialdiagnose (DD) der Polydipsie und Polyurie mit verdünntem Harn: Diabetes insipidus centralis, Diabetes insipidus renalis oder psychogene Polydipsie.

Autor:
Ao. Univ.-Prof. Dr. Michael Krebs

13.04.2018 | Diabetologie | SOPs in der endokrinologischen Diagnostik | Ausgabe 2/2018 Open Access

Hungerversuch: Abklärung bei Verdacht auf endogene Hyperinsulinämie

SOP Hungerversuch

Der Hungerversuch dient zum Nachweis von Hypoglykämien, die durch eine inadäquat hohe (Pro‑)Insulinfreisetzung bedingt sind (Insulinom, endogener Hyperinsulinismus).

Autor:
Ao. Univ.-Prof. Dr. Michael Krebs

12.02.2018 | Innere Medizin | Ausgabe 7/2018

„Der Hausarzt ist ein Muss“

Eine weibliche Doppelspitze leitet die Österreichische Diabetes Gesellschaft – und keiner merkt den Unterschied. Das ist durchaus im Sinne der neuen Präsidentin, der Gendermedizinerin Alexandra Kautzky-Willer.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

14.02.2018 | Innere Medizin | Ausgabe 7/2018

„Der Typ 1 Diabetes soll wieder mehr Aufmerksamkeit bekommen“

Personalisierte Medizin und Gendermedizin sind zwei wichtige Forschungsschwerpunkte der ÖDG. First Secretary Yvonne Winhofer-Stöckl fordert einen verantwortungsvollen Umgang mit Patienten- und Forschungsdaten.

12.02.2018 | Innere Medizin | Ausgabe 7/2018

Typ 1 Diabetes: Stress ist unberechenbar

Stress kann für Typ-1-Diabetiker unangenehme Folgen haben, denn er wirkt sich direkt und indirekt auf den Glukosespiegel aus. Stressauslöser gibt es viele, unter anderem die Therapie selbst. Diese gilt es daher möglichst stressfrei zu gestalten.

12.02.2018 | Innere Medizin | Ausgabe 7/2018

Zuckersaiten des Lebens

Patienten mit Diabetes mellitus können vom Spielen eines Musikinstruments in vielerlei Hinsicht profitieren. Bei der Wahl des Instruments und der Planung von Unterricht, Proben oder Orchesterfreizeit müssen einige Besonderheiten berücksichtigt werden.

17.01.2018 | Innere Medizin | Ausgabe 3/2018

„Nur dauerhafte Anpassung der Ernährung bringt Gewichtsreduktion“

Die Anforderung ist nicht gerade klein: Jede Änderung der bisherigen Lebensgewohnheiten führt, solange sie konsequent durchgehalten wird, zu einer Gewichtsabnahme – damit argumentiert Ernährungsmedizinerin Dr. Andrea Bachl.

15.01.2018 | Ernährung | Ausgabe 3/2018

Gen ist das neue Low-Carb

Zu Jahresbeginn stellt sich der eine oder andere Arzt die Frage, wie Patienten beim Abnehmen und beim Gewicht halten unterstützt werden können. Der jüngste Trend: Erfolgsfaktoren, die im Erbgut stecken.

21.12.2017 | Prävention | Ausgabe 50-52/2017

Gefäße leiden mehr als gedacht

Kinder mit Typ-1 Diabetes mellitus weisen deutliche Gefäßveränderungen auf. Heimische Experten fordern ein nationales Screening-Programm für vaskuläre Erkrankungen bei Patienten mit Diabetes mellitus.

19.12.2017 | Innere Medizin | Ausgabe 50-52/2017

Die personalisierte Lipidtherapie für Sie

Patienten mit Diabetes mellitus profitieren zusehends von der steigenden Anzahl an Behandlungsoptionen. Aktuelle Studienergebnisse erlauben bereits einen differenzierten Blick auf den einzelnen Patienten.

18.12.2017 | Diabetesschulung | Ausgabe 50-52/2017

Anpassungsfähige Diabetiker

Schulungsprogramme für Patienten mit Diabetes werden kontinuierlich angepasst und weiterentwickelt. Besonders für neue komplexe Einheiten, wie Glukosemesssystemen, ist dies auch notwendig.

16.10.2017 | Innere Medizin | Ausgabe 46/2017

Insulinsubstitution bei Typ-1-Diabetes

Beim EASD-Kongress in Lissabon sind mit DEPICT-1 und TANDEM-3 zwei Studien der Entwicklungsphase 3 zur SGLT-Hemmung bei Typ-1-Diabetes vorgestellt worden. Ihre Ergebnisse machen Hoffnung.

17.07.2017 | Diabetologie | Ausgabe 24/2017

Diabetes mellitus bei multimorbiden Patienten

Expertenbericht. Geriatrische Patienten mit Diabetes sind durch ihre Multimorbidität, Funktionseinschränkungen und Polypharmazie in vielerlei Hinsicht hochgradig gefährdet; die Hypoglykämie ist hierbei hervorzuheben. Für eine bestmögliche...

30.06.2017 | Adipositas | Ausgabe 6/2017

Diabetes: Stabiles Gewicht als Ziel

Prävention. Durch Abspecken von im Mittel drei bis sechs Kilo ließen sich 40 Prozent der Diabetes-fälle verhindern; etwa 22 Prozent wären es bei einer Stabilisierung des Gewichts.

30.06.2017 | Diabetologie | Ausgabe 27/2017

Es waren die Triglyzeride

Fallbericht. Bei einem jungen Mann wird Diabetes mellitus Typ-1 festgestellt. Es wird eine massive Triglyzeriderhöhung festgestellt– eine gar nicht so seltene Situation.

23.06.2017 | Diabetologie | Ausgabe 26/2017

Beta-Zellen vor dem Tod schützen

Diabetes .Erstmals von einem Wiener Forscher entdeckt, konnte man 17 Jahre später die genaue Funktion des Proteins Secretagogin festmachen. Das Eiweiß könnte zukünftig über Leben oder Tod der Beta-Zelle entscheiden.

23.06.2017 | Prävention | Ausgabe 26/2017

Kinderkardiologe warnt vor Energydrinks

Prävention. Energydrinks stehen bei Kindern und Jugendlichen hoch im Kurs. Ein Arzt fordert, den Verkauf der koffeinhaltigen Getränke an unter 16-Jährige zu verbieten.

12.06.2017 | Diabetologie | Ausgabe 24/2017

„Der Lebensstil ist am schwierigsten umzusetzen“

Interview. Eine gute Blutzuckereinstellung ist und bleibt von zentraler Bedeutung in der Diabetes-Therapie. Mit der Entwicklung neuer Substanzen sind individuelle glykämische Zielwerte immer besser zu erreichen, vor allem auch dann, wenn...

12.06.2017 | Prävention | Ausgabe 2/2017

Kariesprävention bei Kleinkindern

Diesen kann durch individuell adaptierte Präventionsstrategien erfolgreich begegnet werden. Die Betreuung der Kleinkinder sollte bereits durch Maßnahmen bei der Schwangeren eingeleitet werden. Eine frühzeitige Untersuchung des Kindes soll...

30.05.2017 | Ernährung | Ausgabe 5/2017

Zuviel Zucker - versteckt in Limonaden und Fastfood

Diabetes Typ-2. Schweres Übergewicht in Form von Adipositas ist der stärkste Risikofaktor für die Entstehung des Diabetes Typ-2. Ein hoher Zuckerkonsum ist eine der Ursachen dafür.

30.05.2017 | Prävention | Ausgabe 5/2017

Regelmäßig Radeln senkt Krankheitsrisiko

Schutzwirkung. Wer regelmäßig auf dem Weg zur Arbeit in die Pedale tritt, schützt nicht nur sein Herz. Auch das Risiko, an Krebs zu erkranken, sinkt deutlich, so eine aktuelle Studie.

22.05.2017 | Adipositas | Ausgabe 21/2017

Die Diät der kleinen Schritte

Dicke Fakten. Die Internistin und Diabetologin Veronika Hollenrieder schöpft aus 25 Jahren ärztlicher Praxiserfahrung, lässt die von ihr beratenen Menschen zu Wort kommen und erklärt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zum...

02.05.2017 | Diabetes | Ausgabe 18/2017

1% Zunahme, 5% Risiko

Prävention. Durch Abspecken von im Mittel drei bis sechs Kilos in einem Kollektiv ließen sich 40 Prozent der Diabetesfälle verhindern. Etwa 22 Prozent wären es bei einer Stabilisierung des Gewichts.

Bildnachweise