Skip to main content
main-content

Inhalte aus Infektiologie

Ältere Beiträge chronologisch absteigend

20.05.2022 | Erreger der Woche

Gezähmter Schrecken

Es gibt Geißeln der Menschheit, die haben ihren Platz in den Geschichtsbüchern und gleichzeitig im Guinness-Buch der Rekorde.

16.05.2022 | Herpesviren

So wachen Herpesviren auf

Schlafende Herpesviren induzieren ihre Reaktivierung über einen bisher unbekannten, mikroRNA-vermittelten zellulären Mechanismus. Das zeigt ein Forschungsteam im Journal „Nature“.

16.05.2022 | Intensivmedizin

Keine Panik, nur Omikron

Alpha und Delta wurden längst von der Omikron-Variante verdrängt, die sich nun aber weiter aufspaltet. Was ist zu tun, wie gut sind wir geschützt? Antworten von Forschern aus Österreich und Deutschland.

11.05.2022 | Erreger der Woche

Schwamm drüber

Vom Erreger, der ein Zombie ist. Selbst ist er tot, doch befällt er Menschen, die er zu willenlosen Wesen macht.

11.05.2022 | Innere Medizin

Corona-Virus mit Turbo

Forscher konnten zeigen, dass SARS-CoV-2 in einer Patientin mehrfach an denselben Stellen mutiert war.

09.05.2022 | Innere Medizin

Impfung könnte vor Tripper schützen

Die Zahl der Infektionen in Europa steigt, während die Therapie durch Antibiotikaresistenzen schwieriger wird. Helfen könnte ein Impfstoff gegen Meningokokken der Serogruppe B – darauf weisen gleich drei neue Studien hin.

06.05.2022 | Innere Medizin

Voll verschleimt

Forscher konnten zeigen, wie Mikroben einen schützenden Biofilm produzieren – und wie man ihnen diese Fähigkeit nehmen kann.

05.05.2022 | Innere Medizin

Multiresistenter Pilz in der Umwelt infiziert Menschen

Der Schimmelpilz Aspergillus fumigatus ist überall – und kann bei Menschen schwere Infektionen verursachen. Dazu ist er immer öfter resistent. Ursache ist wohl die Landwirtschaft.

05.05.2022 | Erreger der Woche

Der RNA-Flüsterer

Ein Virus schaffte etwas, woran die Kirche scheiterte: die Ausläufer der sexuellen Revolution zu pulverisieren.

24.04.2022 | Innere Medizin

Influenza: eine unverhüllte Wahrheit

Nach einem Jahr Pause, bricht sich das Influenzavirus heuer erneut Bahn, wenn auch später als üblich. Die Virologin Redlberger-Fritz ruft dazu auf, sich weiterhin mit Maske zu schützen.

21.04.2022 | Innere Medizin

Impfdurchbrüche

Aufgrund der Omikron-Variante kommt es zu einer steigenden Zahl von Durchbruchsinfektionen bei Menschen mit einer Krebserkrankung, insbesondere während sich diese einer Krebstherapie unterziehen.

13.04.2022 | Innere Medizin

Ich packe meinen Koffer…

Ferne Länder jenseits des Meeres, Abenteuer in der Wildnis oder doch ein Urlaub in heimischen Gefilden? Je nach Destination unterscheiden sich die Vorbereitungen zum Teil beträchtlich – so auch der Inhalt der Reiseapotheke.

12.04.2022 | Innere Medizin

„Die Idee der Herdenimmunität ist gestorben“

Die Pandemie ist nicht vorbei – noch lange nicht, wenn man Dr. Christoph Wenisch fragt. Die Ärzte Woche hat mit ihm über die Situation im dritten Pandemiejahr gesprochen.

11.04.2022 | Allergologie und Immunologie

Mit der Maske in die Natur?

Vor allem bei Pollenallergikern ist das weitere Tragen der Maske zu empfehlen, sagt Dr. Markus Berger: Dieses Jahr wird eine Saison mit hohen Konzentrationen erwartet.

04.04.2022 | Innere Medizin

NEPOS klopft HIV-Vorsorge ab

PrEP soll vor einer Infektion mit dem HI-Virus schützen. Aber wie gut funktioniert die Prophylaxe für Gruppen mit einem hohen Infektionsrisiko? Die NEPOS-Studie ist dem nachgegangen.

21.03.2022 | Innere Medizin

Zwei Drittel aller Coronatoten unberücksichtigt

Laut einer Analyse der Übersterblichkeit starben  dreimal so viele Menschen an COVID-19 wie registriert. Das Ergebnis bestätigt frühere Analysen – zwischen manchen Ländern gibt es jedoch enorme Unterschiede.

07.03.2022 | Covid-19

ÖGK-Huss: rasche Hilfe dringend nötig

Werden Long COVID-Patienten nicht rechtzeitig versorgt, bleiben sie mitunter sehr lange im Krankenstand.

01.03.2022 | Covid-19

Über kurz oder lang

Bei der ÖGK sind 15.000 Menschen registriert, die an den Nachwirkungen einer Corona-Infektion leiden. Einige von ihnen sind seit einem Jahr im Krankenstand. Diesen Patienten müssten spezialisierte Ärzteteams helfen, aber es fehlen...

27.02.2022 | Innere Medizin

Long COVID: undurchsichtige Rekordhalterin

Die Spätfolge einer SARS-CoV-2-Infektion verursacht bis zu 200 Symptome im ganzen Körper. Über die Anzahl der Betroffenen herrscht noch keine Einigkeit. Was nicht zu wundern braucht, gibt es doch nicht einmal eine klare Definition für diese Erkrankung.

21.02.2022 | Innere Medizin

Gesperrte Klappe

Forscher haben die Struktur eines zentralen zellulären Entzündungs-Schalters aufgeklärt. Ihre Arbeit zeigt, an welchem Ort des Proteins Hemmstoffe binden können. Das hilft bei der Suche nach neuen Arzneien gegen Erkrankungen wie Gicht, Diabetes mellitus oder Alzheimer.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

14.02.2022 | Innere Medizin

Ein Schwamm in der Abwehr

Bakterien verfügen über zahlreiche Tricks, um sich optimal an ihre jeweilige Umgebung anzupassen. Einen neuen hat ein Forschungsteam entdeckt: Eine Art Schwamm, der bestimmte Boten aufsaugt.

14.02.2022 | Hygiene- und Umweltmedizin

Kampf den Viren in der Raumluft

Die UV-CBestrahlung ist eine bewährte Methode zur Abtötung von Bakterien und Viren in Wasser, Luft und auf festen Oberflächen. Nur welcher UV-C-Raumluftentkeimer nützt gegen Coronaviren? Und ist der Einsatz der Geräte sicher? Eine neue...

13.02.2022 | Innere Medizin

Welchen Impfschutz junge Frauen brauchen

Die Impfkommission in Deutschland hat sich Empfehlungen überlegt, die auf junge Frauen, Schwangere und Stillende zugeschnitten sind. Beispielsweise sollten Frauen gegen Röteln, Varizellen und Masern geimpft sein, denn diese sind sie gefährlich.

10.02.2022 | Psychotherapie

Aus dem Rhythmus in die Angst

Eine überstandene Corona-Infektion kann noch lange nachhallen und den Allgemeinzustand Betroffener erheblich beeinträchtigen. Zu den dokumentierten Symptomen zählen auch mentale Probleme.

10.02.2022 | Innere Medizin

Die bleierne Müdigkeit wegatmen

Viele Menschen leiden auch nach überstandener COVID unter bleierner Müdigkeit, die zum Teil über Monate anhält – mit beruflichen und privaten Konsequenzen.

10.02.2022 | Innere Medizin

Der Einfluss der Erwartungen

Der enge Zusammenhang zwischen Immunsystem und zentralem Nervensystem führt im Krankheitsfall dazu, dass das Verhalten entsprechend angepasst wird. Die Erwartung beeinflusst das Krankheitsempfinden.

08.02.2022 | Covid-19

Aktivposten mit Antikörpern

Bei immunsupprimierten Menschen wirkt die Corona-Impfung oft nicht ausreichend. Gerade diese Patienten tragen ein Risiko für einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung. Jetzt gibt es für sie eine passive Immunisierung mit monoklonalen Antikörpern.

03.02.2022 | EKG

OP nach COVID-19

Frühestens sieben Wochen nach einer COVID-19-Diagnose sollte man Patienten eine allgemein geplante Operation zumuten, so ein Kardiologenteam aus Stanford. Der Grund: Bei kürzerer Wartezeit steigt die postoperative Mortalität.

03.02.2022 | Innere Medizin

Obacht bei oralen Blutverdünnern

Für Patienten unter oraler Antikoagulation bergen Atemwegsinfektionen ein zusätzliches Risiko: Wesentliche häufiger kann es bei ihnen in infektfreien Zeiten zu schweren Blutungen kommen.

01.02.2022 | Innere Medizin

Der lange Atem von COVID-19

Die Gutenberg COVID-19-Studie der Universitätsmedizin Mainz zeigt neue Erkenntnisse zu den Langzeitfolgen von COVID-19. Demnach geben bis zu 40 Prozent der mit SARS-CoV-2 infizierten Patienten Symptome an, die über mindestens sechs Monate...

01.02.2022 | Covid-19

COVID-19: Orale Medikation für Risikopatienten

Orale Medikamente bei einer symptomatischen Infektion mit SARS-CoV-2 könnten einen wichtigen Beitrag zur Kontrolle der Pandemie leisten. Denn mit ihnen sollen Hospitalisierungen und schwere Verläufe verhindert werden. 

31.01.2022 | Laboratoriumsmedizin

Die Supertester

Ein neuer Test verspricht zuverlässige und quantifizierbare Aussagen über die Erkrankung und deren Verlauf – sowie Aussagen zu einer möglichen Grippe-Erkrankung und zu neuen COVID-19-Varianten.

31.01.2022 | Covid-19

Dem Unfug Einhalt gebieten

Peter Klimek schlägt Alarm. Der frisch gekürte Wissenschaftler des Jahres arbeitet daran, Österreichs Gesundheitssystem zu verbessern. Nur fehlen ihm dazu oft die Daten.

24.01.2022 | Innere Medizin

Lizenz zum Fermentieren

In den wohlhabenden Ländern werden die Menschen rund 20-mal schneller geimpft als in armen Staaten. US-Forscher haben nun eine Rezeptur für einen kostengünstigen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 entwickelt, der diese Länder unabhängig machen soll.

24.01.2022 | Innere Medizin

„Impfstoff-Produktion ist auch in Afrika möglich“

Die ungerechte Verteilung von Impfstoffen auf der Welt könnte der Vergangenheit angehören, wenn die patentfreie Vakzine Corbevax™ in armen Ländern des Südens verimpft wird. 

24.01.2022 | Innere Medizin

Omikron erfordert Umdenken

Deutlich mehr Corona-Fälle, veränderte Symptome und Medikamente, die nicht mehr wirken: Die Omikron-Welle stellt Ärzte vor Herausforderungen. So sind Infizierte nicht nach den gleichen Mustern zu erkennen wie bei der Delta-Variante.

14.01.2022 | Innere Medizin

Der Weg zur besten Verpackung

mRNA-Wirkstoffe werden in Nanopartikeln verpackt, um sicher ihr Ziel zu erreichen. Strukturanalysen dieser Hüllen helfen bei der Entwicklung von mRNAMedikamenten, um deren Effekt zu verstärken.

10.01.2022 | Innere Medizin | Kongressbericht | Online-Artikel

ASH: Myeloproliferative Neoplasie und COVID-19: Wie vorgehen?

Patienten mit myeloproliferativen Neoplasien (MPN) sollten ihre Therapie mit dem Januskinase-1/2-Inhibitor Ruxolitinib möglichst weiterführen, auch wenn sie an COVID-19 erkranken. Zusätzlich benötigen Patienten mit essenzieller Thrombozythämie eine spezifische antithrombotische Prophylaxe.

20.12.2021 | Impfungen

Lenkbare Kommunikation

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut WHO zu den größten Gesundheitsrisiken der Gegenwart. Soziale Medien forcieren Abwehrhaltungen der Impfgegner zusätzlich, dabei könnten diese dazu beitragen, Impfen salonfähig zu machen.

Open Access 17.12.2021 | Mücken | Zoonosen

Kutane Leishmaniasis

Die Leishmaniasis ist eine weltweit verbreitete, durch protozoische Parasiten der Gattung Leishmania hervorgerufene und durch Sandmücken übertragene Infektionskrankheit. Bislang sind mehr als 20 humanpathogene Leishmanien-Spezies bekannt. (Artikel als PDF)

verfasst von:
N. Urban, Assoc. Prof. Dr. J. Walochnik, Assoc. Prof. PD Dr. A. Handisurya