Skip to main content
Erschienen in: Pädiatrie & Pädologie 4/2023

Open Access 15.06.2023 | Pädiatrie | Kasuistik

Jugend forscht: Wie beeinflussen chirurgische und FFP2-Masken die physiologischen Parameter bei Kindern und Jugendlichen?

verfasst von: cand.med. Ramona Happernegg, Univ.-Prof. Dr. Reinhold Kerbl

Erschienen in: Pädiatrie & Pädologie | Ausgabe 4/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

In den letzten Jahren beschäftigte SARS-CoV-2 die gesamte Bevölkerung weltweit. Vor allem die Jüngsten traf die Pandemie mit voller Härte, besonders, weil sie die Geschehnisse noch nicht richtig einordnen können. Die Maskenpflicht stellte dabei keine Ausnahme dar, da auch Schulkinder davon nicht ausgeschlossen waren. Durch diese Forschungsarbeit sollte zumindest die Frage, ob sich eine Maskenpflicht negativ auf physiologische Vorgänge in Kindern und Jugendlichen auswirkt, betrachtet und geklärt werden. Unsere Ergebnisse zeigten beim Tragen einer FFP2- oder chirurgischen Maske eine signifikante Erhöhung der inspiratorischen und exspiratorischen CO2-Werte. Alle anderen gemessenen Parameter zeigten sich weitgehend unbeeinflusst. Aufgrund dieser Ergebnisse sind wir zu dem Schluss gekommen, dass das Tragen einer FFP2- oder chirurgischen Maske keinen gesundheitlichen Nachteil für die Kinder und Jugendlichen aufweist.
Metadaten
Titel
Jugend forscht: Wie beeinflussen chirurgische und FFP2-Masken die physiologischen Parameter bei Kindern und Jugendlichen?
verfasst von
cand.med. Ramona Happernegg
Univ.-Prof. Dr. Reinhold Kerbl
Publikationsdatum
15.06.2023
Verlag
Springer Vienna
Schlagwörter
Pädiatrie
Covid-19
Erschienen in
Pädiatrie & Pädologie / Ausgabe 4/2023
Print ISSN: 0030-9338
Elektronische ISSN: 1613-7558
DOI
https://doi.org/10.1007/s00608-023-01098-w

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2023

Pädiatrie & Pädologie 4/2023 Zur Ausgabe

Aktuell

Aktuell

www.gesundheitswirtschaft.at (Link öffnet in neuem Fenster)

Mit den beiden Medien ÖKZ und QUALITAS unterstützt Gesundheitswirtschaft.at das Gesundheitssystem durch kritische Analysen und Information, schafft Interesse für notwendige Veränderungen und fördert Initiative. Die ÖKZ ist seit 1960 das bekannteste Printmedium für Führungskräfte und Entscheidungsträger im österreichischen Gesundheitssystem. Die QUALITAS verbindet seit 2002 die deutschsprachigen Experten und Praktiker im Thema Qualität in Gesundheitseinrichtungen.

zur Seite

www.pains.at (Link öffnet in neuem Fenster)

P.A.I.N.S. bietet vielfältige und aktuelle Inhalte in den Bereichen Palliativmedizin, Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerzmedizin. Die Informationsplattform legt einen besonderen Schwerpunkt auf hochwertige Fortbildung und bietet Updates und ausgewählte Highlight-Beiträge aus Schmerznachrichten und Anästhesie Nachrichten.

zur Seite