Skip to main content
main-content

Inhalte aus Zahnmedizin

Ältere Beiträge chronologisch absteigend

28.06.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 7-8/2018

MIH wird zur Volkskrankheit

Immer mehr Kinder und Jugendliche leiden an der sogenannten Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH). Weichmacher aus Kunststoffen scheinen eine wesentliche Rolle bei der Entstehung zu spielen.

28.06.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 7-8/2018

ZFP: Die digitale Option

Die moderne Implantologie und Implantatprothetik erfordern eine umfangreiche Diagnostik und präzise Planung. Die digitale 3D-Implantationsplanung und die navigierte Implantation leisten hier hervorragende Dienste.

28.06.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 7-8/2018

Mundmikrobiom: Einfluss auf Kopf-Hals-Tumoren

Das Risiko, an einem Plattenepithelkarzinom im Kopf-Hals-Bereich zu erkranken, scheint auch von der bakteriellen Besiedlung der Mundhöhle abzuhängen. Bestimmte Bakteriengattungen könnten protektiv wirken.

28.06.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 7-8/2018

Xylit gegen Karies: Der Nutzen ist großteils unklar

„Zweimal täglich Zähneputzen und regelmäßig zum Zahnarzt“ – das lernen Kinder schon von klein auf. Trotzdem gehört Karies immer noch zu den häufigsten Zahnproblemen: Fast alle Erwachsenen und eines von drei Kindern in Österreich haben...

In Kooperation mit:
Medizin Transparent/Cochrane Austria

19.06.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 7-8/2018

Gesunde Mundschleimhaut trotz Krebs

Die Infektion der Mundschleimhaut ist eine häufige, unangenehme Nebenwirkung einer Chemotherapie. Ein „Mundpflegepass“ und ein spezielles Mundpflegeset sollen helfen, diese Infektionen zu vermeiden.

19.06.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 7-8/2018

Neue Implantologie-Gesellschaft

Neutral, wissenschaftlich, qualitäts-und nicht profitorientiert. Dies sind die Eckpunkte der im November 2017 in Zürich gegründeten European Society for Ceramic Implantology – ESCI, welche nun in die Öffentlichkeit tritt.

28.05.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 6/2018

Ausgeknockt und angeschlagen

Verletzungen der Zahnhartsubstanz und des Zahnhalteapparates treten häufig bei Unfällen auf. Doch anders als Knochenbrüche heilen Verletzungen der Zahnhartsubstanz zumeist nicht aus und erfordern weitere Maßnahmen.

28.05.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 6/2018

Gut gerüstet für das „bürokratische Monster“

Die neue Datenschutz-Grundverordnung bringt einige Änderungen und vor allem Mehraufwand auch für Zahnarztpraxen mit sich. Die angedrohten Strafen bei ungenügender Umsetzung sorgen ebenfalls für Aufregung. Doch auch hier gilt: Es wird...

28.05.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 6/2018

... und jetzt will ich meine eigene Ordination!

Für junge Zahnmediziner ist der Schritt in die Selbstständigkeit meist ein Sprung ins kalte Wasser. Ob Neustart oder Praxisübernahme – die Strategie will wohlüberlegt sein. 

28.05.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 6/2018

Was bei Parodontopathien hilft

Laut dem Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) gibt es bei parodontalen Erkrankungen für sechs Therapieansätze einen Hinweis oder Anhaltspunkte für einen Nutzen, meist in Hinblick auf den Attachmentlevel.

28.05.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 6/2018

ZFP: Neues Leben für die junge Pulpa

Durch die Revitalisierung eines wurzelunreifen Zahns kann nicht nur eine Ausheilung periapikaler Läsionen, sondern im Gegensatz zum MTA-Plug auch der Abschluss des Wurzelwachstums erreicht werden. Der Fokus dieses Beitrags liegt auf den...

28.05.2018 | Zahnmedizinische Kongresse | Ausgabe 6/2018

Der Zahnarzt als wichtiger Partner

Ein Zahnarzt behandelt mehr als Karies und Zahntraumata. Beim Internationalen Krebskongress in Wien vom 28. bis 30.6 wird seine Bedeutung bei Tumorpatienten hervorgehoben.

22.05.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 6/2018

Aktuelles rund um die Pulpa

Neben der Wiederherstellung von Form und Funktion eines Zahnes gewinnt die Bewahrung der Pulpafunktion eine immer größere Bedeutung. Wünschenswert ist die Wiederherstellung mit Hilfe von regenerativen Verfahren.

22.05.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 6/2018

Elterliche Schuldgefühle

Ein Viertel aller Eltern von Kleinkindern in einer brasilianischen Region mit hoher Prävalenz für frühkindliche Karies sind der Meinung, dass sie an schlechten Mundgesundheit ihrer Kinder Schuld sind.

22.05.2018 | Bruxismus | Ausgabe 21/2018

Bruxismus und CMD: Gehören sie zusammen?

Epidemiologische Studien zeigen, dass Bruxismus von Patienten mit kraniomandibulärer Dysfunktion (CMD) deutlich häufiger als in der Normalbevölkerung angegeben wird. Aber ist in diesem Fall Korrelation gleich Kausalität?

30.04.2018 | Recht

Kunstfehler: Bei Beschuldigung rasch handeln

Ein Patient behauptet, dass ein ärztlicher Kunstfehler gemacht wurde: Steht in solchen Fällen neben dem drohenden Verlust des ärztlichen Rufs auch der finanzielle Ruin ins Haus? Nicht, wenn man sich danach richtig verhält, so Mag. Markus Lechner.

01.03.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 3/2018

Mundgeruch: Magen ist nur selten schuld

Halitosis kann die soziale Akzeptanz der Betroffenen stark beeinträchtigen. Die Patienten erwarten von ihren Ärzten dringend Abhilfe. Doch woher kommt der üble Geruch eigentlich?

20.02.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 3/2018

Von ehernen Säulen getragen

Gerade bei aufwendigen prothetischen Restaurationen besteht ein Interesse an ästhetisch anspruchsvollen Lösungen. Vollkeramische Versorgungen können zunehmend auch als implantatgetragener Zahnersatz eingegliedert werden.

20.02.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 3/2018

Metall im Mund als Krebsrisiko?

Bei Nichtrauchern und Menschen, die keinen Alkohol trinken, wird Krebs der Mundhöhle häufig dann beobachtet, wenn Metalle zur Zahnsanierung verwendet wurden.

20.02.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 3/2018

Behandeln – aber mit System!

Parodontopathien verlangen eine systematische Behandlung, die von der Initialtherapie über die nichtchirurgische Parodontitisbehandlung mit subgingivalem Débridement bis zur Nachsorge im Sinne der unterstützenden Parodontaltherapie reicht.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

20.02.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 3/2018

Digitale KFO als Herausforderung

Prof. Dr. Hans-Peter Bantleon, Leiter des Fachbereichs Kieferorthopädie an der Universitätszahnklinik in Wien, im Interview über die Errungenschaft Gratis-Zahnspange und die Entwicklungen innerhalb seines Fachbereichs.

20.02.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 3/2018

Vom Trauma zur Phobie

Welche nicht-medikamentöse Maßnahmen sind am wirksamsten gegen die weitverbreitete psychische Belastung und Angst bei Zahnbehandlungen? Dieser Frage sind Wissenschaftler des Universitätsklinikums Jena nachgegangen.

04.02.2018 | Gesundheitspolitik

Zwiespältige Bilanz

Was vor über zwei Jahren vom Gesetzgeber beschlossen wurde, hat sich in der Praxis nicht ganz so bewährt wie erwünscht: die komplette Kostenübernahme für eine Zahnregulierung bei Heranwachsenden.

03.02.2018 | Zahnmedizin

Wachsendes Wurzel-Wissen

Wissenschaft und Industrie haben einiges dazu beigetragen, dass die Endodontie aus ihrem Nischendasein herausgetreten ist und der Zahnerhalt mithilfe einer  Wurzelkanalbehandlung einfacher, sicherer und auch schneller geworden ist.

02.02.2018 | Zahnmedizin

Transparenz ist Trumpf

Aligner haben sich in den letzten Jahren als fester Bestandteil des KFO-Therapierepertoires etabliert. Bei korrekter Indikationsstellung können sie Vorteile für Patient und Behandler bieten.

02.02.2018 | Zahnmedizin

ZFP: Dysgnathiechirurgie kompakt

Operative Korrektur. Bisslageanomalien wirken sich auf die Ästhetik, aber auch auf die verschiedenen Funktionen des stomatognathen Systems aus. Über einen interdisziplinären Ansatz kann den Patienten in der Regel gut planbar und langfristig stabil geholfen werden.

01.02.2018 | Gesundheitspolitik

Kinderleichte Karies-Vorsorge

Seit 2001 wurden mit dem Zahngesundheitsprojekt „Apollonia 2020“ mehr als 1,5 Millionen niederösterreichische Kinder erreicht. Mit Erfolg – die Zahl der Kariesfälle sinkt kontinuierlich.

01.02.2018 | Zahnmedizin

Netzwerk als Knochenstütze

Berliner Forscher entwickelten eine neue Generation von Implantaten aus Titan, die die Knochenheilung optimal unterstützen. Das ist für Onkologen, Unfallchirurgen und vor allem auch MKG-Chirurgen interessant.

01.02.2018 | Zahnmedizin

Speichel: Enzym-Mangel bedroht Zahnfleisch

Verminderte Speichelperoxidase-Aktivität könnte die Entstehung von Parodontitis fördern – das ist die Erkenntnis aus Miller-Preis-Arbeit* zum Thema Mundgesundheit.

18.01.2018 | Prothesen

Frisch gedruckt

 Mehr als jeder vierte Arzt meint, dass menschliche Organe 2030 aus dem 3-D-Drucker kommen. Modelle zur OP-Vorbereitung werden schon heute im 3-D-Drucker hergestellt. Die Zukunftsvision: Zahn- und Hautersatz aus dem Printer.

10.01.2018 | Zahnmedizin | Ausgabe 1-2/2018

Fluorid als Gesundheitsgefahr?

Karies ist eine der weltweit häufigsten Krankheiten. Dabei könnte die Zahnfäule mit den richtigen Methoden verhindert oder zumindest gut eingedämmt werden.

01.02.2018 | Zahnmedizin

Zahnerhalt durch Stammzellen

PD Dr. Susanne Proksch, Klinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie des Universitätsklinikums Freiburg, erhält den mit 10.000 Euro dotierten Mathilde-Wagner-Preis

10.12.2017 | Zahnmedizin

Bio-Leim für Zähne und Knochen

Forschern der Technischen Universität Berlin ist die Herstellung von muschelbasierten Unterwasserklebstoffen für die Heilung von Knochenbrüchen gelungen.

06.12.2017 | Zahnmedizin

Strategie der kleinen Schnitte

Minimal invasive Konzepte in der Implantologie waren das Hauptthema der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Implantologie (ÖGI), die am 10. und 11. November 400 Teilnehmer nach Graz lockte.

07.12.2017 | Zahnmedizin

Hauptsache fest verankert

Mit einem herausnehmbaren Zahnersatz kann flexibel und einfach die Kaufunktion bei zahnlosen Patienten wiederhergestellt werden. Die Versorgung des Unterkiefers stellt dem Zahnarzt jedoch die Aufgabe, der Prothese einen festen Halt zu...

05.12.2017 | Zahnmedizin

Fluorid als Gesundheitsgefahr?

Karies ist eine der weltweit häufigsten Krankheiten. Dabei könnte die Zahnfäule mit den richtigen Methoden verhindert oder zumindest gut eingedämmt werden. Dazu gehört die richtige und regelmäßige Zahnpflege mit Bürste und Zahnpasta. Neben...

08.12.2017 | Zahnmedizin

Dentaleingriffe und Endokarditis: Was ist dran?

Patienten mit künstlichen Herzklappen haben nach invasiven zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein höheres Risiko für infektiöse Endokarditiden. Das Ausmaß ist laut zweier Studien aber ebenso unklar wie der Nutzen einer antibiotischen...

06.12.2017 | Zahnmedizin

Zahnverlust der dritten Art

Ein etwas außergewöhnliches und meist nur wenig beachtetes Problem im täglichen Klinikbetrieb wird aktuell in Großbritannien diskutiert: In britischen Kliniken werden jährlich 2.000 Zahnprothesen verschlampt.

05.09.2017 | Zahnmedizin

ZFP: Polypharmazie in der Zahnmedizin

Mehr als 50 Prozent der Patienten in der Zahnarztpraxis sind heutzutage multimorbid und nehmen deshalb mehr als ein Medikament ein (Halling 2013). Hieraus können sich wichtige arzneimittelbezogene Probleme (ABP) oder unerwünschte Arzneimittelwirkungen (UAW) wie Nebenwirkungen und Interaktionen mit zahnärztlich rezeptierten Medikamenten wie Analgetika, Antibiotika und Lokalanästhetika ergeben.

10.10.2017 | Hygiene- und Umweltmedizin | Ausgabe 10/2017

Sauber allein reicht nicht

Desinfektion. Keimverschleppung ist das Gespenst an der Wand. Nicht nur in Kliniken, sondern auch in Ordinationen einschließlich zahnärztlichen kommt es auf überlegte Hygienemaßnahmen an, will man die Patienten, das Personal und auch sich...

Bildnachweise