Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2017 | Psychiatrie | Ausgabe 3/2017

psychopraxis. neuropraxis 3/2017

Diagnostik und Therapie depressiver Störungen

2. Teil

Zeitschrift:
psychopraxis. neuropraxis > Ausgabe 3/2017
Autoren:
Dr. Wolfgang Novak, Gabriele Sachs, Andreas Erfurth

Zusammenfassung

In der Therapie depressiver Störungen finden verschiedene Strategien Anwendung. Die Behandlung wird dabei in drei Phasen unterteilt: die Akut-, Erhaltungs- und prophylaktische Therapie. Das therapeutische Spektrum umfasst medikamentöse, psychotherapeutische und eine Reihe anderer Maßnahmen wie die Elektrokonvulsionstherapie, Lichttherapie, den Schlafentzug und die Forcierung körperlicher Aktivität. Bei Therapieversagen können verschiedene, Erfolg versprechende Behandlungsoptionen erwogen werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

psychopraxis. neuropraxis 3/2017 Zur Ausgabe

Brief des Herausgebers

Faszination Gehirn