Skip to main content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: psychopraxis. neuropraxis 3/2017

01.06.2017 | Neurologie

Juveniler Hirninfarkt und Vorhofseptumdefekt

Ein Fallbericht

verfasst von: Dr. Gerda Luschin

Erschienen in: psychopraxis. neuropraxis | Ausgabe 3/2017

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Etwa 4,6–12 % der Patienten, die einen Schlaganfall erleiden, sind jünger als 45 bzw. 55 Jahre. Junge Schlaganfallpatienten unterscheiden sich von den älteren Patienten hinsichtlich der Ätiologie und dem Verlauf. Bei den älteren Schlaganfallpatienten findet man vor allem arteriosklerotische Erkrankungen und kardioembolische Ursachen, hauptsächlich auf Basis einer Vorhofflimmerarrhythmie. Bei den jungen Schlaganfallpatienten finden sich neben seltenen Ursachen wie CADASIL, Fabry- und MELAS-Syndrom, häufig keine Ursachen. Die Abklärung dieser Patientengruppe ist eine große Herausforderung und verlangt eine umfassende Durchuntersuchung.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Rolfs A, Fazekas F et al (2013) Acute cerebrovascular disease in the young: the Stroke in Young Fabry Patients study. Stroke 2013;44:340–349 Rolfs A, Fazekas F et al (2013) Acute cerebrovascular disease in the young: the Stroke in Young Fabry Patients study. Stroke 2013;44:340–349
2.
Zurück zum Zitat Kittner SJ, Stern BJ et al (1998) Cerebral infarction in young adults: the Baltimore-Washington Cooperative Young Stroke Study. Neurology 50(4):890–894 CrossRefPubMed Kittner SJ, Stern BJ et al (1998) Cerebral infarction in young adults: the Baltimore-Washington Cooperative Young Stroke Study. Neurology 50(4):890–894 CrossRefPubMed
3.
Zurück zum Zitat Knoflach et al (2008) Juveniler Schlaganfall in Österreich – Daten aus dem Österreichischen Schlaganfallregister. Wien Klin Wochenschr 158(15):453–457 Knoflach et al (2008) Juveniler Schlaganfall in Österreich – Daten aus dem Österreichischen Schlaganfallregister. Wien Klin Wochenschr 158(15):453–457
4.
Zurück zum Zitat Adams HP Jr, Bendixen BH, Kapelle LJ, Biller J, Love BB, Gordon DL, Marsh EE 3rd (1993) Classification of subtype of acute ischemic stroke. Definitions for use in a multicenter clinical trial.TOAST.Trial of Org 10172 in Acute Stroke Treatment. Stroke 24(1):35–41 Adams HP Jr, Bendixen BH, Kapelle LJ, Biller J, Love BB, Gordon DL, Marsh EE 3rd (1993) Classification of subtype of acute ischemic stroke. Definitions for use in a multicenter clinical trial.TOAST.Trial of Org 10172 in Acute Stroke Treatment. Stroke 24(1):35–41
5.
Zurück zum Zitat Eppinger S, Gattringer T et al (2008–2013) MRT-basierte morphologische Charakterisierung kleiner rezenter subkortikaler Infarkte. Medizinische Universität Graz Eppinger S, Gattringer T et al (2008–2013) MRT-basierte morphologische Charakterisierung kleiner rezenter subkortikaler Infarkte. Medizinische Universität Graz
6.
Zurück zum Zitat Weimar C, Brainin M (2004) Klassifikation und ätiologische Zuordnung (TOAST-Kriterien). In: Diener HC, Hacke W, Forsting M (Hrsg.) Schlaganfall. Georg-Thieme-Verlag, Stuttgart, New York, S 48–50 Weimar C, Brainin M (2004) Klassifikation und ätiologische Zuordnung (TOAST-Kriterien). In: Diener HC, Hacke W, Forsting M (Hrsg.) Schlaganfall. Georg-Thieme-Verlag, Stuttgart, New York, S 48–50
7.
Zurück zum Zitat Deutsche Gesellschaft für Kardiologie-Herz-und Kreislaufforschung e. V. (2008) Pocket Leitlinien 2008 Deutsche Gesellschaft für Kardiologie-Herz-und Kreislaufforschung e. V. (2008) Pocket Leitlinien 2008
8.
Zurück zum Zitat ESC Pocket Guidelines 2010, Behandlung von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern. Deutsche Gesellschaft für Kardiologie- Herz- und Kreislaufforschung e.V. ESC Pocket Guidelines 2010, Behandlung von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern. Deutsche Gesellschaft für Kardiologie- Herz- und Kreislaufforschung e.V.
Metadaten
Titel
Juveniler Hirninfarkt und Vorhofseptumdefekt
Ein Fallbericht
verfasst von
Dr. Gerda Luschin
Publikationsdatum
01.06.2017
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
psychopraxis. neuropraxis / Ausgabe 3/2017
Print ISSN: 2197-9707
Elektronische ISSN: 2197-9715
DOI
https://doi.org/10.1007/s00739-017-0399-1

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

psychopraxis. neuropraxis 3/2017 Zur Ausgabe

Panorama

Panorama

Brief des Herausgebers

Faszination Gehirn