Skip to main content
main-content

psychopraxis. neuropraxis OnlineFirst articles

12.07.2018 | Psychiatrie

Psychotisches Zustandsbild im Rahmen einer unbehandelten Epilepsie

Bei Patienten mit Epilepsie sind psychotische Störungen bekannt, sie werden entsprechend ihres zeitlichen Bezuges zum Anfallsgeschehen zugeordnet. Wir berichten über einen 54-jährigen Patienten mit dem klinischen Bild einer paranoiden …

27.06.2018 | Psychiatrie

Demenz – Ein syndromatologisches Chamäleon

Wir präsentieren den Fall eines Patienten, bei dem nur durch eine jahrelange Verlaufskontrolle eine relativ exakte Diagnosestellung möglich war. Der Patient erfüllte bei seiner ersten Präsentation sämtliche Kriterien einer manischen Episode. Alle …

25.06.2018 | Psychiatrie

Initialsymptom Sprachstörung

Primär progrediente Aphasie bei frontotemporaler Demenz oder doch Aphasie bei Alzheimer-Demenz?

Hinter dem Initialsymptom einer Sprachstörung können sich unterschiedliche neurodegenerative Demenzerkrankungen „verstecken“. Die Wichtigkeit der Diagnose einer (atypischen) Alzheimer-Demenz mit Sprachstörung als Initialsymptom und der damit …

20.06.2018 | Neurologie

Autoimmun-Enzephalitis

Kasuistische Darstellung

Sowohl klinisch als auch laborchemisch liegt bei unserem Patienten eine CASPR-2-AK-positive autoimmune Enzephalitis vor. Dafür spricht das subakute Auftreten von kognitiven Defiziten, begleitet von Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen …

20.06.2018 | Neurologie

Nonkonvulsiver Status epilepticus mit Aphasie als „stroke mimic“

Ein Fallbericht

Akut auftretende fokal-neurologische Ausfälle sind vor allem bei älteren Patienten primär verdächtig auf ein akutes Schlaganfallereignis. Jedoch gibt es eine Vielzahl anderer Diagnosen, die, im Englischen treffend als „stroke mimics“ bezeichnet …

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Die Zeitschrift richtet sich an alle in der klinischen Psychiatrie und klinischen Neurologie praktisch Tätigen und alle, die an der Neurologie, Psychiatrie und ihren Grenzgebieten interessiert sind.

psychopraxis.neuropraxis setzt damit die Tradition der von Herrn Prof. Dr. Otto Kauders begründeten "Wiener Zeitschrift für Nervenheilkunde und deren Grenzgebiete" sowie der 1998 von Herrn Prof. Dr. Hans Georg Zapotoczky und Prof. Dr. Walter Pöldinger gegründeten "Psychopraxis" im Bereich der Psychiatrie und Neurologie fort.

Sowohl Übersichtsreferate über Teilgebiete der beiden überlappenden und vielfältig zusammenhängenden Fächer als auch Referate über moderne Entwicklungen in den Fächern Neurologie und Psychiatrie und Psychotherapie sollen durch praxisnahe Fallbeispiele veranschaulicht werden. Auch sollen interessante klinische Fallbeispiele oder Fallserien veröffentlicht werden.

Die Zeitschrift psychopraxis.neuropraxis ist offen für Grenzfragen zu den Natur- und Sozialwissenschaften, zur Philosophie und Theologie, aber auch zu den Rechts- und Kulturwissenschaften.

Weitere Informationen