Skip to main content
main-content

Psychiatrie Psychosomatik Psychotherapie | Zeitschrift

psychopraxis. neuropraxis

Zeitschrift für praktische Psychiatrie und Neurologie

psychopraxis. neuropraxis OnlineFirst articles

22.07.2021 | Neurologie

Jumping-Stump-Phänomen – ein Fallbericht

Beim Jumping-Stump-Phänomen handelt es sich um unwillkürliche, zum Teil sehr schmerzhafte, semirhythmische Spasmen des Amputationsstumpfes mit Bewegungseffekt – also um Myoklonien, die in zeitlichem Abstand zur Amputation auftreten und dann …

13.07.2021 | Psychiatrie Open Access

Bipolare Störungen und Darstellungen in Film und Literatur

In der dritten Tranche ihres Psychoedukationsprogrammes beleuchtet psychopraxis.neuropraxis die Arbeit von Selbsthilfegruppen und deren Auseinandersetzung mit Darstellungen affektiver Störungen in Literatur und Film.

19.05.2021 | Neurologie

Neue Aspekte zur Eisentherapie des RLS in der Praxis – Teil 2

Appell für ein adäquates Management durch interdisziplinäres Engagement

Vor Beginn einer Eisencarboxymaltose(FCM)-Infusion sollte das biochemische Profil (Fe, Ferritin, Transferrinsättigung, Phosphor, 25-Hydroxy-Vitamin D [25(OH)D]) bestimmt und eine Medikamentenanamnese erhoben werden. Dadurch ergeben sich eine …

18.05.2021 | Psychiatrie

Der stationäre Suizid an der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie Klagenfurt – eine 10-Jahres-Bilanz

Der stationäre Suizid wird definiert als Suizid während des voll- oder teilstationären Aufenthaltes, der sich entweder in den Räumlichkeiten selbst (Kliniksuizid) oder während Ausgängen und Beurlaubungen in oder außerhalb des Krankenhausgeländes …

18.05.2021 | Neurologie

Neue Aspekte zur Eisentherapie des RLS in der Praxis – Teil 1

Ist eine schnelle Umsetzung entscheidend für die Lebensqualität der Patienten?

Die gegenwärtigen pathophysiologischen Erkenntnisse zum Fe-Mangel im Gehirn beim RLS favorisieren eine Fe-Behandlung als „First-Line-Therapie“, als orale Fe-Gabe oder intravenöse (FCM-)Applikation. Die „spezifischen“ Serum-Ferritin-Spiegel …

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Die Zeitschrift richtet sich an alle in der klinischen Psychiatrie und klinischen Neurologie praktisch Tätigen und alle, die an der Neurologie, Psychiatrie und ihren Grenzgebieten interessiert sind.

psychopraxis.neuropraxis setzt damit die Tradition der von Herrn Prof. Dr. Otto Kauders begründeten "Wiener Zeitschrift für Nervenheilkunde und deren Grenzgebiete" sowie der 1998 von Herrn Prof. Dr. Hans Georg Zapotoczky und Prof. Dr. Walter Pöldinger gegründeten "Psychopraxis" im Bereich der Psychiatrie und Neurologie fort.

Sowohl Übersichtsreferate über Teilgebiete der beiden überlappenden und vielfältig zusammenhängenden Fächer als auch Referate über moderne Entwicklungen in den Fächern Neurologie und Psychiatrie und Psychotherapie sollen durch praxisnahe Fallbeispiele veranschaulicht werden. Auch sollen interessante klinische Fallbeispiele oder Fallserien veröffentlicht werden.

Die Zeitschrift psychopraxis.neuropraxis ist offen für Grenzfragen zu den Natur- und Sozialwissenschaften, zur Philosophie und Theologie, aber auch zu den Rechts- und Kulturwissenschaften.

Weitere Informationen

Neue App: SpringerMed Fortbildung

Jetzt per App am Handy oder Tablet DFP-Fortbildungen absolvieren.
DFP-Punkte in 8 Fachbereichen sammeln, keine neue Registrierung nötig!

Bildnachweise