Skip to main content
main-content

psychopraxis. neuropraxis OnlineFirst articles

23.02.2021 | Psychiatrie

Psychoedukation für bipolare Störungen – die prospektive Life-Chart-Methode

In der komplexen Behandlung bipolarer Patientinnen und Patienten spielt – zusätzlich zu Pharmakotherapie und Psychotherapie – die Psychoedukation eine äußerst bedeutsame Rolle. Die Psychoedukation ist bei bipolaren Störungen wichtig, um eine …

18.02.2021 | Neurologie Open Access

Über die Rolle von Eisen bei multipler Sklerose

In den letzten Jahren kam es zu einer vermehrten Beforschung von Eisen im Gehirn von Personen mit multipler Sklerose (MS). Neue Techniken der Magnetresonanztomographie ermöglichen eine hochauflösende, sensitive und nichtinvasive Eisendarstellung …

09.02.2021 | Psychiatrie Open Access

Mechanische Schutzfixierung – Herausforderungen und Management

Fallvignetten aus der psychiatrischen Intermediate Care Station der Wiener Universitätsklinik

Einschränkungen der Bewegungsfreiheit psychiatrischer Patienten im Sinne einer mechanischen Fixierung sind in Österreich im Rahmen des Unterbringungsgesetzes zur Abwehr von Selbst- und Fremdgefährdung zulässig, sofern deren Anwendung …

05.02.2021 | Psychiatrie Open Access

20 Jahre „Zehn-Wort-Merkliste mit Imaginations-Einspeicherhilfe“

Das episodische Gedächtnis geht als höchststehende und komplexeste Gedächtnisform bei einer Demenzerkrankung früh verloren. Für die Demenzfrüherkennung ist die Erfassung episodischer Gedächtnisleistungen somit besonders gut geeignet. Die …

28.01.2021 | Multiple Sklerose | Neurologie Open Access

Multiple Sklerose: Infektionsprophylaxe und Impfungen

Hochwirksame krankheitsmodifizierende Therapien der multiplen Sklerose sind mit einem allgemein höheren Risiko für Infektionserkrankungen verbunden. Darüber hinaus bestehen substanzspezifische Risiken. In der aktuellen COVID-19-Pandemie gehören Patienten mit hochwirksamen krankheitsmodifizierenden Therapien zur Risikogruppe.

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Die Zeitschrift richtet sich an alle in der klinischen Psychiatrie und klinischen Neurologie praktisch Tätigen und alle, die an der Neurologie, Psychiatrie und ihren Grenzgebieten interessiert sind.

psychopraxis.neuropraxis setzt damit die Tradition der von Herrn Prof. Dr. Otto Kauders begründeten "Wiener Zeitschrift für Nervenheilkunde und deren Grenzgebiete" sowie der 1998 von Herrn Prof. Dr. Hans Georg Zapotoczky und Prof. Dr. Walter Pöldinger gegründeten "Psychopraxis" im Bereich der Psychiatrie und Neurologie fort.

Sowohl Übersichtsreferate über Teilgebiete der beiden überlappenden und vielfältig zusammenhängenden Fächer als auch Referate über moderne Entwicklungen in den Fächern Neurologie und Psychiatrie und Psychotherapie sollen durch praxisnahe Fallbeispiele veranschaulicht werden. Auch sollen interessante klinische Fallbeispiele oder Fallserien veröffentlicht werden.

Die Zeitschrift psychopraxis.neuropraxis ist offen für Grenzfragen zu den Natur- und Sozialwissenschaften, zur Philosophie und Theologie, aber auch zu den Rechts- und Kulturwissenschaften.

Weitere Informationen

Neue App: SpringerMed Fortbildung

Jetzt per App am Handy oder Tablet DFP-Fortbildungen absolvieren.
DFP-Punkte in 8 Fachbereichen sammeln, keine neue Registrierung nötig!

Bildnachweise