Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

27.09.2018 | Kinderpsychiatrie Jugendpsychiatrie Psychotherapie | Neue Versorgungslandschaften | Sonderheft 1/2018

psychopraxis. neuropraxis 1/2018

D.O.T. – Die offene Tür

Ein Präventionsprojekt zur Förderung sozialer Verbundenheit unter Gleichaltrigen rund um die Zeit des Schulwechsels

Zeitschrift:
psychopraxis. neuropraxis > Sonderheft 1/2018
Autoren:
MSc, PhD PD Dr. Beate Schrank, Team der Forschungsgruppe D.O.T.

Zusammenfassung

Grundlagen. Soziale Verbundenheit ist ein wichtiger protektiver Faktor für das Wohlbefinden und die gesunde Entwicklung Jugendlicher. Kinder psychisch kranker Eltern (COPMI) sind besonders gefährdet, unter beeinträchtigter sozialer Verbundenheit zu leiden. Dies gilt besonders für Zeiten sozialer Veränderung, wie den Schulwechsel. Dieses Projekt adressiert Jugendliche im Allgemeinen, mit besonderem Augenmerk auf COPMI.
Ziele. Die Ziele sind (i) Mechanismen sozialer Verbundenheit unter Jugendlichen rund um die Zeit des Schulwechsels zu verstehen, (ii) soziale Verbundenheit durch eine kombinierte Intervention zur Förderung sozial-emotionaler Fähigkeiten und unterstützender Peer-Verbindungen zu verbessern und (iii) die Intervention so zu gestalten, dass ein maximaler individueller Nutzen möglich wird.
Methodik. Umfassende systematische Literaturrecherchen und fortlaufende Konsultation mit Interessensgruppen und Experten leiten die Entwicklung der Intervention. Diese umfasst ein Online-Portal mit digitalen Lernspielen und ein schul- bzw. servicebasiertes Programm für soziales Wohlbefinden. Eine Pilotevaluierung testet Akzeptanz, Durchführbarkeit und Veränderungsprozesse im Rahmen der Intervention. Die Wirksamkeit der Intervention soll in 2 Versionen überprüft werden, mittels eines statischen Standardmodus und eines individuell adaptierten Modus.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 1/2018

psychopraxis. neuropraxis 1/2018 Zur Ausgabe

Neue Versorgungslandschaften

Psyche und Soma – eine Einheit

Neue Versorgungslandschaften

Vernetzte Versorgung Suchtkranker

Neue App: SpringerMed Fortbildung

Jetzt per App am Handy oder Tablet DFP-Fortbildungen absolvieren.
DFP-Punkte in 8 Fachbereichen sammeln, keine neue Registrierung nötig!

Bildnachweise