Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ProCare 1-2/2020

01.02.2020 | palliativpflege

Wundversorgung am Lebensende

Wenn Wunden nicht mehr heilbar sind

verfasst von: Alina Lofing

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 1-2/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Die Versorgung von Patienten mit speziellen Wunden in der terminalen Phase ist eine große Herausforderung an Professionalität, Empathie und kreative Versorgungsideen. Nicht alle Wunden sind heilbar, und die wachsende Zahl an Betroffenen stellt die Behandler vor immer komplexere Aufgaben. Die palliative Wundversorgung rückt daher vom eigentlichen Ziel der Heilung ab und erfordert ein Umdenken in den Strategien professionell Pflegender.
Literatur
Zurück zum Zitat Danzer S (2016) Palliative Wundversorgung. Kohlhammer, Stuttgart, S. 9 Danzer S (2016) Palliative Wundversorgung. Kohlhammer, Stuttgart, S. 9
Zurück zum Zitat Leitlinie der DGP Sektion Pflege. Exulzerierende Wunden. S. 6 (Stand: 06/2014) Leitlinie der DGP Sektion Pflege. Exulzerierende Wunden. S. 6 (Stand: 06/2014)
Metadaten
Titel
Wundversorgung am Lebensende
Wenn Wunden nicht mehr heilbar sind
verfasst von
Alina Lofing
Publikationsdatum
01.02.2020
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 1-2/2020
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-020-1150-3