Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.10.2014 | Leitthema | Sonderheft 1/2014

Pädiatrie & Pädologie 1/2014

Partizipation von Kindern im Gesundheitswesen

Die Artikel 4 und 5 der EACH-Charta – 25 Jahre danach

Zeitschrift:
Pädiatrie & Pädologie > Sonderheft 1/2014
Autor:
H. Sieber

Zusammenfassung

Das Stichwort Partizipation findet in den letzten Jahren im Zusammenhang mit der UN-Kinderrechtskonvention immer größere Beachtung. Im Bereich der Kindermedizin beinhalten die Artikel 4 und 5 der Charta der European Association for Children in Hospital (EACH) von 1988 das Recht von Kindern und Eltern auf Information sowie das Recht, in alle die gesundheitliche Betreuung betreffenden Entscheidungen einbezogen zu werden. Diese beiden Forderungen bedingen sich gegenseitig, weil ohne ausreichende Information keine Entscheidungsmöglichkeit besteht. Erwachsenen fällt es immer noch schwer, auf die Informationsbedürfnisse von Kindern verschiedener Alters- und Entwicklungsstufen einzugehen, den Kindern sorgfältig zuzuhören, auf die Situation des Kindes angepasste Informationen zu geben und es auf diese Weise in die Lage zu versetzen, sich eine eigene Meinung zu bilden. Auf der anderen Seite darf Partizipation nie zu einer Alibiübung oder zu einer Überforderung des Kinds führen. Eine partnerschaftliche Kommunikation und Partizipation auf Augenhöhe ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die es zu erlernen gilt und die nach der Erfahrung unserer europäischen EACH-Mitgliedsorganisationen in der pädiatrischen Ausbildung von Ärzten und Pflegepersonen noch immer kaum Bestandteil des fachspezifischen Curriculums ist.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 1/2014

Pädiatrie & Pädologie 1/2014 Zur Ausgabe