Skip to main content
main-content

Spektrum der Augenheilkunde OnlineFirst articles

14.11.2018 | buchbesprechung

Checkliste Augenheilkunde

08.11.2018 | kommissionsbericht Open Access

Empfehlungen der Netzhautkommission der ÖOG zur Durchführung einer IVOM (intravitreale operative Medikamentenapplikation) 2017

Um eine intravitreale operative Medikamentenapplikation (IVOM) lege artis durchzuführen, werden mittels dieser Empfehlung der Netzhautkommission der Österreichischen Ophthalmologischen Gesellschaft (ÖOG) die wesentlichen, durch Studien belegte …

31.10.2018 | original article Open Access

Ab interno canaloplasty for the treatment of glaucoma: a case series study

Primary open-angle glaucoma (POAG) is a sight-threatening disorder caused by inadequate ocular outflow, leading to elevated intraocular pressure (IOP).

19.09.2018 | buchbesprechung

Balder P. Gloor: Augenheilkunde von 1899 bis 1954, gelebt und gezeichnet. Der Nachlass von Dr. med. Arthur Gloor- Largiadèr in der Zentralbibliothek Solothurn

12.09.2018 | original article

Long-term follow-up of half-fluence photodynamic therapy in acute central serous chorioretinopathy

Central serous chorioretinopathy (CSC) is a disease of the retina characterized by serous detachment of the neurosensory retina. The primary pathological mechanism of CSC is believed to begin with a disruption of the choroidal circulation, after …

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Spektrum der Augenheilkunde ist eine Fortbildungszeitschrift für Ophthalmologen in Klinik und Praxis. Sie erscheint sechsmal jährlich und publiziert Übersichten (Reviews), Originalarbeiten, Editorials, Kasuistiken und Analysen über Innovationen auf dem Geräte- und Instrumentensektor. Leserbrief, Gastkommentare, Buchbesprechungen, Literaturübersichten, Produktinformationen und ein Kongresskalender ergänzen das Informationsspektrum. Spektrum der Augenheilkunde informiert somit den Augenarzt aktuell über neue Entwicklungen in Klinik und Forschung, die für seine Praxis Relevanz besitzen. Die fachliche Kompetenz der Herausgeber und des Editorial Boards garantieren eine ausgewogene inhaltliche Gestaltung.

Weitere Informationen