Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2016 | Neurologie | Ausgabe 4/2016 Open Access

psychopraxis. neuropraxis 4/2016

M. Parkinson: L-Dopa nach wie vor wirksamste Therapie

Zeitschrift:
psychopraxis. neuropraxis > Ausgabe 4/2016
Autor:
Univ.-Prof. Dr. Thomas Brücke

Zusammenfassung

Über 50 Jahre nach seiner Einführung in die klinische Praxis ist L‑Dopa nach wie vor die wirksamste Therapie der Parkinson-Erkrankung, an der sich alle anderen Parkinson-Medikamente messen müssen. Die beiden Fallberichte demonstrieren die gute Wirksamkeit und die Probleme einer mehrjährigen L‑Dopa-Therapie. Die Ursachen dieser Probleme liegen in der Pharmakokinetik von L‑Dopa in Kombination mit dem zunehmenden Verlust nigrostriärer dopaminerger Nervenzellen mit fortschreitender Erkrankung. Es besteht jedoch die Hoffnung, dass durch neue galenische Formen von L‑Dopa diese Probleme reduziert werden können. Eines dieser Präparate steht knapp vor der Einführung, andere werden derzeit in klinischen Studien untersucht.
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2016

psychopraxis. neuropraxis 4/2016 Zur Ausgabe

aktuell

aktuell

Neurologie

Dystonie

Panorama

Panorama