Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

23.05.2017 | übersicht | Ausgabe 3/2017 Open Access

Psychotherapie Forum 3/2017

Die Bedeutung des Vaters in der frühen Kindheit: Folgerungen für die Mutter-Kind-Behandlung

Zeitschrift:
Psychotherapie Forum > Ausgabe 3/2017
Autor:
Priv.-Doz. Dr. phil. Brigitte Sabine Ramsauer
Wichtige Hinweise
Diese Arbeit ist Teil des Leitthemas „Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen“.

Zusammenfassung

Dieser Artikel fasst wichtige Erkenntnisse zur Entwicklung von Vaterschaft und zur Rolle des Vaters in der frühen Kindheit zusammen, die aus der psychologischen Vaterforschung und der im vergangenen Jahrzehnt gewachsenen Ko-Elternschaft-Forschung hervorgingen. Es wird die Bedeutung des Vaters als Partner der Mutter, als kooperierende Elternfigur der Eltern-Kind-Triade und darin, wie er sich selbst in der Rolle als Vater sieht, für die Entwicklung des Kindes hervorgehoben. Die sich hieraus ergebenden therapeutischen Konsequenzen für die Mutter-Kind-Behandlung, wenn die Mutter an einer postpartalen Depression erkrankt ist, werden erörtert.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

Psychotherapie Forum 3/2017 Zur Ausgabe