Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Wiener klinisches Magazin 4/2022

24.08.2022 | Digitalisierung

Automatisierung und Einsatz von Robotern im Pathologielabor

verfasst von: Prof. Dr. Hermann Herbst, Dr. Thomas Rüdiger, Dr.-Ing. Constantin Hofmann

Erschienen in: Wiener klinisches Magazin | Ausgabe 4/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

In den vergangenen 20 Jahren wurden vielfältige technische Neuerungen in das Pathologielabor eingeführt, die eine verstärkte Standardisierung der Abläufe und auch eine verbesserte Arbeitssicherheit ermöglicht haben. Digitales Tracking begleitet als „Rückgrat“ des Labors die Arbeitsabläufe vom Kassetten- und Objektträgerdruck hin zur Herstellung digitaler histologischer Schnitte einerseits und zur digital unterstützten Archivierung von Blöcken und Schnitten andererseits. Multifunktionsgeräte konnten zeitraubende und fehlerträchtige manuelle Arbeitsschritte ausschalten. Gegenwärtig ist die verstärkte Nutzung kollaborativer Roboter, die bisher ausschließlich manuell zu vollziehende Arbeitsschritte übernehmen können, zu beobachten. Es ist zu erwarten, dass hiermit dem zunehmenden Arbeitskräftemangel im Labor, aber auch auf ärztlicher Seite begegnet werden kann.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Arendt G (1909) Apparat zur selbstätigen Fixierung und Einbettung mikroskopischer Präparate. Münch Med Wochschr 56:2226–2227 Arendt G (1909) Apparat zur selbstätigen Fixierung und Einbettung mikroskopischer Präparate. Münch Med Wochschr 56:2226–2227
2.
Zurück zum Zitat Kahnt C, Herbst H (2010) Automating special stains using Artisan™ and ArtisanLink special staining system. In: Education Guide. Special stains and H&E, 2. Aufl. Dako North America, Carpinteria Kahnt C, Herbst H (2010) Automating special stains using Artisan™ and ArtisanLink special staining system. In: Education Guide. Special stains and H&E, 2. Aufl. Dako North America, Carpinteria
3.
Zurück zum Zitat Lanza G, Nyhuis P, Fisel J, Jacob A, Nielsen L, Schmidt M, Stricker N (2018) Wandlungsfähige, menschzentrierte Strukturen in Fabriken und Netzwerken der Industrie 4.0 (acatech Studie). Herbert Utz, München Lanza G, Nyhuis P, Fisel J, Jacob A, Nielsen L, Schmidt M, Stricker N (2018) Wandlungsfähige, menschzentrierte Strukturen in Fabriken und Netzwerken der Industrie 4.0 (acatech Studie). Herbert Utz, München
4.
Zurück zum Zitat Märkl B, Füzesi L, Huss R, Bauer S, Schaller T (2020) Number of pathologists in Germany: comparison with European countries, USA, and Canada. Virchows Arch 478:335–341 CrossRef Märkl B, Füzesi L, Huss R, Bauer S, Schaller T (2020) Number of pathologists in Germany: comparison with European countries, USA, and Canada. Virchows Arch 478:335–341 CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Morales AR, Nassiri M, Kanhoush R, Vincek V, Nadji M (2004) Experience with an automated microwave-assisted rapid tissue processing method. Validation of histologic quality and impact on the timeliness of diagnostic surgical pathology. Am J Clin Pathol 121:528–536 CrossRef Morales AR, Nassiri M, Kanhoush R, Vincek V, Nadji M (2004) Experience with an automated microwave-assisted rapid tissue processing method. Validation of histologic quality and impact on the timeliness of diagnostic surgical pathology. Am J Clin Pathol 121:528–536 CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Rhoades C (2008) To err is human. The cost of one mistake. Pathol Pract 8:154–156 Rhoades C (2008) To err is human. The cost of one mistake. Pathol Pract 8:154–156
9.
Zurück zum Zitat Zeheb R, Bogen SA (2010) The evolution of the artisan™ special stains instrument. In: Education Guide. Special stains and H&E. Dako North America, Carpinteria Zeheb R, Bogen SA (2010) The evolution of the artisan™ special stains instrument. In: Education Guide. Special stains and H&E. Dako North America, Carpinteria
Metadaten
Titel
Automatisierung und Einsatz von Robotern im Pathologielabor
verfasst von
Prof. Dr. Hermann Herbst
Dr. Thomas Rüdiger
Dr.-Ing. Constantin Hofmann
Publikationsdatum
24.08.2022
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
Wiener klinisches Magazin / Ausgabe 4/2022
Print ISSN: 1869-1757
Elektronische ISSN: 1613-7817
DOI
https://doi.org/10.1007/s00740-022-00461-0