Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Österreich 1/2021

01.03.2021 | Menopause heute und morgen

Vaginale Atrophie

verfasst von: Dr. Iris Holzer

Erschienen in: Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Österreich | Ausgabe 1/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Obwohl die vaginale Atrophie mit einer Prävalenz von knapp 50 % zu den häufigsten Erkrankungen der Postmenopause zählt, verlaufen Diagnose und Therapie oft suboptimal [ 1]. Denn 70 % aller Frauen mit den typischen Symptomen wie vaginaler Trockenheit, Brennen und Juckreiz, Irritationen in der Scheide und Beschwerden und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr [ 2] besprechen dies nicht mit ihrem Frauenarzt. Gründe für das Verschweigen dieser Problematik liegen einerseits im Gedanken, dass diese Beschwerden zum natürlichen Alterungsprozess gehören, und andererseits in Scham, diese intime Thematik anzusprechen. Oft fehlt den betroffenen Frauen das Bewusstsein, dass es für diese vermeintliche Alterserscheinung gute Therapiemöglichkeiten gibt. Die Häufigkeit des Auftretens von vaginaler Trockenheit nimmt üblicherweise über die Jahre zu. Während zu Beginn der Perimenopause lediglich 4 % der Frauen darunter leiden, steigt die Anzahl ein Jahr nach der Menopause auf 25 % und drei Jahre nach der Menopause sogar auf 47 % an [ 3]. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Donders GGG, Ruban K, Bellen G, Grinceviciene S (2019) Pharmacotherapy for the treatment of vaginal atrophy. Expert Opin Pharmacother 20(7):821–835 CrossRef Donders GGG, Ruban K, Bellen G, Grinceviciene S (2019) Pharmacotherapy for the treatment of vaginal atrophy. Expert Opin Pharmacother 20(7):821–835 CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Lethaby A, Ayeleke RO, Roberts H (2016) Local oestrogen for vaginal atrophy in postmenopausal women. Cochrane Database Syst Rev 8:CD1500 Lethaby A, Ayeleke RO, Roberts H (2016) Local oestrogen for vaginal atrophy in postmenopausal women. Cochrane Database Syst Rev 8:CD1500
3.
Zurück zum Zitat Dennerstein L, Dudley EC, Hopper JL, Guthrie JR, Burger HG (2000) A prospective population-based study of menopausal symptoms. Obstet Gynecol 96(3):351–358 PubMed Dennerstein L, Dudley EC, Hopper JL, Guthrie JR, Burger HG (2000) A prospective population-based study of menopausal symptoms. Obstet Gynecol 96(3):351–358 PubMed
4.
Zurück zum Zitat Lev-Sagie A (2015) Vulvar and vaginal atrophy: physiology, clinical presentation, and treatment considerations. Clin Obstet Gynecol 58(3):476–491 CrossRef Lev-Sagie A (2015) Vulvar and vaginal atrophy: physiology, clinical presentation, and treatment considerations. Clin Obstet Gynecol 58(3):476–491 CrossRef
5.
Zurück zum Zitat The North American Menopause Society (2013) Management of symptomatic vulvovaginal atrophy: 2013 position statement of The North American Menopause Society. Menopause 20(9):888–902 (quiz 3–4) CrossRef The North American Menopause Society (2013) Management of symptomatic vulvovaginal atrophy: 2013 position statement of The North American Menopause Society. Menopause 20(9):888–902 (quiz 3–4) CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Cardozo L, Bachmann G, McClish D, Fonda D, Birgerson L (1998) Meta-analysis of estrogen therapy in the management of urogenital atrophy in postmenopausal women: second report of the Hormones and Urogenital Therapy Committee. Obstet Gynecol 92(4 Pt 2):722–727 PubMed Cardozo L, Bachmann G, McClish D, Fonda D, Birgerson L (1998) Meta-analysis of estrogen therapy in the management of urogenital atrophy in postmenopausal women: second report of the Hormones and Urogenital Therapy Committee. Obstet Gynecol 92(4 Pt 2):722–727 PubMed
Metadaten
Titel
Vaginale Atrophie
verfasst von
Dr. Iris Holzer
Publikationsdatum
01.03.2021
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Österreich / Ausgabe 1/2021
Print ISSN: 1997-6690
Elektronische ISSN: 1996-1553
DOI
https://doi.org/10.1007/s41974-021-00174-y