Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2014 | originalarbeit | Ausgabe 10/2014

ProCare 10/2014

Potenziale der stationär pflegerischen Betreuung Schwerstdemenzkranker

Europäische Studie

Zeitschrift:
ProCare > Ausgabe 10/2014
Autoren:
Matthias Krauß, Jürgen Howe, Johannes Schröder

Zusammenfassung

Der vorliegende Beitrag thematisiert die Weiterentwicklung von Qualitätsmaßstäben für die Betreuung Schwerstdemenzkranker. Der Beitrag soll einen komprimierten Einblick in die stationär pflegerische Versorgung Schwerstdemenzkranker geben, da dieser Personenkreis einen besonderen Bedarf an Zuwendung beansprucht und eine angemessene Betreuung in diesem fortgeschrittenen Krankheitsstadium bisher kaum zur Verfügung steht. Neben der begrifflichen Eingrenzung gegenüber leichter und mittelschwerer Demenzerkrankung werden deshalb angewendete Qualitätsmaßstäbe vorgestellt. Hierzu wurden anhand von teilstandardisierten Leitfadeninterviews in ausgewählten europäischen „Best-practice“-Einrichtungen wissenschaftliche Studien vorgenommen, die neben der Sichtung von Fachtexten eine Gegenüberstellung und Diskussion einzelner Konzeptionen im Hinblick auf Wohlbefinden und Lebensqualität erlauben. Als Ergebnis werden optimierte Qualitätsmaßstäbe herausgearbeitet und resultierender Forschungsbedarf eruiert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2014

ProCare 10/2014Zur Ausgabe