Skip to main content
Erschienen in: Wiener klinisches Magazin 6/2021

01.12.2021 | editorial

Plädoyer für Träume

Offen für die Vielfalt des Möglichen

verfasst von: Verena Kienast

Erschienen in: Wiener klinisches Magazin | Ausgabe 6/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Träume haben in unserer rationalen Gesellschaft oft kein großes Ansehen. Sie werden als realitätsfern, zu emotional oder wenig zielführend betrachtet. Das ist ein ziemlich kurzsichtiges Pauschalurteil. Martin Luther Kings emphatisch vorgetragener Traum einer USA, in der soziale, ökonomische, politische und rechtliche Gleichstellung der Afroamerikaner verwirklicht wäre, liegt auch schon lange zurück und ist überdies bis heute nicht erfüllt. Das Potenzial des Träumens in all seinen Facetten als Erweiterung der Wirklichkeit liegt schon geraume Zeit ziemlich brach. Aber es gibt durchaus Einzelbereiche, wo Umbrüche zu bemerken sind – und es sind die Kreativen und die Jungen, die hier erfreulich frische oder zumindest aufgefrischte Wege gehen. …
Metadaten
Titel
Plädoyer für Träume
Offen für die Vielfalt des Möglichen
verfasst von
Verena Kienast
Publikationsdatum
01.12.2021
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
Wiener klinisches Magazin / Ausgabe 6/2021
Print ISSN: 1869-1757
Elektronische ISSN: 1613-7817
DOI
https://doi.org/10.1007/s00740-021-00422-z

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2021

Wiener klinisches Magazin 6/2021 Zur Ausgabe