Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pädiatrie & Pädologie 2/2019

18.03.2019 | Pädiatrie | Originalien

Morbus Still

Systemische Verlaufsform der juvenilen idiopathischen Arthritis

verfasst von: PD. Dr.med. Mag. Dipl.oec.med. Jürgen Brunner

Erschienen in: Pädiatrie & Pädologie | Ausgabe 2/2019

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Das Still-Syndrom stellt die systemische Verlaufsform der juvenilen idiopathischen Arthritis dar. Kardinalsymptome des Still-Syndroms sind eine Lymphadenopathie, ein kleinfleckiges, flüchtiges, lachsfarbenes Exanthem, das häufig nur während des Fieberschubs zu sehen ist und ein hohes, intermittierendes Fieber, das mindestens zwei Wochen anhält und vor allem morgens und abends, typischerweise täglich, auftritt. Häufig liegt eine Serositis vor. Die Diagnose erfordert den Ausschluss von Infektionen, onkologischen, autoimmunen und anderen autoinflammatorischen Erkrankungen. Das Macrophagenaktivierungssyndrom stellt eine ernst zu nehmende Komplikation dar.
Die Therapie besteht im Einsatz von Glukokortikoiden und Interleukin-1- und Interleukin-6-Inhibitoren.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Still GF (1897) On a form of chronic joint disease in children. Med Chir Trans 80:47–60.9 CrossRef Still GF (1897) On a form of chronic joint disease in children. Med Chir Trans 80:47–60.9 CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Woo P, Wedderburn LR (1998) Juvenile chronic arthritis. Lancet 351(9107):969–973 CrossRef Woo P, Wedderburn LR (1998) Juvenile chronic arthritis. Lancet 351(9107):969–973 CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Petty RE, Southwood TR, Baum J, Bhettay E, Glass DN, Manners P, Maldonado-Cocco J, Suarez-Almazor M, Orozco-Alcala J, Prieur AM (1998) Revision of the proposed classification criteria for juvenile idiopathic arthritis: Durban, 1997. J Rheumatol 25(10):1991–1994 PubMed Petty RE, Southwood TR, Baum J, Bhettay E, Glass DN, Manners P, Maldonado-Cocco J, Suarez-Almazor M, Orozco-Alcala J, Prieur AM (1998) Revision of the proposed classification criteria for juvenile idiopathic arthritis: Durban, 1997. J Rheumatol 25(10):1991–1994 PubMed
4.
Zurück zum Zitat Ortiz-Alvarez O, Morishita K, Avery G, Green J, Petty RE, Tucker LB, Malleson PN, Cabral DA (2004) Guidelines for blood test monitoring of methotrexate toxicity in juvenile idiopathic arthritis. J Rheumatol 31(12):2501–2506 PubMed Ortiz-Alvarez O, Morishita K, Avery G, Green J, Petty RE, Tucker LB, Malleson PN, Cabral DA (2004) Guidelines for blood test monitoring of methotrexate toxicity in juvenile idiopathic arthritis. J Rheumatol 31(12):2501–2506 PubMed
5.
Zurück zum Zitat Ramanan AV, Grom AA (2005) Does systemic-onset juvenile idiopathic arthritis belong under juvenile idiopathic arthritis? Rheumatology (Oxf) 44(11):1350–1353 CrossRef Ramanan AV, Grom AA (2005) Does systemic-onset juvenile idiopathic arthritis belong under juvenile idiopathic arthritis? Rheumatology (Oxf) 44(11):1350–1353 CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Frosch M, Roth J (2008) New insights in systemic juvenile idiopathic arthritis—from pathophysiology to treatment. Rheumatology (Oxf) 47(2):121–125 CrossRef Frosch M, Roth J (2008) New insights in systemic juvenile idiopathic arthritis—from pathophysiology to treatment. Rheumatology (Oxf) 47(2):121–125 CrossRef
7.
Zurück zum Zitat De Benedetti F, Massa M, Robbioni P, Ravelli A, Burgio GR, Martini A (1991) Correlation of serum interleukin-6 levels with joint involvement and thrombocytosis in systemic juvenile rheumatoid arthritis. Arthritis Rheum 34(9):1158–1163 CrossRef De Benedetti F, Massa M, Robbioni P, Ravelli A, Burgio GR, Martini A (1991) Correlation of serum interleukin-6 levels with joint involvement and thrombocytosis in systemic juvenile rheumatoid arthritis. Arthritis Rheum 34(9):1158–1163 CrossRef
9.
Zurück zum Zitat Frosch M, Ahlmann M, Vogl T, Wittkowski H, Wulffraat N, Foell D, Roth J (2009) The myeloid-related proteins 8 and 14 complex, a novel ligand of toll-like receptor 4, and interleukin-1beta form a positive feedback mechanism in systemic-onset juvenile idiopathic arthritis. Arthritis Rheum 60(3):883–891. https://​doi.​org/​10.​1002/​art.​24349 CrossRefPubMed Frosch M, Ahlmann M, Vogl T, Wittkowski H, Wulffraat N, Foell D, Roth J (2009) The myeloid-related proteins 8 and 14 complex, a novel ligand of toll-like receptor 4, and interleukin-1beta form a positive feedback mechanism in systemic-onset juvenile idiopathic arthritis. Arthritis Rheum 60(3):883–891. https://​doi.​org/​10.​1002/​art.​24349 CrossRefPubMed
10.
Zurück zum Zitat Wittkowski H, Frosch M, Wulffraat N, Goldbach-Mansky R, Kallinich T, Kuemmerle-Deschner J, Frühwald MC, Dassmann S, Pham TH, Roth J, Foell D (2008) S100A12 is a novel molecular marker differentiating systemic-onset juvenile idiopathic arthritis from other causes of fever of unknown origin. Arthritis Rheum 58(12):3924–3931 CrossRef Wittkowski H, Frosch M, Wulffraat N, Goldbach-Mansky R, Kallinich T, Kuemmerle-Deschner J, Frühwald MC, Dassmann S, Pham TH, Roth J, Foell D (2008) S100A12 is a novel molecular marker differentiating systemic-onset juvenile idiopathic arthritis from other causes of fever of unknown origin. Arthritis Rheum 58(12):3924–3931 CrossRef
Metadaten
Titel
Morbus Still
Systemische Verlaufsform der juvenilen idiopathischen Arthritis
verfasst von
PD. Dr.med. Mag. Dipl.oec.med. Jürgen Brunner
Publikationsdatum
18.03.2019
Verlag
Springer Vienna
Schlagwort
Pädiatrie
Erschienen in
Pädiatrie & Pädologie / Ausgabe 2/2019
Print ISSN: 0030-9338
Elektronische ISSN: 1613-7558
DOI
https://doi.org/10.1007/s00608-019-0660-3

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2019

Pädiatrie & Pädologie 2/2019 Zur Ausgabe

https://www.gesundheitswirtschaft.at

Mit den beiden Medien ÖKZ und QUALITAS unterstützt Gesundheitswirtschaft.at das Gesundheitssystem durch kritische Analysen und Information, schafft Interesse für notwendige Veränderungen und fördert Initiative. Die ÖKZ ist seit 1960 das bekannteste Printmedium für Führungskräfte und Entscheidungsträger im österreichischen Gesundheitssystem. Die QUALITAS verbindet seit 2002 die deutschsprachigen Experten und Praktiker im Thema Qualität in Gesundheitseinrichtungen.

zur Seite

www.pains.at

P.A.I.N.S. bietet vielfältige und aktuelle Inhalte in den Bereichen Palliativmedizin, Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerzmedizin. Die Informationsplattform legt einen besonderen Schwerpunkt auf hochwertige Fortbildung und bietet Updates und ausgewählte Highlight-Beiträge aus Schmerznachrichten und Anästhesie Nachrichten.

zur Seite

App: SpringerMed Fortbildung

Jetzt per App am Handy oder Tablet DFP-Fortbildungen absolvieren.
DFP-Punkte in 8 Fachbereichen sammeln, keine neue Registrierung nötig!

zur Seite mit allen Details