Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pädiatrie & Pädologie 4/2017

27.07.2017 | Editorial

Lebenslanges Lernen

verfasst von: Univ.-Prof. Dr. Martin Benesch

Erschienen in: Pädiatrie & Pädologie | Ausgabe 4/2017

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Hochwertige Lehre und Ausbildung sind Grundvoraussetzungen für eine optimale Versorgungsqualität im medizinischen Bereich. Ebenso besteht einhelliger Konsens hinsichtlich der Sinnhaftigkeit von lebenslanger bzw. lebensbegleitender Weiter- und Fortbildung. Auch im Bologna-Prozess, einem visionären Projekt mit dem Ziel, die Hochschulausbildung in Europa – mittlerweile haben sich 47 Staaten diesem Prozess angeschlossen – im Sinn eines europäischen Hochschulraums vergleichbar zu machen und zu vereinheitlichen, wird lebenslangem Lernen berufsgruppenunabhängig ein entsprechend hoher Stellenwert eingeräumt. Der Erfordernis, die Wissensbasis ständig zu verbreitern und zu vertiefen, trägt die seit September 2016 gesetzlich verpflichtende aktive Dokumentation ärztlicher Fortbildungen in standardisierter, nachvollziehbarer, international vergleichbarer Form Rechnung. …
Metadaten
Titel
Lebenslanges Lernen
verfasst von
Univ.-Prof. Dr. Martin Benesch
Publikationsdatum
27.07.2017
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
Pädiatrie & Pädologie / Ausgabe 4/2017
Print ISSN: 0030-9338
Elektronische ISSN: 1613-7558
DOI
https://doi.org/10.1007/s00608-017-0495-8