Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Wiener klinische Wochenschrift 11-12/2015

01.06.2015 | originalarbeit

Konsekutive Umstellung auf Tapentadol PR verbessert Analgesie und Lebensqualität bei Patienten mit starken und chronischen Schmerzen unter Tramadol > 300 mg/d

verfasst von: Dr. med. Uwe Richter, Dr. med. Susanne Waldmann-Rex, Dr. rer. nat. Ute Lehmann

Erschienen in: Wiener klinische Wochenschrift | Ausgabe 11-12/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Ziel der Studie

Im Rahmen einer nicht-interventionellen Studie bei Allgemeinmedizinern und Internisten wurden mittels Subgruppenanalyse Wirksamkeit und Verträglichkeit von Tapentadol PR (prolonged release) in der konsekutiven Behandlung von Patienten mit ausgeschöpfter Tramadol-Vorbehandlung untersucht.

Methodik

Die Daten von Patienten der Gesamtstudie (n = 3.134), die in der Vortherapie Tramadol als einziges Opioid erhalten hatten (n = 685) und darunter speziell die Patienten, deren Tramadol-Dosierung 300 mg/d überschritt (n = 99), gingen in die Analyse ein. Neben der analgetischen Vortherapie wurden während des dreimonatigen Beobachtungszeitraums Begleittherapie, Tapentadol-Dosierungen, Schmerzintensität, Schlaf- und Lebensqualitätsparameter sowie die Verträglichkeit von Tapentadol PR erfasst.

Ergebnisse

Rückenschmerz war häufigste Schmerzursache (n = 86/99), weitere Schmerzdiagnosen lagen in 68 Fällen vor, gemischter Schmerztyp dominierte. Tramadol in der Vortherapie war meist kombiniert mit Nicht-Opioiden (n = 74), Co-Analgetika (n = 44) und analgetischer Bedarfsmedikation (n = 35). Die Therapie mit final durchschnittlich 218,7 mg/d Tapentadol PR reduzierte die mittlere initiale Schmerzintensität von 7,3 ± 1,5 auf 3,1 ± 1,8 Punkte bei Beobachtungsende (NRS-11, 11-Punkte-Schmerzskala; n = 96). Tapentadol PR wurde bei 32/95 Patienten final als alleiniges Analgetikum eingesetzt. 69/96 Patienten erreichten eine klinisch relevante Schmerzlinderung von mindestens 50 %, eine Schmerzreduktion um ≥ 4 NRS-Punkte erfuhren dabei 63 Patienten. Ihr zusätzliches individuelles Behandlungsziel erreichten oder überschritten 89/95 Patienten. Dies ging einher mit einer deutlichen Reduktion schmerzbedingter Alltagsbeeinträchtigungen und einer Verbesserung der Lebensqualität bei insgesamt guter Verträglichkeit von Tapentadol PR. Ärzte und Patienten beurteilten die Therapie mit Tapentadol PR positiv.

Schlussfolgerungen

Die Datenanalyse zeigt, dass mit Tramadol nicht mehr ausreichend zu behandelnde Patienten von der konsekutiven Behandlung mit dem stark wirksamen Analgetikum Tapentadol PR in klinisch relevanter Größenordnung profitieren.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Afilalo M, Etropolski MS, Kuperwasser B, et al. Efficacy and safety of tapentadol extended release compared with oxycodone controlled release for the management of moderate to severe chronic pain related to osteoarthritis of the knee. A randomized, double-blind, placebo- and active-controlled phase III study. Clin Drug Investig. 2010;(30):489–505. Afilalo M, Etropolski MS, Kuperwasser B, et al. Efficacy and safety of tapentadol extended release compared with oxycodone controlled release for the management of moderate to severe chronic pain related to osteoarthritis of the knee. A randomized, double-blind, placebo- and active-controlled phase III study. Clin Drug Investig. 2010;(30):489–505.
2.
Zurück zum Zitat Agbalaka A, Schwenke K, Litzenburger B. Tapentadol retard bei Patienten mit starken chronischen Tumorschmerzen in der Praxis. MMW-Fortschr Med. 2012;154(IV):123–30. PubMed Agbalaka A, Schwenke K, Litzenburger B. Tapentadol retard bei Patienten mit starken chronischen Tumorschmerzen in der Praxis. MMW-Fortschr Med. 2012;154(IV):123–30. PubMed
3.
Zurück zum Zitat Airakinsen O, Brox JI, Cedraschi C, et al. COST B13 Working Group on Guidelines for Chronic Low Back Pain. Eur Spine J. 2006;15 Suppl 2:192–300. CrossRef Airakinsen O, Brox JI, Cedraschi C, et al. COST B13 Working Group on Guidelines for Chronic Low Back Pain. Eur Spine J. 2006;15 Suppl 2:192–300. CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Buynak, R, Shapiro, DY, Okamoto, A, et al. Efficay and safety of tapentadol extended release for the management of chronic low back pain: results of a prospective, randomized, double-blind, placebo- and active-controlled phase III study. Expert Opin Pharmacother. 2010;11(11):1787–804. PubMedCrossRef Buynak, R, Shapiro, DY, Okamoto, A, et al. Efficay and safety of tapentadol extended release for the management of chronic low back pain: results of a prospective, randomized, double-blind, placebo- and active-controlled phase III study. Expert Opin Pharmacother. 2010;11(11):1787–804. PubMedCrossRef
6.
Zurück zum Zitat Freynhagen R, Baron R, Gockel U, et al. painDETECT: a new screening questionnaire to identify neuropathic components in patients with back pain. Curr Med Res Opin. 2006;22(10):1911–20. PubMedCrossRef Freynhagen R, Baron R, Gockel U, et al. painDETECT: a new screening questionnaire to identify neuropathic components in patients with back pain. Curr Med Res Opin. 2006;22(10):1911–20. PubMedCrossRef
7.
Zurück zum Zitat Grünenthal GmbH Fachinformation Palexia ® retard. Stand: November 2012. Grünenthal GmbH Fachinformation Palexia ® retard. Stand: November 2012.
8.
Zurück zum Zitat Grünenthal GmbH Fachinformation Tramal ® long. Stand: September 2012. Grünenthal GmbH Fachinformation Tramal ® long. Stand: September 2012.
9.
Zurück zum Zitat Hensler S, Heinemann D, Becker MT, et al. Chronic pain in German general practice. Pain Med. 2009;10:1408–15. PubMedCrossRef Hensler S, Heinemann D, Becker MT, et al. Chronic pain in German general practice. Pain Med. 2009;10:1408–15. PubMedCrossRef
10.
Zurück zum Zitat Lange B, Kuperwasser B, Okamoto A, et al. Efficacy and safety of tapentadol prolonged release for chronic osteoarthritis pain and low back pain. Adv Ther. 2010;27(6):381–99. PubMedCrossRef Lange B, Kuperwasser B, Okamoto A, et al. Efficacy and safety of tapentadol prolonged release for chronic osteoarthritis pain and low back pain. Adv Ther. 2010;27(6):381–99. PubMedCrossRef
11.
Zurück zum Zitat Müller-Schwefe GHH, Überall MA. Schmerz und Lebensqualität. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement. 2011;16:20–2. CrossRef Müller-Schwefe GHH, Überall MA. Schmerz und Lebensqualität. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement. 2011;16:20–2. CrossRef
12.
Zurück zum Zitat Schug SA. The role of tramadol in current treatment strategies for musculoskeletal pain. Ther Clin Risk Manag. 2007;3(5):717–23. PubMedCentralPubMed Schug SA. The role of tramadol in current treatment strategies for musculoskeletal pain. Ther Clin Risk Manag. 2007;3(5):717–23. PubMedCentralPubMed
13.
Zurück zum Zitat Schwabe U, Paffrath D. Arzneiverordnungsreport 2010. Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York; 2010 Schwabe U, Paffrath D. Arzneiverordnungsreport 2010. Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York; 2010
14.
Zurück zum Zitat Schwartz S, Etropolski M, Shapiro DY, et al. Safety and efficacy of tapentadol ER in patients with painful diabetic peripheral neuropathy: results of a randomized-withdrawal, placebo-controlled trial. Curr Med Res Opin. 2011;27(1):151–62. PubMedCrossRef Schwartz S, Etropolski M, Shapiro DY, et al. Safety and efficacy of tapentadol ER in patients with painful diabetic peripheral neuropathy: results of a randomized-withdrawal, placebo-controlled trial. Curr Med Res Opin. 2011;27(1):151–62. PubMedCrossRef
15.
Zurück zum Zitat Schwittay A, Schumann C, Litzenburger B, Schwenke K. Tapentadol retard bei starken chronischen Schmerzen. Ergebnisse einer nicht-interventionellen Studie bei Allgemeinmedizinern und Internisten. MMW Fortschr Med. 2012;154(III):85–93. PubMed Schwittay A, Schumann C, Litzenburger B, Schwenke K. Tapentadol retard bei starken chronischen Schmerzen. Ergebnisse einer nicht-interventionellen Studie bei Allgemeinmedizinern und Internisten. MMW Fortschr Med. 2012;154(III):85–93. PubMed
16.
Zurück zum Zitat Tzschentke TM, Christoph T, Schröder W, et al. Tapentadol: mit zwei Mechanismen in einem Molekül wirksam gegen nozizeptive und neuropathische Schmerzen. Präklinischer Überblick. Schmerz. 2011(25):19–25. Tzschentke TM, Christoph T, Schröder W, et al. Tapentadol: mit zwei Mechanismen in einem Molekül wirksam gegen nozizeptive und neuropathische Schmerzen. Präklinischer Überblick. Schmerz. 2011(25):19–25.
18.
Zurück zum Zitat Wild JE, Grond S, Kuperwasser B, et al. Long-term safety and tolerability of tapentadol extended release for the management of chronic low back pain or osteoarthritis pain. Pain Pract. 2010;10(5):416–27. PubMedCrossRef Wild JE, Grond S, Kuperwasser B, et al. Long-term safety and tolerability of tapentadol extended release for the management of chronic low back pain or osteoarthritis pain. Pain Pract. 2010;10(5):416–27. PubMedCrossRef
19.
Zurück zum Zitat Wolff R, Clar C, Lerch C, Kleijnen J. Epidemiologie von nicht tumorbedingten chronischen Schmerzen in Deutschland. Schmerz. 2011(25):26–44. Wolff R, Clar C, Lerch C, Kleijnen J. Epidemiologie von nicht tumorbedingten chronischen Schmerzen in Deutschland. Schmerz. 2011(25):26–44.
Metadaten
Titel
Konsekutive Umstellung auf Tapentadol PR verbessert Analgesie und Lebensqualität bei Patienten mit starken und chronischen Schmerzen unter Tramadol > 300 mg/d
verfasst von
Dr. med. Uwe Richter
Dr. med. Susanne Waldmann-Rex
Dr. rer. nat. Ute Lehmann
Publikationsdatum
01.06.2015
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
Wiener klinische Wochenschrift / Ausgabe 11-12/2015
Print ISSN: 0043-5325
Elektronische ISSN: 1613-7671
DOI
https://doi.org/10.1007/s00508-014-0655-9