Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ProCare 5/2022

01.06.2022 | PERSPEKTIVEN

Fürsorge darf nicht aufgesetzt sein

Ethik im Krankenhaus — die tägliche Praxis

verfasst von: DGKP, BSc Theresia Schober

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 5/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

In einer Zeit, in der immer mehr Frequenzen gefordert werden, die Verweildauer von Patientinnen und Patienten im Krankenhaus verkürzt und dadurch der Arbeitsdruck für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen immer größer wird, gilt es, bewusst darauf zu achten, ethische Prinzipien nicht zu vernachlässigen. Zunehmende Migration und daraus resultierende Herausforderungen in Bezug auf Sprache, kulturelle und auch soziale Unterschiede gehören zur täglichen Praxis. Auch demographische Veränderungen, verbunden mit einer Zunahme an betagten, multimorbiden, sowie chronisch kranken Patientinnen und Patienten stellen neue, hohe Anforderungen an das Pflegepersonal (vgl. Hiemetzberger 2020, S. 11). …
Literatur
Zurück zum Zitat Childress, James F./ Beauchamp, Tom L. (2013): Principles of biomedical ethics. 7. Aufl., New York: Oxford University Press. Childress, James F./ Beauchamp, Tom L. (2013): Principles of biomedical ethics. 7. Aufl., New York: Oxford University Press.
Zurück zum Zitat Fölsch, Doris (2008): Ethik in der Pflegepraxis: Anwendung moralischer Prinzipien im Pflegealltag, Wien: Facultas Verlags- und Buchhandels AG. Fölsch, Doris (2008): Ethik in der Pflegepraxis: Anwendung moralischer Prinzipien im Pflegealltag, Wien: Facultas Verlags- und Buchhandels AG.
Zurück zum Zitat Fröhlich, Günter (2006): Nachdenken über das Gute: Ethische Positionen bei Aristoteles, Cicero, Kant, Mill und Scheler, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG. Fröhlich, Günter (2006): Nachdenken über das Gute: Ethische Positionen bei Aristoteles, Cicero, Kant, Mill und Scheler, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG.
Zurück zum Zitat Greiner, Agnes-Dorothee (2010): Gerechtigkeit in der Pflege, in: Intensiv 2010, Jg. 18 Nr. 3, S. 116–122. CrossRef Greiner, Agnes-Dorothee (2010): Gerechtigkeit in der Pflege, in: Intensiv 2010, Jg. 18 Nr. 3, S. 116–122. CrossRef
Zurück zum Zitat Hiemetzberger, Martina/ Messner, Irene/ Dorfmeister, Michaela (2019): Ethik, Geschichte und Berufskunde: für Pflegeberufe. 5. Aufl., Vienna: facultas.wuv. Hiemetzberger, Martina/ Messner, Irene/ Dorfmeister, Michaela (2019): Ethik, Geschichte und Berufskunde: für Pflegeberufe. 5. Aufl., Vienna: facultas.wuv.
Zurück zum Zitat Hiemetzberger, Martina (2020): Ethik in der Pflege. 3. Aufl., Vienna: facultas.wuv. Hiemetzberger, Martina (2020): Ethik in der Pflege. 3. Aufl., Vienna: facultas.wuv.
Zurück zum Zitat Hofmann, Irmgard (2011): Ethik-ein Kompass für den Pflegealltag? In: Heilberufe, Jg.63, Nr. 1, S. 50–51. CrossRef Hofmann, Irmgard (2011): Ethik-ein Kompass für den Pflegealltag? In: Heilberufe, Jg.63, Nr. 1, S. 50–51. CrossRef
Zurück zum Zitat Marckmann, Georg (2008): Gesundheit und Gerechtigkeit. Tübingen: Springer Medizin Verlag. Marckmann, Georg (2008): Gesundheit und Gerechtigkeit. Tübingen: Springer Medizin Verlag.
Zurück zum Zitat Pieper, Annemarie (2017): Einführung in die Ethik. 7. Aufl., Tübingen: A. Francke Verlag. CrossRef Pieper, Annemarie (2017): Einführung in die Ethik. 7. Aufl., Tübingen: A. Francke Verlag. CrossRef
Zurück zum Zitat Rehbock, Theda (2000): Braucht die Pflege eine eigene Ethik? In: Pflege 2000, Jg.13, Nr. 5, S. 280–289. CrossRef Rehbock, Theda (2000): Braucht die Pflege eine eigene Ethik? In: Pflege 2000, Jg.13, Nr. 5, S. 280–289. CrossRef
Metadaten
Titel
Fürsorge darf nicht aufgesetzt sein
Ethik im Krankenhaus — die tägliche Praxis
verfasst von
DGKP, BSc Theresia Schober
Publikationsdatum
01.06.2022
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 5/2022
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-022-1563-2

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2022

ProCare 5/2022 Zur Ausgabe

PFLEGE & WISSENSCHAFT

Kulturwandel in der Pflege

EditorialNotes

Inhalt