Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

06.08.2019 | Fallbericht | Ausgabe 4/2019 Open Access

Pädiatrie & Pädologie 4/2019

Behandlung einer familiären Hypercholesterinämie in einer pädiatrischen Praxis – Case Report

Zeitschrift:
Pädiatrie & Pädologie > Ausgabe 4/2019
Autoren:
Lukas Lang, Magdalena Schrittwieser, Daniela Zaknun, Raute Sunder-Plassmann, Harald Esterbauer, Univ.-Prof. Dr. Kurt Widhalm
Wichtige Hinweise

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.

Zusammenfassung

Im Lauf einer klinischen Untersuchung fand man bei einer 13-jährigen weiblichen Patientin zufällig eine Gesamt-Cholesterol-Konzentration von 314 mg/dl und eine Low-density-Lipoprotein-Cholesterol(LDL-C)-Konzentration von 250 mg/dl. Da der Vater ebenso erhöhte Cholesterolwerte (~280 mg/dl) aufwies, wurde die Diagnose der Familiären Hypercholesterinämie gestellt. Mithilfe einer Ernährungsumstellung und einer kombinierten Medikamentengabe wurde die LDL-C-Konzentration auf einen Normalwert reduziert.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2019

Pädiatrie & Pädologie 4/2019 Zur Ausgabe

Panorama

Panorama