Skip to main content
main-content

Inhalte aus Orthopädie und Unfallchirurgie

Ältere Beiträge chronologisch absteigend

27.10.2021 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Einen Gang zugelegt: Weltweit größte Datenbank verfügbar

Mit der Gutenberg Gang-Datenbank wurde die weltweit größte Sammlung von Ganganalysen gesunder Probanden veröffentlicht. Sie ist für jeden zugänglich und bietet Vergleichsdaten für die Diagnose und Therapie von Gangstörungen.

06.10.2021 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Nervale Schieflage

Durch neuromuskuläre Erkrankungen bedingte Deformitäten der Wirbelsäule sind häufig progredient, führen zu Imbalancen bis hin zum Verlust der Sitzfähigkeit und können mit einer reduzierten Vitalkapazität assoziiert sein. 

01.10.2021 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Mit Gedanken in Echtzeit steuern

An der TU Graz ist es gelungen, aus menschlichen Hirnsignalen die Absicht einer kontinuierlichen Bewegung auszulesen. Der Erfolg ermöglicht eine natürlichere und nichtinvasive Steuerung von Neuroprothesen in Echtzeit.

27.09.2021 | Gonarthrose

Knie: An der Spitze die Spritze

Hyaluronsäure, Kortikosteroide, Plättchen-reiches Plasma oder wachstumsfaktorenreiches Plasma? In einer Netzwerk-Metaanalyse wurde untersucht, welche intraartikulären Injektionen bei Kniearthrose längerfristig die beste Wirkung erzielen – und ein Favorit mit Fragezeichen identifiziert.

06.09.2021 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Nasenknorpel lindern Arthrose

Knorpelzellen aus der Nasenscheidewand helfen, Knorpelschäden im Knie zu reparieren. Außerdem halten sie der chronisch entzündlichen Gewebeumgebung bei Arthrose stand und wirken der Entzündung sogar entgegen.

19.08.2021 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Auf die Achse kommt es an

Im Wiener Herz-Jesu-Krankenhaus werden Beinachsenkorrekturen mittels 3D-Programm geplant. Dies geht mit einem enormen Benefit für Operateure und Patienten einher, wie Dr. Georg Brandl im Gespräch mit der Ärzte Woche darlegt.

25.05.2021 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Lindert Chiropraktik Kreuzweh?

Ist die Chiropraktik bei Schmerzen im unteren Rückenbereich eine im Vergleich zu anderen Therapien klinisch relevante und nachhaltige Behandlungsmethode? Dieser Frage nähert sich der Autor mittels einer umfangreichen Literaturrecherche.

24.05.2021 | Arthrose

Arthrose: Eine Frage der Stabilität

Eine Arthrose ist aus funktioneller Sicht eine Instabilität. Daraus ergeben sich wichtige Hinweise für Ansätze bei einer konservativen Behandlung. Um Schmerzen und Funktionsverlust der Gelenke zu verringern, sind bestimmte Maßnahmen zu setzen.

29.04.2021 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Zeigt her, eure Füße

Eine 50-jährige, leicht adipöse Patientin stellt sich mit seit circa drei Monaten bestehenden, atraumatisch aufgetretenen Fersenschmerzen in der Sprechstunde vor. Klinisch wird der Schmerz vor allem plantar medial im Bereich der Ferse angegeben. Zudem besteht eine erhebliche Wadenkontraktur.

12.04.2021 | Prävention und Gesundheitsförderung

Sitzerfassend leben

Es ist bekannt, dass langjährige starke Beanspruchung – etwa bei Profifußballern – zu vermehrter Arthrose von Kniegelenken führen kann. Was viele aber nicht wissen: Auch zu wenig Sport kann vorzeitige Gelenkabnutzung begünstigen.

12.04.2021 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Die verflixte Sportlerleiste

Leistenschmerz bei Sportlern ist keine Bagatelle. Trotz der Häufigkeit der Symptomatik gibt es immer noch eine große diagnostische Unsicherheit. Betroffen sind vor allem Sportarten, die durch schnelle Bewegungen mit abrupten Richtungswechseln gekennzeichnet sind.

18.03.2021 | Orthopädie und Unfallchirurgie

„Als Unfallchirurg bin ich aufgrund der Kopfverletzungen für eine Helmpflicht“

E-Scooter bereichern das Straßenbild, sie sind aber auch eine mögliche Gefahr. Am Klinikum in München hat Dr. Michael Zyskowski alle Patienten, die aufgrund einer Kollision mit einem E-Scooter eingeliefert wurden, erfasst. Stefanie Sperlich hat mit ihm gesprochen.

18.03.2021 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Kopfüber in die Karambolage

Seit ihrer Zulassung erfreuen sich E-Scooter zunehmender Popularität. Diese Beliebtheit und die einfache Bedienung haben jedoch teils zu schweren Unfällen geführt. Das Ziel dieser Studie war es, Art und Schwere der Verletzungen, die in Zusammenhang mit E-Scootern stehen, zu analysieren und hieraus Sicherheitskonzepte und neue Verhaltensregeln zu entwickeln.

11.03.2021 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Unvernünftiges Sportverhalten

Verletzt Sport zu betreiben, kann langfristige Folgen für die Gelenke haben. Verschiedene Faktoren beeinflussen den zu frühen Beginn – und die Auswirkungen auf die Lebensqualität sind auch recht vielfältig.

12.02.2021 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Fehlbelastet und abgenützt

. Wenig Bewegung und überwiegend sitzende oder monotone Tätigkeiten am Arbeitsplatz fördern die Entstehung von Rückenschmerzen. Daher ist körperliche Aktivität für Betroffene in allen Stadien sinnvoll. Motivation und zielgerichtete...

12.02.2021 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Fehlbelastet und abgenützt

. Wenig Bewegung und überwiegend sitzende oder monotone Tätigkeiten am Arbeitsplatz fördern die Entstehung von Rückenschmerzen. Daher ist körperliche Aktivität für Betroffene in allen Stadien sinnvoll. Motivation und zielgerichtete Unterstützung können dabei helfen.

01.02.2021 | Behandlungsmethoden

Welt-Arthroskopietag

Im ersten von drei Video-Tutorials über die Knie-Arthroskopie zeigen uns die beiden Experten den Recessus suprapatellaris. In der Übungseinheit wird nach Veränderungen gesucht. Dann schwenkt Dr. Hoffmann mit dem Tasthaken auf die Innenseite, um die Kreuzbänder zu kontrollieren und mögliche Risse zu sehen.

11.11.2020 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Achsel des Bösen

Die Schulter, das beweglichste Gelenk des menschlichen Körpers, ist sehr anfällig für Instabilitäten. Die Schulterluxation ist  eine der häufigsten Verletzungen des Schultergürtels. OÄ Dr. Alexandra Pokorny-Olsen vom Orthopädischen Spital Speising zeigt im Tutorial wie das Reponieren gemacht wird (mit Video).

07.12.2020 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Ästhetisch und gesund: Knochenverlängern im Trend

Beinverlängerung ist ein in der Orthopädie und Unfallchirurgie angewandtes wiederherstellendes Verfahren, um Beinlängendifferenz auszugleichen. Ebenfalls können aus kosmetischen Gründen beide Beine verlängert werden.

21.10.2020 | Chirurgie

Arthroskopie verkürzt Spitalsaufenthalt enorm

Die Sprunggelenksarthroskopie gilt als wichtigster gelenkerhaltender Eingriff am Sprunggelenk. Patienten profitieren in hohem Maße von dieser minimal-invasiven Methode, die oftmals tagesklinisch vorgenomen werden kann.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten Artikeln und Videos vom Portal. 

01.08.2020 | Arthrose | aktuell

Bei Arthrosetherapie auf Begleiterkrankungen achten!

Patienten mit Kniegelenkarthrose sind in der Regel älter und haben häufg kardiovaskuläre Begleiterkrankungen. Diesem Umstand sollten Orthopäden bei der medikamentösen Therapie der Arthrose mehr Beachtung schenken.

05.06.2020 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Sport und Gelenke

Auch strapaziöse Sportarten wie Joggen, Aerobic oder Tennis sind bei älteren Menschen offenbar nicht mit einem erhöhten Gonarthroserisiko verknüpft. Die Knie scheinen davon langfristig sogar zu profitieren.

03.06.2020 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Der Knochen lebt

Die Ursachen der Osteoporose deuten durchaus auch auf eine Lifestyle-Erkrankung hin: Übergewicht, Bewegungsarmut, falsche Ernährung, Rauchen und Alkohol – das sind wesentliche Fakten, die die Mikroarchitektur des Knochens schädigen.

25.05.2020 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Beinarbeit mit Risiko

Fast die Hälfte aller Sportverletzungen betrifft die untere Extremität. Ein Großteil der Unfälle wird durch Ballsportarten verursacht, allen voran Fußball. Der Hausarzt wird mit einem breit gefächerten Verletzungsspektrum konfrontiert, ohne auf die diagnostischen Möglichkeiten einer Klinik zugreifen zu können.

29.04.2020 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Eingriff minimal, Effekt maximal

Dank Gelenkspiegelung können heutzutage Pathologien behandelt werden, die früher, wenn überhaupt, nur mittels offener Operation therapiert werden konnten. Die Ärzte Woche sprach darüber mit Primar Dr. Gerald Loho vom Herz-Jesu-Krankenhaus Wien.

22.04.2020 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Mobiler mit weniger Schmerzen

Viele junge Menschen leiden bereits unter degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen. Dafür sind Abbauprozesse verantwortlich. Das ist aber auch eine Folge des Lebensstils.

23.03.2020 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Mitdenkende Kniebandage

Der „Anthrokinemat“ soll Arthrose-Patienten künftig bei der alltäglichen Bewegung unterstützen. Dabei werden sämtliche Daten zur Belastung der Gelenke gesammelt und aufs Handy der Betroffenen übertragen, um sie vor Überlastung zu schützen. Nun soll ein Prototyp entwickelt werden, der die Signale des Körpers richtig deutet.

23.03.2020 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Noch Phagen?

Immer mehr Menschen bekommen eine künstliche Hüfte oder ein künstliches Knie. Allein die Zahl der Kniegelenksprothesen hat sich in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt. Es mussten allerdings auch doppelt so viele Prothesen ausgebaut und ersetzt werden. Die Infektionsgefahr: hoch. Das Mittel dagegen: ein bestimmter Virentyp.

16.03.2020 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Wieder Laufen lernen mit ROGER

Mit einem Roboter das Laufen zu üben, kommt bei Patienten gut an. Der Genesungsprozess unmittelbar nach einer Hüft-Operation wird beschleunigt.

10.03.2020 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Osteoporöser Knochen reagiert schon auf wenige Trainingssätze

Die Osteoporose ist eine der häufigsten und gleichzeitig eine der am wenigsten therapierten Erkrankungen. Aufgabe des behandelnden Arztes ist es eine bestehende Therapienotwendigkeit zu erkennen und den Patienten adäquat über Therapieoptionen aufzuklären.

10.03.2020 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Lifestyle belastet Kinderknochen

Rückenschmerzen, X-Beine, Plattfuß: Die steigenden Zahlen an orthopädischen Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen sind besorgniserregend. Übergewicht, Bewegungsmangel und Fehlbelastungen tragen maßgeblich dazu bei.

Open Access 18.02.2020 | Klumpfuß | Fallbericht

Ein Klumpfuß bis zur Pubertät

Der Klumpfuß gehört zu den häufigsten angeborenen Fehlbildungen. Buben sind häufiger betroffen als Mädchen – in etwa 40 Prozent tritt ein Klumpfuß bilateral auf. Mit der Ponseti-Therapie können über 90 Prozent der Klumpfüße erfolgreich korrigiert werden.

verfasst von:
PD Dr. med. Tanja Kraus

26.01.2020 | Orthopädie und Unfallchirurgie | Originalien

Unterscheidung in verschiedene Patientensubgruppen bei Kreuzschmerz sinnvoll

Die Berücksichtigung von individuellen Defiziten und die Unterscheidung zwischen verschiedenen Patientensubgruppen bringt Vorteile in der Behandlung von chronischen Kreuzschmerzpatienten und sollte daher stärker berücksichtigt werden.

verfasst von:
Prim. PD Dr. Thomas Kienbacher

13.01.2020 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Wie Schnee in der Sonne

Der Beginn der Kniegelenksdegeneration ist kaum erforscht. Das Modell des Krankheitsverlaufs hat nun der Arzt Henning Madry beschrieben.

11.12.2019 | Behandlungsmethoden

Neue Wege ins Gelenk

An Stochern im Nebel denkt Dr. Michael Enenkel vom Orthopädischen Spital Speising, wenn er die Kniespiegelung von einst mit modernen Hightech-Geräten von heute vergleicht. Dass auch Patientenwissen dem Fortschritt nützt, beweist ein Projekt der Uni Berlin.

03.12.2019 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Kein Alterslimit für OP

Ein Riss des vorderen Kreuzbandes ist eine der häufigsten Verletzungen junger sportlicher Menschen, die zu einer chronischen Instabilität des Kniegelenkes führen kann. In Österreich werden jährlich etwa 10.000 Kreuzband-Operationen...

02.12.2019 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Gute Vorbereitung wieder gefragt

Die Rate schwerer Knieverletzungen ist gestiegen, seit die Carver eingeführt wurden, obwohl sich die Gesamt-Zahl der Unfälle seit Anfang der 1970er-Jahre halbiert hat.

12.11.2019 | Handchirurgie

Nervenfasern als Babysitter

Wer von einer Lähmung des Nervus ulnaris betroffen ist, weist im fortgeschrittenen Stadium nicht selten die sogenannte Krallenhand auf. Eine Behandlung sollte möglichst rasch erfolgen, mitunter kann die „Babysitter-Operation“ indiziert sein (mit Video).

14.10.2019 | Orthopädie und Unfallchirurgie

„Es kann sein, dass er den Stift nicht ganz so elegant hält wie gesunde Kinder“

Dr. Sebastian Farr arbeitet an der Spezialambulanz für Fehlbildungen der oberen Extremitäten im OSS. Zu ihm kommen Kinder mit angeborenen oder posttraumatischen Fehlbildungen. 

14.10.2019 | Orthopädie und Unfallchirurgie

Daumen hoch für neue Therapie

Die Kinderorthopäden in Wien-Speising haben sich um ein Nischenthema ihres Fachs, den autologen Zehentransfer auf die fehlgebildete Hand, große Verdienste erworben. Davon profitieren Kinder wie Adeeb, 8.