Skip to main content
Erschienen in: ProCare 4/2020

01.05.2020 | aktuell

Am Rande des Abgrunds

Das Risiko für depressive Verstimmungen steigt nach der Menopause

Erschienen in: PRO CARE | Ausgabe 4/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Nach der Menopause habe Frauen ein höheres Risiko für depressive Verstimmungen und Angsterkrankungen. Ein Grund dafür liegt im erhöhten oxidativen Stress, der durch die geringere Östrogenproduktion verursacht wird. …
Literatur
Zurück zum Zitat Abshirini M. et al.: Dietary total antioxidant capacity is inversely associated with depression, anxiety and some oxidative stress biomarkers in postmenopausal women: a cross.sectional study, in: Ann Gen Psychiatry (2019) 18:3CrossRef Abshirini M. et al.: Dietary total antioxidant capacity is inversely associated with depression, anxiety and some oxidative stress biomarkers in postmenopausal women: a cross.sectional study, in: Ann Gen Psychiatry (2019) 18:3CrossRef
Metadaten
Titel
Am Rande des Abgrunds
Das Risiko für depressive Verstimmungen steigt nach der Menopause
Publikationsdatum
01.05.2020
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
PRO CARE / Ausgabe 4/2020
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-020-1190-8

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2020

ProCare 4/2020 Zur Ausgabe