Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ProCare 4/2020

01.05.2020 | pflegemanagement

Gender im Altenpflegeheim: „Frauenwelt“ Pflege

Die Forderung nach Geschlechtergerechtigkeit

verfasst von: Prof. Dr. Elisabeth Reitinger, Mag. Dr. Erich Lehner, Mag. Dr. Barbara Pichler

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 4/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Altenpflegeheime sind „Frauenwelten“. Sowohl die Menschen, die dort wohnen als auch jene, die dort arbeiten, sind großteils weiblich. Es stellt sich daher die Frage, welche Bedeutung Gender und Geschlechtergerechtigkeit in der Organisation Altenpflegeheim zukommt. Die Analyse der Ausgangslage in Bezug auf Geschlech — terverteilung verdeutlicht, dass Pflege nach wie vor ein „Frauenberuf“ ist. Welche Mechanismen dazu führen, dass das soziale Geschlecht immer wieder neu hergestellt wird, diskutieren wir an den empirischen Beispielen der gemischtgeschlechtlichen Teams und Frauen in Führungspositionen. Darauf aufbauend werden Forderungen an die Praxis und Gesellschaft formuliert.
Metadaten
Titel
Gender im Altenpflegeheim: „Frauenwelt“ Pflege
Die Forderung nach Geschlechtergerechtigkeit
verfasst von
Prof. Dr. Elisabeth Reitinger
Mag. Dr. Erich Lehner
Mag. Dr. Barbara Pichler
Publikationsdatum
01.05.2020
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 4/2020
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-020-1195-3