Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ProCare 10/2014

01.12.2014 | hygiene

Selten, aber dramatisch

Ein Ausbruch von Serratia-Meningitiden nach Spinalanästhesie

verfasst von: Hardy-Thorsten Panknin

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 10/2014

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Meningitiden nach Epidural und Spinalanästhesie sind seltene, aber dramatische Komplikationen im Zusammenhang mit operativen Eingriffen und Entbindungen. Die Häufigkeit wird mit ca. 1:5000 angegeben [ 1]. Allerdings muss von einer Dunkelziffer durch nicht publizierte bzw. gemeldete Einzelfälle ausgegangen werden. Die lückenlose Hygiene in der Versorgungskette könnte das Risiko für diese Komplikation deutlich senken. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Trautmann M et al. Three cases of bacterial meningitis after spinal and epidural anesthesia. Eur J Clin Microbiol Infect Dis 2002;21:43–45. PubMedCrossRef Trautmann M et al. Three cases of bacterial meningitis after spinal and epidural anesthesia. Eur J Clin Microbiol Infect Dis 2002;21:43–45. PubMedCrossRef
2.
Zurück zum Zitat Ersoz G et al. Outbreak of meningitis due to Serratia marcescens after spinal anaesthesia. J Hosp Infect 2014;87:122–125. PubMedCrossRef Ersoz G et al. Outbreak of meningitis due to Serratia marcescens after spinal anaesthesia. J Hosp Infect 2014;87:122–125. PubMedCrossRef
3.
Zurück zum Zitat Shewmaker PL et al. Streptococcus salivarius meningitis case strain traced to oral flora of anesthesiologist. J Clin Microbiol 2010;48:2589–2591. PubMedCentralPubMedCrossRef Shewmaker PL et al. Streptococcus salivarius meningitis case strain traced to oral flora of anesthesiologist. J Clin Microbiol 2010;48:2589–2591. PubMedCentralPubMedCrossRef
4.
Zurück zum Zitat Hadzic A et al. Serratia marcescens meningitis following spinal anaesthesia and arthroscopy. Med Arch 2012;66 Suppl. 1:54–55 PubMedCrossRef Hadzic A et al. Serratia marcescens meningitis following spinal anaesthesia and arthroscopy. Med Arch 2012;66 Suppl. 1:54–55 PubMedCrossRef
5.
Zurück zum Zitat Austin P, Elia M. Improved aseptic technique can reduce variable contamination rates of ward-prepared parenteral doses. J Hosp Infect 2013;83:160–163. PubMedCrossRef Austin P, Elia M. Improved aseptic technique can reduce variable contamination rates of ward-prepared parenteral doses. J Hosp Infect 2013;83:160–163. PubMedCrossRef
6.
Zurück zum Zitat Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim RobertKochInstitut (KRINKO). Ausbruchsmanagement und strukturiertes Vorgehen bei gehäuftem Auftreten nosokomialer Infektionen. Bundesgesundheitsbl 2002;45:180–186. CrossRef Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim RobertKochInstitut (KRINKO). Ausbruchsmanagement und strukturiertes Vorgehen bei gehäuftem Auftreten nosokomialer Infektionen. Bundesgesundheitsbl 2002;45:180–186. CrossRef
Metadaten
Titel
Selten, aber dramatisch
Ein Ausbruch von Serratia-Meningitiden nach Spinalanästhesie
verfasst von
Hardy-Thorsten Panknin
Publikationsdatum
01.12.2014
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 10/2014
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-014-0441-y