Skip to main content

Hörgang

Podcast Hörgang MedUni Wien

Der Springer Medizinpodcast "Hörgang" sieht sich als Partner der wichtigen wissenschaftlichen Institutionen des Landes. Daher arbeiten wir seit zwei Jahren eng mit der MedUni Wien zusammen. Gemeinsam suchen wir nach neuen Entwicklungen und Studien in der Medizin und präsentieren spannende Forschungsergebnisse. 

Dieser Podcast erscheint 20 Mal im Jahr.
Die Interviews führt Martin Burger, stv. Chefredakteur der Ärzte Woche.

Den Hörgang finden Sie auf allen gängigen Podcastplattformen.

Podcasts in Kooperation mit der MedUni Wien

Evidenz-basierte Medizin ist bei Migräne zu wenig

MedUniWien Redaktionstipp

Die Zahlen belegen, dass man bei Kopfschmerzen von einer Volkskrankheit sprechen kann - 1 Million Österreicher laboriert an Kopfschmerzen. Nach Stand der Forschung müsste niemand mehr leiden. Die Realität sieht anders aus.

Bessere onkologische Therapien - Tumoren verschwinden bei immer mehr Patienten komplett

MedUniWien Redaktionstipp

Der Chirurg Sebastian Schoppmann von der MedUni Wien sieht deutliche Verbesserungen bei den onkologischen Therapien. Damit würden sich immer mehr Patienten "große und wirklich sehr belastende Operationen ersparen".

Nikolaus Klupp rekonstruiert die letzten Minuten im Leben eines Menschen

MedUniWien Redaktionstipp

Wir sprechen heute mit einem Gerichtsmediziner, und zwar mit dem Leiter des Zentrums für Gerichtsmedizin an der MedUni Wien, Prof. Dr. Nikolaus Klupp - also mit einem Menschen, der herausfinden muss, wie die letzten Minuten im Leben eines Menschen ausgesehen hat, der unter meist ungewöhnlichen Umständen zu Tode gekommen ist.  Klupp dazu: "Ich finde den Beruf immer noch unglaublich spannend."

Ein Herz verpflanzen - So laufen Herztransplantationen an der MedUni Wien ab

MedUniWien Redaktionstipp

In diesem Podcast hören Sie, wie sich Wien in den vergangenen Jahrzehnten zu einem Zentrum für Herztransplantationen entwickelt hat und warum es auch nach 40 Jahren keine reine Routine ist, ein fremdes Herz in einen Menschen einzunähen und bei den ersten Schlägen zuzuschauen.

Virologe Florian Krammer: "Man soll Chancen nie ablehnen"

MedUniWien Redaktionstipp

„Eine Karriere wie die meine kann man nicht planen“, sagt der Virologe Florian Krammer, der dieser Tage eine Teilzeitprofessur für Infektionsmedizin an der MedUni Wien antritt. Als sich einst die Chance bot, nach New York zu gehen und an Influenzaviren zu forschen, habe er zugegriffen. Diesen Rat möchte er an junge Mediziner weitergeben.

Heuschnupfen im Winter - das sagen die Pollen-Experten der MedUni Wien

MedUniWien Redaktionstipp

Die Haselpollensaison  2024 hat begonnen. Auch die heimischen Erlen sind blühbereit. Damit müssen sich Pollenallergiker auf einen ersten unangenehmen Pollenflug einstellen. Das teilt der neue Pollenservice Wien mit. Die Serviceeinrichtung der MedUni Wien informiert auf ihrer Webseite laufend über die aktuelle Situation in der Bundeshauptstadt. 

Krankheit ohne Namen - Kinder mit Seltenen Krankheiten profitieren von Psycho-Edukation

MedUniWien Redaktionstipp

In fast jeder Schulklasse gibt es ein Kind mit einer seltenen Krankheit. Neben den physischen Beschwerden tragen die meist jungen Patienten auch psychische und soziale Lasten. Um ihnen bei der Bewältigung ihrer Probleme zu helfen, wurde an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde von MedUni Wien und AKH Wien ein einzigartiges Programm entwickelt.

Synapsen „tunen“

Antidepressiva zählen zu den am häufigsten verschriebenen Arzneimitteln. Doch sie haben teils erhebliche Nebenwirkungen. Prof. Dr. Thomas Stockner vom Pharmakologie-Institut der MedUni Wien will das ändern.

Antidepressiva mit geringeren Nebenwirkungen

MedUniWien Podcasts

Antidepressiva zählen zu den am häufigsten verschriebenen Arzneimitteln. Doch sie haben teils erhebliche Nebenwirkungen. Prof. Dr. Thomas Stockner vom Pharmakologie-Institut der MedUni Wien will das ändern.

Die Vorzüge der Bronchoskopie

MedUniWien Redaktionstipp

Interventionelle Bronchiologie eröffnet neue, patientenschonende Diagnosen und Therapien für die Lunge. Prof. Dr. Daniela Gompelmann forscht an der MedUni Wien an diesen neuen Verfahren. Welche Verbesserungen und neuen Möglichkeiten bietet die Lungenspiegelung?

Warten auf die Arthrose-Therapie

MedUniWien Redaktionstipp

Arthrose, schmerzhafter Gelenksverschleiß, ist eine Volkskrankheit in Österreich. 11 Prozent aller Männer und 18 Prozent aller Frauen leiden daran. Welche Hilfen kann die Wissenschaft diesen Menschen bieten? Wir sprechen mit Prof. Dr. Daniel Aletaha, Rheumatologe an der MedUni Wien.

Die Wiener Medizin - von Gerard van Swieten bis in die NS-Zeit

MedUniWien Redaktionstipp

Naturwissenschaftlich begründete Diagnose und Therapie gibt es in Wien seit 1745, mit der Berufung des Aufklärers Gerard van Swietens zum Leibarzt Maria Theresias. Die Geschichte der Medizin in der Stadt reicht aber viel weiter zurück. (Aus der Podcast-Reihe: Hörgang MedUni Wien)

Das Immunorgan Darm

MedUniWien Redaktionstipp

Der Darm ist ein zentrales Organ. Wir wissen, dass der Darm für die Aufnahme der Nährstoffe aus der Nahrung zuständig ist." Was viele aber nicht wissen: Der Darm ist unser größtes Immunorgan. Und eine gestörte Darmbarriere spielt eine wichtige Rolle bei der ME/CFS, der chronischen Erschöpfung.

Podcast: Muss man bei Blasenkrebs immer operieren?

MedUniWien Redaktionstipp

Unnötiges Leid ersparen, das ist eines der Forschungsziele der Pathologin Prof. Dr. Eva Compérat an der MedUni Wien. Mit Hilfe einer künstlichen Intelligenz soll genauer als bisher festgestellt werden, ob bei Blasenkrebs operiert werden muss oder ob sanftere Methoden genügen.

Hörgang MedUni Wien: Pädiatrische Neuro-Onkologie

MedUniWien Redaktionstipp

Der neue Professor für Pädiatrische Neuro-Onkologie an der MedUni, Dr. Johannes Gojo, hat große Pläne. Er möchte die Behandlung von Hirntumoren bei Kindern verbessern. Josef Broukal hat ihn interviewt.

KI in der Dermatologie - Biopsie ja oder nein?

MedUniWien Redaktionstipp

Künstliche Intelligenzen werden heute schon bei der Diagnose von malignen Melanomen eingesetzt. Sie helfen bei der Entscheidung, ob biopsiert werden soll oder nicht. Eine Entscheidung, die in letzter Instanz der Dermatologe/die Dermatologin trifft.

Ausbleiben der Regelblutung und noch nicht im Wechsel - woran liegt's?

MedUniWien Redaktionstipp

In dieser Folge unseres Podcasts Hörgang MedUni Wien beleuchten wir drei gynäkologische Forschungsschwerpunkte: Amenorrhö, Polyzystisches Ovarsyndrom und Eileiter-Durchgängigkeit.

Podcast: Georg Langs erklärt maschinelles Lernen in der Radiologie

MedUniWien Redaktionstipp

Maschinelles Lernen wird zu einem immer wichtigeren Bestandteil der Präzisionsmedizin. Es ist unerlässlich für die Vorhersage des individuellen Krankheitsverlaufs und des Ansprechens auf eine Behandlung.

Das Eric Kandel Institut - ein neues Zentrum für Präzisionsmedizin

MedUniWien Redaktionstipp

Am MedUni Campus AKH werden auf mehr als 6000 m² moderne Rahmenbedingungen für die Erforschung der Möglichkeiten personalisierter und digitaler Medizin geschaffen.

Reden wir über die RSV-Welle

MedUniWien Redaktionstipp

Im Vergleich zu Corona und Influenza ist RSV eine wenig bekannte und stark unterschätzte Erkrankung. Die Virologin Monika Redlberger-Fritz erklärt in diesem Hörgang MedUni Wien u.a., ab wann man als Arzt oder Angehöriger an eine RSV-Infektion denken sollte und warum gerade die Erstinfektion so gefährlich ist.

Newsletter

Verpassen Sie keine Podcasts! Abonnieren Sie unseren Podcast-Newsletter jetzt in Ihrem Profil.*
Einfach das Häkchen setzen und Sie erhalten monatlich alle spannenden Einblicke und Highlights direkt in Ihr Postfach.

*falls nicht gegeben ist eine kostenlose Registrierung nötig

zur Anmeldung

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie unseren Newsletter 2x pro Woche mit den aktuellsten Beiträgen aus unterschiedlichen Fachbereichen.