Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

13.03.2019 | Menopause | Ausgabe 1/2019

Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Schweiz 1/2019

Hormonersatztherapie und vaskuläres Risiko

Kommentar zur Version 2.0 der AWMF-S3-Leitlinie „Peri- und Postmenopause – Diagnostik und Interventionen“ 2019

Zeitschrift:
Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Schweiz > Ausgabe 1/2019
Autoren:
Prof. Dr. med. Eberhard Windler, Prof. Dr. Erika Baum, Prof. Dr. med. Kai J. Bühling, Prof. Dr. med. Bettina-Maria Taute, Prof. Dr. med. Petra Stute, Prof. Dr. med. Olaf Ortmann
Wichtige Hinweise

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.

Zusammenfassung

Auch die neue Version der AWMF-S3-Leitlinie Peri- und Postmenopause – Diagnostik und Interventionen“ der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) steht im Spannungsfeld möglicher vaskulärer Auswirkungen, die die Anwendung einer Hormonersatztherapie (HRT, MHT) entscheidend beeinflussen können. Die Evidenz der Anwendung für eine orale HRT beruht überwiegend auf Daten der Women’s Health Initiative mit einer Reihe von Limitationen. Soweit ableitbar ist bei Beginn einer HRT bis zum 60. Lebensjahr nicht mit der Induktion kardiovaskulärer Ereignisse zu rechnen, unter Östrogenmonotherapie möglicherweise sogar mit einem gewissen Schutz vor koronarer Herzkrankheit, im höheren Alter allerdings mit einer Steigerung des Risikos. In jedem Alter erhöht die orale HRT allerdings das Risiko für Thrombosen, Lungenembolien und Schlaganfälle. Das Risiko ist im jüngeren Alter zwar relativ niedrig. Dennoch ist bei normal dosierter transdermaler Applikation bis zu einer Aufnahme von 50 µg Östradiol pro Tag wiederholt in sehr großen Beobachtungsstudien keinerlei erhöhtes vaskuläres Risiko detektiert worden, sodass heute diese Applikationsform bevorzugt werden sollte.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2019

Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Schweiz 1/2019 Zur Ausgabe

Neues aus der Schweizerischen Menopausengesellschaft / SMG

Neues aus der Schweizerischen Menopausengesellschaft / SMG

Blick über den Tellerrand

Der Muskeltest in der Kinesiologie