Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2015 | Onkologie Recht | Ausgabe 3/2015

Wiener klinisches Magazin 3/2015

Biologicals und Biosimilars

Bedeutung der Kühlkette bei biologisch hergestellten Arzneimitteln

Zeitschrift:
Wiener klinisches Magazin > Ausgabe 3/2015
Autoren:
Mag. Theresa Freissmuth, Dr. Monika Ploier, Univ. Prof. Dr. Michael Freissmuth

Zusammenfassung

Apotheker und hausapothekenführende Ärzte aufgepasst: Die Nichteinhaltung der Kühlkette bei der Lagerung von biologisch hergestellten Arzneimitteln (Biologicals und Biosimilars) birgt ein hohes Haftungspotenzial! Neben der vertraglichen Pflichtverletzung kann es zur Verletzung eines Schutzgesetzes, zu verwaltungsrechtlichen Sanktionen bis hin zur strafrechtlichen Verurteilung kommen. Abhilfe kann eine lückenlose und langfristige Dokumentation der Kühlkette bringen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2015

Wiener klinisches Magazin 3/2015 Zur Ausgabe

Panorama

Panorama