Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ProCare 1-2/2013

01.02.2013 | kinderanästhesie

Besonderheiten der Narkoseeinleitung

Die Pflege muss immer für den Notfall gerüstet sein

verfasst von: Heike Jipp

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 1-2/2013

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Da Kinder keine ≫kleinen Erwachsenen≪ sind, weisen sie auch eine Fülle von Besonderheiten auf, die es bei der Durchführung einer Narkose oder Regionalanästhesie zu bedenken gibt. Sowohl für das Equipment als auch auch für die Narkoseeinleitung und -ausleitung sind diese anatomisch-physiologischen Abweichungen vom erwachsenen Patienten zu beachten. Die Narkoseeinleitung kann als Inhalation, intravenös, in Ausnahmefällen rektal oder intramuskulär erfolgen. …
Metadaten
Titel
Besonderheiten der Narkoseeinleitung
Die Pflege muss immer für den Notfall gerüstet sein
verfasst von
Heike Jipp
Publikationsdatum
01.02.2013
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 1-2/2013
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-013-0028-z

Weitere Artikel der Ausgabe 1-2/2013

ProCare 1-2/2013 Zur Ausgabe

pflegebildung

Stop Pressure Ulcer

kinder- und jugendlichenpflege

Juvenile Adipositas

veranstaltungen

veranstaltungen

aktuell

aktuell