Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ProCare 3/2014

01.03.2014 | Architektur&Demenz

Architektur für Menschen mit Demenz

Höheres Wohlbefinden, bessere Orientierung und längere Selbstständigkeit als Ziel

verfasst von: DGKS Dr.- Ing. Gesine Marquardt, M.A. Kathrin Büter, M.Sc. Tom Motzek

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 3/2014

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Die Zahl der Menschen mit Demenz wächst kontinuierlich. 2010 lebten nach Schätzungen weltweit etwa 35.6 Millionen mit einer Demenz. Diese Zahl wird sich alle 20 Jahre verdoppeln, sodass für das Jahr 2050 etwa 115 Menschen mit einer Demenz erwartet werden (Prince et al., 2013). Für die Betroffenen selbst, ihre Angehörigen und insbesondere die Pflegeeinrichtungen und -anbieter stellt diese Entwicklung eine große Herausforderung dar. Menschen mit Demenz benötigen zunächst zwar nur Unterstützung bei ihrer Alltagsbewältigung, werden aber mit Fortschreiten der Krankheit sehr schnell von umfassenden Pflegeleistungen abhängig. …
Metadaten
Titel
Architektur für Menschen mit Demenz
Höheres Wohlbefinden, bessere Orientierung und längere Selbstständigkeit als Ziel
verfasst von
DGKS Dr.- Ing. Gesine Marquardt
M.A. Kathrin Büter
M.Sc. Tom Motzek
Publikationsdatum
01.03.2014
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 3/2014
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-014-0279-3