Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ProCare 3/2014

01.03.2014

Freizeit und Leben

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 3/2014

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Architektur hat immer auch Einfluss auf das Leben der Benutzer und damit auf das Zusammenleben. Nicht nur die Ästhetik der Form ist daher ausschlaggebend für die Qualität eines Gebäudes sondern auch seine Funktionalität, sein Potential für Individualität ebenso wie für das Zusammenkommen und seine Anregung für Inspiration — im besten Fall. Dafür sind nicht unbedingt aufwändige und kostspielige Projekte notwendig. Die Tendenz ist allerdings eher gegenläufig: Stararchitekten lassen ihren Ideen bisweilen freien Lauf und übersehen dabei den Bedarf der zukünftigen Bewohner, Besucher oder dort Arbeitenden. In den rasant aufstrebenden Megastädten in Asien, Afrika und Lateinamerika wachsen enorme Bauwerke in den Himmel und in die Landschaft und gleichzeitig leben weltweit immer noch Millionen Menschen in Slums und anderen Siedlungen ohne einigermaßen funktionierende Infrastruktur.
Metadaten
Titel
Freizeit und Leben
Publikationsdatum
01.03.2014
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 3/2014
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-014-0280-x