Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2013 | review | Ausgabe 21-22/2013

Wiener Medizinische Wochenschrift 21-22/2013

Aktuelle Anforderungen an die Diagnostik bei chronisch myeloischer Leukämie

Zeitschrift:
Wiener Medizinische Wochenschrift > Ausgabe 21-22/2013
Autoren:
MD, PhD Univ.-Prof. DDr. Thomas Lion, PhD Dr. Gerald Webersinke, MD, PhD Univ.-Doz. DDr. Ulrike Kastner, PhD Univ.Doz. Dr. Christoph Seger, MD Univ.-Prof. Dr. Gerlinde Mitterbauer-Hohendanner, MD Univ.-Prof. Dr. Günther Gastl

Zusammenfassung

Qualitativ hochwertige Diagnostik spielt für die Überwachung des Therapieerfolgs bei Patienten mit chronisch myeloischer Leukämie eine entscheidende Rolle. Die Verfügbarkeit neuer Tyrosinkinase-Inhibitoren, die zu einem rascheren und tieferen Therapieansprechen führen, erfordert den Einsatz standardisierter und hochsensitiver Diagnostikmethoden, um ein optimales Monitoring der Patienten zu gewährleisten. In der vorliegenden Übersicht werden die aktuellen internationalen Diagnostikstandards und die zertifizierten Laboratorien in Österreich präsentiert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 21-22/2013

Wiener Medizinische Wochenschrift 21-22/2013 Zur Ausgabe

buchbesprechung

Buchbesprechung