Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.05.2017 | Fallbericht | Ausgabe 2/2017

hautnah 2/2017

Therapieresistentes Erysipel?

Zeitschrift:
hautnah > Ausgabe 2/2017
Autoren:
Dr. Emel Türkay, Nina Häring, Robert Strohal

Zusammenfassung

Wir präsentieren den Fall eines 39-jährigen männlichen Patienten mit therapieresistenten Hautveränderungen im Bereich des M. pectoralis major rechts. Trotz unauffälliger Hautbiopsie wurde vor allem wegen einer B‑Symptomatik eine weiterführende radiologische Abklärung durchgeführt. Schließlich konnte mithilfe einer sonographisch gezielten Stanzbiopsie der radiologisch dargestellten Raumforderung die Diagnose eines primär systemischen großzelligen anaplastischen Lymphoms gestellt werden. Nach Komplettierung der Staging-Untersuchungen wurde eine kombinierte Chemotherapie nach CHOP-Schema eingeleitet, worunter eine komplette Remission erzielt werden konnte. Bei den Nachsorgeuntersuchungen wurde bis heute kein Hinweis auf ein Rezidiv festgestellt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2017

hautnah 2/2017Zur Ausgabe