Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

06.09.2019 | Aktuelles Open Access

Lebenslange Nachsorge nach bariatrischer Chirurgie

Zeitschrift:
Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel
Autoren:
Mag. Tamara Ranzenberger-Haider, Priv.-Doz. Dr. Karin Schindler, Prof. Dr. Michael Krebs
Wichtige Hinweise
Aus Gründen der Lesbarkeit wurde auf den gleichzeitigen Gebrauch weiblicher und männlicher Personenbezeichnungen verzichtet. Somit gelten alle Personenbezeichnungen für beide Geschlechter.

Hinweis des Verlags

Der Verlag bleibt in Hinblick auf geografische Zuordnungen und Gebietsbezeichnungen in veröffentlichten Karten und Institutsadressen neutral.

Zusammenfassung

Baritrische Eingriffe werden in den letzten Jahren vermehrt durchgeführt, damit steigt auch die Anzahl der Patienten, die eine lebenslange, ernährungs-medizinische Nachsorge benötigen. Hierdurch soll präventiv einem Versorgungsmangel vorgebeugt werden. Spezialisierte Einrichtungen stoßen an die Grenzen ihrer Kapazität für eine solche Nachsorge, wodurch immer mehr Ärzte im niedergelassenen Bereich aufgesucht werden. Der Umfang einer Kontrolle wird überblicksmäßig in internationalen Leitlinien beschrieben und umfasst eine medizinische Kontrolle und Unterstützung bei der Umsetzung der Ernährungs- und Bewegungsempfehlungen. Für den langfristigen Erfolg nach einer bariatrischen Operation ist ein strukturiertes, regelmäßiges Nachsorgemanagement für den Patienten äußerst wichtig.
Literatur
Über diesen Artikel