Skip to main content

27.11.2023 | Innere Medizin

Pioneers in Cardiology

John G. Webb und Alain Cribier

verfasst von: Prim. PD Dr. Ronald K. Binder, Prim. PD Dr. Matthias Frick

print
DRUCKEN

Die Aortenstenose ist das häufigste behandlungsbedürftige Herzklappenvitium. Es ist kein Medikament bekannt, welches den natürlichen Verlauf dieser Erkrankung beeinflusst. Die mechanische Obstruktion des Blutflusses vom linken Ventrikel in die Aorta bedarf einer mechanischen Lösung. Mit der Entwicklung der Herz-Lungen-Maschine in den Sechzigerjahren wurde der chirurgische Ersatz der Aortenklappe – initial mit einem mechanischen Ventil und später mit einer Bioprothese – technisch ermöglicht und entwickelte sich über ein halbes Jahrhundert zur Standardtherapie der Aortenklappenstenose.

Metadaten
Titel
Pioneers in Cardiology
John G. Webb und Alain Cribier
Publikationsdatum
27.11.2023

Weitere Artikel der Ausgabe 8-9/2023

www.gesundheitswirtschaft.at

Mit den beiden Medien ÖKZ und QUALITAS unterstützt Gesundheitswirtschaft.at das Gesundheitssystem durch kritische Analysen und Information, schafft Interesse für notwendige Veränderungen und fördert Initiative. Die ÖKZ ist seit 1960 das bekannteste Printmedium für Führungskräfte und Entscheidungsträger im österreichischen Gesundheitssystem. Die QUALITAS verbindet seit 2002 die deutschsprachigen Experten und Praktiker im Thema Qualität in Gesundheitseinrichtungen.

zur Seite

www.pains.at

P.A.I.N.S. bietet vielfältige und aktuelle Inhalte in den Bereichen Palliativmedizin, Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerzmedizin. Die Informationsplattform legt einen besonderen Schwerpunkt auf hochwertige Fortbildung und bietet Updates und ausgewählte Highlight-Beiträge aus Schmerznachrichten und Anästhesie Nachrichten.

zur Seite