Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Ärzte Woche

28.10.2016 | Gesundheitspolitik | Ausgabe 44/2016

„Beim Datenaustausch sollte der Patient Herr über seine Daten sein.“

Autor:
Philip Klepeisz

Der Theologe Matthias Beck beschreibt denkbare Folgen von Daten-Missbrauch: Jobverlust, Ablehnung durch die Krankenversicherung, Gen-Screening bei Embryonen. Becks Fazit: So wenig wie möglich preisgeben!

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 44/2016