Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

13.12.2017 | übersichtsarbeit | Ausgabe 4/2017 Open Access

Psychotherapie Forum 4/2017

Die soziale Dimension in der Psychotherapie – eine kritische Bestandsaufnahme

Zeitschrift:
Psychotherapie Forum > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Heiner Keupp, Silke Birgitta Gahleitner

Zusammenfassung

Der Bedeutungszuwachs der Psychotherapie In den 1980er-Jahren ging einher mit einem politischen Wertewandel der 1960er- und 1970er-Jahre als Reaktion der ersten Generation auf den Holocaust und Nationalsozialismus. In Abgrenzung zur Kriegsgeneration und zum Wirtschaftswachstum formulierte die heranwachsende Generation „posttraditionelle Werte“. Psychotherapie wurde zu einer soziokulturellen Deutungsmacht. Im Zuge der neoliberalen Globalisierung sind die damit verbundenen Forderungen und Ideen jedoch stark in den Hintergrund getreten. Wie also positioniert sich Psychotherapie und mit ihr der psychosoziale Bereich aktuell? Der Artikel reflektiert nach einem kurzen Rückblick in die Historie den aktuellen Stand und schlussfolgert daraus Aufmerksamkeitslinien für eine Berücksichtigung der sozialen Dimension in der Psychotherapie in der aktuellen Lebenswelt.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Psychotherapie Forum 4/2017 Zur Ausgabe