Skip to main content
main-content

Beiträge nach Datum absteigend

Beiträge nach Datum absteigend

15.01.2021 | Neurologie

Real-World-Daten zu Effektivität und Blutungsrisiko unter Apixaban

Die Schlaganfallprophylaxe mit nicht-Vitamin K-abhängigen oralen Antikoagulanzien (NOAKs) hat bei Patienten mit nicht-valvulärem Vorhofflimmern (VHF) in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Rezente Real-World-Daten (RWD)-Analysen zeigen ein positives Nutzen-Risiko Profil von Apixaban.

Bristol-Myers Squibb und Pfizer

22.12.2020 | Kardiologie | Ausgabe 8-9/2020

Top 10 der Artificial Intelligence

Prim. Prof. Dr. Diana Bonderman, Wien, Prof. DDr. Robert Gasser, Graz, und PD Dr. Deddo Mörtl, St. Pölten, präsentieren ihre „Top Ten“ der wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz (KI) in den vergangenen zwölf Monaten.

18.12.2020 | Kardiologie | Ausgabe 8-9/2020

Klinischer Risikoscore prädiziert LV Thromben

Eine große prospektive MRT-Studie verwendete leicht erhebbare klinische Daten, um einen Risikoscore für die Vorhersage von LV-Thromben früh nach primärer perkutaner Koronarintervention für akute STEMI-Patienten zu entwickeln.

18.12.2020 | Kardiologie | Ausgabe 8-9/2020

Die Preisträger der ÖKG-Tagung 2020

Im Rahmen der virtuellen Jahrestagung der ÖKG wurden auch heuer wieder die besten eingereichten Abstracts ausgezeichnet sowie die österreichischen Kardiologenpreise und der Werner-Klein-Preis 2020 von Prof. Bernhard Metzler, Tagungssekretär und President elect der ÖKG, verliehen.

18.12.2020 | Kardiologie | Ausgabe 8-9/2020

Klausurtagung der ÖKG- Arbeitsgruppenleiter

Anfang Oktober fand die bereits traditionelle jährliche Klausurtagung der Arbeitsgruppenleiter und des Programmkommittees der ÖKG in Puchberg/Wels statt.

18.12.2020 | Kardiologie | Ausgabe 8-9/2020

SGLT2 Hemmer als Herzinsuffizienztherapie

Innerhalb kurzer Zeit ist in einer ganzen Reihe von rasch aufeinander folgenden großen Studien das – von der Blutzuckersenkung unabhängige – kardioprotektive Potenzial diverser Vertreter dieser Wirkstoffgruppe bei kardiovaskulären Risikopatienten mit und ohne Diabetes offenbar geworden.

18.12.2020 | Kardiologie | Ausgabe 8-9/2020

Die Arbeitsgruppe Herzinsuffizienz der ÖKG stellt sich vor

Die wesentlichen Ziele der AG Herzinsuffizienz (HI) sind die Vermittlung der international geltenden Leitlinien zur Behandlung der HI, Etablierung neuer Therapieformen sowie die Bewusstseinsschaffung und Krankheitsaufklärung zur Verbesserung von Frühdiagnostik und Prognose.

18.12.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 8-9/2020

Das ABC des Vorhofflimmerns

Vorhofflimmern ist die häufigste anhaltende Rhythmusstörung, die mit einem signifikanten Risiko für das Auftreten von Insulten und Herzinsuffizienz vergesellschaftet ist. Nach vier Jahren wurden die Leitlinien der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) zur Diagnostik und Therapie aktualisiert und auf Basis von rezenten Studien erweitert.

18.12.2020 | Kardiologie | Ausgabe 8-9/2020

Unterschiedliche Sterblichkeit an Herzerkrankungen

Herzkrankheiten – warum Männer häufiger erkranken, Frauen aber öfter daran sterben: Im Jahr 2019 betrug die durchschnittliche Lebenserwartung von männlichen Neugeborenen in Österreich 79,5 Jahre und von weiblichen Neugeborenen 84,2 Jahre; damit wurden jeweils neue Höchsstände erreicht. 

28.10.2020 | Kardiologie | Ausgabe 6-7/2020

ESC-Guidelines für ACHD 2020

Seit der letzten Veröffentlichung der „Guidelines on the management of grown-up congenital heart disease (CHD)“ im Jahr 2010 wurden einige neue Erkenntnisse evident, die zu einer Revision dieser Empfehlungen führten. 

27.10.2020 | Kardiologie | Ausgabe 6-7/2020

Neue NSTEMI-Guidelines 2020

Die lang erwarteten neuen Guidelines zum akuten Koronarsyndrom ohne ST-Streckenhebung (NSTEMI) bieten vor allem in den Bereichen Diagnostik, Risikostratifizierung und Thrombozytenhemmung neue und klare Behandlungsalgorithmen.

23.10.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 6-7/2020

Junge Kardiologen am ESC-Kongress

Wissenschaft-- Junge österreichische Kardiologen sind mit ihren Arbeiten auch international sehr erfolgreich. Im Folgenden eine Auswahl von Arbeiten vier junger engagierter Forscher, die im Rahmen des virtuellen Kongresses der European Society of Cardiology große Beachtung fanden.

23.10.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 6-7/2020

Top 10 der akuten kardiovaskulären Medizin

Priv.-Doz. Dr. Konstantin Krychtiuk, PhD, Wien, Chair des Association for Acute Cardiovascular Care Kongress Kommittees der ESC, präsentiert seine „Top Ten“ der wissenschaftlichen Arbeiten in der akuten kardiovaskulären Medizin in den vergangenen zwölf Monaten.

22.10.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 6-7/2020

AG Kardiovaskuläre Intensivmedizin und Notfallmedizin

Die kardiovaskuläre Intensivmedizin widmet sich einer Reihe der wichtigsten und häufigsten Krankheitsbilder der internistischen Intensivmedizin. Der Fokus der Arbeitsgruppe liegt in der Fortbildung und in der Vernetzung der kardiovaskulären Intensivstationen.

15.10.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 6-7/2020

Franz Weidinger ist President elect der ESC

Prof. Franz Weidinger, Vorstand der 2. Med. Abt. der Klinik Landstraße in Wien, wurde vor Kurzem zum President elect der ESC (European Society of Cardiology) für die Jahre 2020-2022 gewählt; von 2022-2024 wird er dann der erste österreichische Präsident der Europäischen Kardiologischen Gesellschaft sein.

14.10.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 6-7/2020

Determinanten der Klappendegeneration

In der Behandlung der hochgradigen symptomatischen Aortenstenose kommen in jüngster Vergangenheit zunehmend biologische Herzklappenprothesen zum Einsatz – auch bei jüngeren Patienten. Die Haltbarkeit dieser Klappenprothesen rückt zunehmend in den Fokus des Interesses.

14.10.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 6-7/2020

Kurt Huber ist President elect der ACVC

Alle Themen, die mit kardiovaskulären Erkrankungen, aber auch im weiteren Sinne mit Intensiv Care Medicine zu tun haben, sollen wissenschaftlich und edukativ abgedeckt werden. Für die nächsten Jahre ist eine extreme Fülle an Aktivitäten geplant.

14.10.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 6-7/2020

Die Angina pectoris-Symptomatik bei Frauen

Seit den 1980-iger Jahren, als erste größere Studien zum Thema Gender Cardiology erschienen sind, wird von der Tatsache berichtet, dass die koronare Herzkrankheit (KHK) bei Frauen viel zu selten und zu spät diagnostiziert wird.

14.10.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 6-7/2020

Die MASKErade vor und in Covid-19-Zeiten

Mit den ersten Maßnahmen zur Eindämmung der rezenten Pandemie hat v.a. die Maskenpflicht unterschiedlichste Reaktionen ausgelöst und partiell Emotionen demaskiert. 

14.10.2020 | Innere Medizin | Ausgabe 6-7/2020

Kontroversielle Ansätze

Nitsche et al. von der Medizinischen Universität Wien adressieren in ihrem kürzlich erschienenen Artikel das Problem der „valve hemodynamic deterioration“ (VHD) nach (chirurgischer) Aortenklappenbioprothesenimplantation.

Bildnachweise