Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

18.12.2018 | Onkologie und Hämatologie

Checkpointblockade beim mCRC: Doppelt hilft mehr

Autor:
Silke Wedekind

Patienten mit metastasiertem Kolorektalkarzinom (mCRC) profitieren von einer doppelten Checkpointblockade, unabhängig davon ob sie eine hohe Mikrosatelliteninstabilität (MSI-H) oder Defekte der DNA-Mismatch-Reparatur (dMMR) aufweisen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel
Bildnachweise