Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2017 | Originalien | Ausgabe 4/2017

Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Österreich 4/2017

Bildgebende Methoden in der Mammadiagnostik – welche ist die beste?

Zeitschrift:
Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Österreich > Ausgabe 4/2017
Autor:
Prof. Dr. B.-J. Hackelöer

Zusammenfassung

Zur bildlichen Darstellung von Mammatumoren stehen mit der Sonographie, der Mammographie und der Kernspintomographie drei physikalisch-technisch unterschiedliche Methoden zur Verfügung. Die Möglichkeiten und Grenzen sind literaturmäßig dargestellt. Es wird dargestellt, dass weder das in Deutschland eingeführte Mammographiescreening noch ein Screening mit einer der anderen Methoden möglich ist. Ein multimodales Früherkennungskonzept wird entwickelt und postuliert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Journal für Gynäkologische Endokrinologie/Österreich 4/2017Zur Ausgabe

Originalien

Präeklampsie

Editorial

Editorial

Menopause heute und morgen

Die Wechseljahre ganz natürlich