Skip to main content
main-content

22.06.2020 | ASCO 2020 | Onlineartikel

T-Zell-Therapie gegen HPV-induzierte Epitheltumoren

Autor:
Sabrina Kempe
In einer Phase-I-Studie haben sich durch humane Papillomaviren (HPV) induzierte Krebserkrankungen des Epithelgewebes mithilfe einer T-Zell-Therapie zumindest für wenige Monate zurückdrängen lassen. Nun gilt es, entstehende Resistenzen zu überwinden. 

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Bildnachweise