Skip to main content
main-content

09.01.2014 | Urologie | Onlineartikel

Radikale Zystektomie: Wann und wie?

Autor:
R. Hofer
Die radikale Zystektomie ist, trotz der geringen Fallzahlen, ein Routineeingriff, der fast in jeder urologischen Klinik durchführt wird. Auch die therapeutische Lymphdissektion hat ihren Stellenwert, am besten innerhalb klarer Resektionsgrenzen. Alternativen zur radikalen Zystektomie sind vorhanden, jedoch verlaufen sie in der Langzeitprognose meist ungünstiger, berichtet Prim. Prof. Dr. Steffen Krause, Abteilung für Urologie am Allgemeinen Krankenhaus Linz.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten